1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultra-Kurzdistanz-Beamer im…

Und das nennt ihr einen Test?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das nennt ihr einen Test?

    Autor: FlashBFE 10.09.21 - 09:16

    Ihr schiebt einen 5000¤-Projektor vor eure zu kleine krumme Bürowand, weil eure alte Leinwand noch schlechter war und nennt das dann einen Test? Wie wollt ihr denn so irgendwas testen, was bei Projektoren wichtig ist, wie Lichtleistung, Geometrie, Kontrast, Farbraum und -treue? Habt ihr überhaupt mal eine UHD-BD abgespielt, die HDR & Farbraum voll ausnutzen, denn im Text ist davon nichts zu lesen? Warum wird nirgendwo HLG oder Dolby Vision erwähnt, selbst wenn es fehlt?

    Was alles fehlt:
    -Licht (Helligkeit, Homogenität, Kontrast ANSI/Vollbild)
    -Geometrie (Bildgrößen, Abstände, Fokus, Verzerrungen, Lensshift?, Auflösung, Fliegengitter)
    -Farbe(Farbräume Rec.709/DCI-P3, Farbtreue, Gammakurven, SDR/HDR10/HDR10+/HLG/DV?)
    -Technik(Genaue Funktionen und Bitraten der HDMI-Ports (2.0 ist nicht gleich 2.0), Latenzmessung)

    Dieser Artikel entspricht eher einem Unboxing. Andere Webseiten machen sowas als Einleitung und fangen dann erst mit dem Test richtig an und zwar mit hochwertigem Zubehör und Messgeräten statt subjektiver Meinung. Denn eins habt ihr ja selbst gemerkt: Ohne passende Leinwand und den passenden Raum wird das nichts und Leinwände für klassische Projektion auf Distanz gehen nicht, speziell Gain-Leinwände sind so nicht möglich, weil die einen gleichen Winkel zwischen Projektor/Horizontale und Betrachter/Horizontale brauchen. Einfach nur die Maler kommen zu lassen ist ein ganz schlechter Ratschlag, denn es gibt schlicht keine Wandfarben, die die Eigenschaften besserer Leinwände haben (ich habe lange danach gesucht) und Leinwände muss man sich passend zum Raum aussuchen.

  2. Re: Und das nennt ihr einen Test?

    Autor: mwo (Golem.de) 10.09.21 - 09:31

    Hi,

    Licht- und Farbmessungen können wir nicht standardisiert vornehmen.

    -Geometrie (Bildgrößen, Abstände, Fokus, Verzerrungen, Lensshift?, Auflösung, Fliegengitter)
    Ist drin (Fliegengitter gibts nicht mehr), Lensshift ist nicht vorgesehen

    -Farbe(Farbräume Rec.709/DCI-P3, Farbtreue, Gammakurven, SDR/HDR10/HDR10+/HLG/DV?)
    Siehe oben, 709 steht in der Tabelle, HDR haben wir ausgeklammert

    -Technik(Genaue Funktionen und Bitraten der HDMI-Ports (2.0 ist nicht gleich 2.0), Latenzmessung)
    Welche Funktionen meinst Du? Latenz ist drin.

    Wir sind keine Heimkino-Seite, finden aber das Thema interessant genug um mit unseren Mitteln einen Test zu machen. "Leinwände muss man sich passend zum Raum aussuchen." - das fällt bei uns leider aus.

  3. Re: Und das nennt ihr einen Test?

    Autor: FlashBFE 10.09.21 - 10:02

    mwo (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > Licht- und Farbmessungen können wir nicht standardisiert vornehmen.
    >
    > -Geometrie (Bildgrößen, Abstände, Fokus, Verzerrungen, Lensshift?,
    > Auflösung, Fliegengitter)
    > Ist drin (Fliegengitter gibts nicht mehr), Lensshift ist nicht vorgesehen
    >
    Nein, das ist eben nicht drin. Und schön, dass es kein Fliegengitter gibt, das kann aber auch ein Hinweis auf schlechten Fokus sein. Ein Foto der Pixelstruktur aus der Nähe wäre als Beweis ja nett gewesen.

    > -Farbe(Farbräume Rec.709/DCI-P3, Farbtreue, Gammakurven,
    > SDR/HDR10/HDR10+/HLG/DV?)
    > Siehe oben, 709 steht in der Tabelle, HDR haben wir ausgeklammert
    In der Tabelle? Es geht um einen Test und nicht ob Checkboxen erfüllt werden! Und wie kann man da die wichgsten Eigenschaften eines Heimkino-Beamers einfach ausklammern? Oder gehört Filme gucken heute nicht mehr dazu? Was habt ihr denn genau mit den Dingern überhaupt gemacht?

    > -Technik(Genaue Funktionen und Bitraten der HDMI-Ports (2.0 ist nicht
    > gleich 2.0), Latenzmessung)
    > Welche Funktionen meinst Du? Latenz ist drin.
    Ja danke auch, ich erkläre jetzt nicht alle Grundfuntkionen und Probleme von HDMI. Ihr habt übrigens selbst mal einen Artikel drüber geschrieben:
    https://www.golem.de/news/hdmi-2-1-wir-versuchen-das-so-verwirrend-wie-moeglich-zu-machen-1809-136773.html

    > Wir sind keine Heimkino-Seite, finden aber das Thema interessant genug um
    > mit unseren Mitteln einen Test zu machen. "Leinwände muss man sich passend
    > zum Raum aussuchen." - das fällt bei uns leider aus.

    Ja das weiß ich. Aber ihr gebt Neulingen in dem Thema völlig falsche Ratschläge und suggeriert, dass durch die UST-Projektoren jetzt alles ganz einfach wäre. Aber das Gegenteil ist der Fall. Die leichtere Aufstellbarkeit erkauft man eben mit anderen Problemen, mit denen man umgehen muss.
    Bei 5000¤ fängt im Heimkino-Bereich schon die High-End-Klasse an (teurer gehts natürlich immer für größere Säle) und das sind keine Spielzeuge mehr. Da muss man sich etwas mehr Mühe geben, um nicht Bildqualität wegzuwerfen, sonst ist das Geld zum Fenster rausgeworfen.

  4. Re: Und das nennt ihr einen Test?

    Autor: nachgefragt 10.09.21 - 10:56

    mwo (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    >
    > Licht- und Farbmessungen können wir nicht standardisiert vornehmen.

    Und warum nicht? Weil man keine 100 bis 200 Euro in die Hand nehmen will um ein entsprechendes Messgerät zu kaufen?

  5. Re: Und das nennt ihr einen Test?

    Autor: PrinzessinArabella 10.09.21 - 11:50

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mwo (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hi,
    > >
    > > Licht- und Farbmessungen können wir nicht standardisiert vornehmen.
    >
    > Und warum nicht? Weil man keine 100 bis 200 Euro in die Hand nehmen will um
    > ein entsprechendes Messgerät zu kaufen?

    na du liest auch nur das was du lesen willst.
    die wichtige zeile war "wir sind keine Heimkinoseite" , und mit dem untertitel " wir missachten die Abstandsregel", hast du wirklich dutzende selbstgemessene Daten hübsch für dich in eine Tabelle gepflegt erwartet?
    an den 100-200 wird es nicht gelegen haben, aber das teil wäre irgendwo verstaubt nach diesem
    "test" (ich würde aber tatsächlich auch eher einer kurzen produktvorstellung sprechen)
    Die Damen und Herren haben ja, anders als spezielle Heimkino magazine, youtube kanäle etc einen anderen tätigkeitsschwerpunkt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.21 11:50 durch PrinzessinArabella.

  6. Re: Und das nennt ihr einen Test?

    Autor: nachgefragt 10.09.21 - 13:08

    PrinzessinArabella schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na du liest auch nur das was du lesen willst.
    Nö aber auf den Rest wurde ja schon von mehreren anderen eingegangen.

    > die wichtige zeile war "wir sind keine Heimkinoseite" , und mit dem
    > untertitel " wir missachten die Abstandsregel", hast du wirklich dutzende
    > selbstgemessene Daten hübsch für dich in eine Tabelle gepflegt erwartet?
    Das ist für dich die wichtigste Zeile? Auf der Seite mit dem Untertitel "IT-News für Profis", wäre es natürlich abwegig Messwerte zu erwarten. Habe ich aber auch keinen Ton zu gesagt. Ich habe eine ganz einfache sehr konkrete Frage gestellt. Warum ein standatisierter Test nicht möglich ist.
    Darauf habe ich eine mögliche plausible Anwort geliefert. Dein wichtigster Satz "wir sind keine Heimkinoseite" ist da keine Anwort drauf.

    > an den 100-200 wird es nicht gelegen haben, aber das teil wäre irgendwo
    > verstaubt nach diesem "test" (ich würde aber tatsächlich auch eher einer kurzen
    > produktvorstellung sprechen)
    > Die Damen und Herren haben ja, anders als spezielle Heimkino magazine,
    > youtube kanäle etc einen anderen tätigkeitsschwerpunkt
    Ja, wenn sie nie wieder einen solchen Test machen wollen, würde ein Spektralcolorimeter natürlich einstauben. Wobei sie das Teil dann natürlich auch für andere "Tests" nutzen könnten. Oder gar um Ihre eigenen produktive Gerätschaft zu kalibrieren. Ist aber natürlich völlig abwegig auf einer Seite mit IT-News für Profis, bei einem Test für tauesende Euro teuere Beamer Messtechnik für einen zehntel der kosten zu erwarten.

    Ich bitte um Entschuldigung. Ich kalibriere jetzt meinen Monitor.



    10 mal bearbeitet, zuletzt am 10.09.21 13:23 durch nachgefragt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Stadt Nürtingen, Nürtingen
  3. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  4. IT-Systemelektroniker/-in / Systeminformatiker/-in / Kommunikationselektroniker/-- in für ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de