1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Underground Actually Free: Amazon…

Glücklich auch ohne Amazon

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glücklich auch ohne Amazon

    Autor: Signator 30.04.17 - 00:08

    ... bin ich schon seit jeher.

    Günstiger oder besser habe ich immer andernorts gefunden und wer nachhakt und den Preis von Amazon nennt, also auch einmal dann seine Fresse auf bekommt wenn es wirklich von Vorteil wäre, der bekommt zumindest den selben Preis auch bei anderen Anbietern.

    Wer sich allerdings ständig und immer wieder nur in Abhängigkeiten begibt, der muss auch mit den Konsequenzen leben.

    Das Internet besteht aus mehr als nur aus Werbung und publizierte Titel.

  2. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    Autor: Darktrooper 30.04.17 - 00:48

    Ok sag mir kurz wo ich Navigon in voller Ausbaustufe für 0,00¤ bekomme. Doof labern kann ich auch.
    Ich bin der größte und beste....

  3. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    Autor: Der_aKKe 30.04.17 - 01:03

    Hat er den Artikel gelesen?

  4. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    Autor: Niaxa 30.04.17 - 09:23

    Was soll die Frage, er hat nicht auf den Artikel sondern auf die Aussage vom TE geantwortet. Das 2018 die Navigon Nutzung dann auch zu Ende ist, ändert nichts am jetzigen Zeitpunkt und an der Korrektheit seiner Aussage.

  5. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    Autor: Peter Brülls 30.04.17 - 14:23

    Signator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... bin ich schon seit jeher.
    >
    > Günstiger oder besser habe ich immer andernorts gefunden…

    Ich brauche 1683960130, The Lost Crown of Genghis Khan. Was ist denn der beste Preis?

    Danke.

  6. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    Autor: AmpMan 30.04.17 - 16:33

    "Was ist der beste Preis?" Diese Einstellung wird unser Untergang sein.

  7. Re: Glücklich auch ohne Amazon

    Autor: Peter Brülls 04.05.17 - 18:45

    AmpMan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was ist der beste Preis?" Diese Einstellung wird unser Untergang sein.

    Es ist nicht meine, aber der OP behauptete, er fände es immer irgendwie günstiger.

    Ich persönlich kaufe sehr viel bei Amazon, entweder weil ich die Beratung nicht brauche, bzw. die Dienstleistung der Vorhalten der Warenbeispiele, oder WEIL ich sie brauche und die Rezensionen mit Fragemöglichkeit hilfreicher sind als das Personal mancher „Fachgeschäfte“, geschweige denn Ketten.

    Andersrum lasse ich mich auch nicht im lokalen Einzelhandel beraten um dann online diese Ware zu kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. AKKA, Neu-Ulm
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. (-87%) 2,50€
  3. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf