Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › United Airlines: Satelliteninternet…

Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: Vanger 16.01.13 - 10:41

    Die Datenraten waren und sind bei Satellit eigentlich immer in Ordnung, entscheidend ist bei der Technik vielmehr der Ping. Durch die langen Signallaufzeiten ist der in aller Regel nämlich abgrundtief schlecht - und die Datenrate bringt dir bei einer Webseite überhaupt rein gar nichts, wenn du erstmal eine halbe Sekunde warten darfst, bis die ersten Daten bei dir ankommen.

  2. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: crayven 16.01.13 - 10:53

    Du fliegst mehrere Tausend Meter über der Erde und empfängst alle Daten der Welt vollständig kabellos auf ein kleines, handliches Gerät und dann stört es dich, weil du eine halbe Sekunde warten musst? Abertausende Menschen haben für diesen Moment gearbeitet und du kannst nur meckern. Schöne neue Welt.

  3. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: Amorgenthau 16.01.13 - 11:00

    Tja, das ist wohl eine Sache der Gewohnheit. Ich würde es wohl gar nicht bemerken, da ich auch zu Hause solange warten darf. "Bei uns regelt der Markt die DSL Verfügbarkeit" lies die Kommune verlauten. Ich muss schon sagen, dass der Markt unsere nicht Verfügbarkeit sehr gut regelt, sodass warten für mich ganz normal ist.

  4. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: McCoother 16.01.13 - 11:04

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Datenraten waren und sind bei Satellit eigentlich immer in Ordnung,
    > entscheidend ist bei der Technik vielmehr der Ping. Durch die langen
    > Signallaufzeiten ist der in aller Regel nämlich abgrundtief schlecht - und
    > die Datenrate bringt dir bei einer Webseite überhaupt rein gar nichts, wenn
    > du erstmal eine halbe Sekunde warten darfst, bis die ersten Daten bei dir
    > ankommen.


    Schonmal im Zug versucht mobil ins Internet zu gehen? Sobald ein Wald kommt darfst du ewig warten..

  5. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: j4rted 16.01.13 - 11:15

    Du willst ja da oben nicht Zocken oder wahrscheinlich auch nicht unbedingt skypen. Bei normalem Surfen gibts da doch kein Stress. Ich bin neulich von Boston nach Frankfurt geflogen, war den ganzen Flug online. Ich konnte Surfen, Facebooken und meine Mails lesen. Was will man mehr ;)

  6. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: theWhip 16.01.13 - 11:49

    Bis einer das ausnutzt um Schaden zu verursachen

  7. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: caso 16.01.13 - 12:50

    Auf einem Langstreckenflug hat man doch genug Zeit und 500ms ist garnicht so schlecht und im Flugzeug erst recht nicht.

  8. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: androidfanboy1882 16.01.13 - 16:56

    Ich seh das Problem das Geschwindigkeit immer mit Bandbreite gleichgesetzt wird, und nicht mi Ping (der die eigentliche Geschwindigkeit von A nach B angibt)

  9. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: Bujin 16.01.13 - 20:29

    androidfanboy1882 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich seh das Problem das Geschwindigkeit immer mit Bandbreite gleichgesetzt
    > wird, und nicht mi Ping (der die eigentliche Geschwindigkeit von A nach B
    > angibt)

    Geschwindigkeit hat die Einheit Strecke/Zeit. Ping hat nur die Einheit Zeit. Die Geschwindigkeit beträgt knapp Lichtgeschwindigkeit.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.13 20:29 durch Bujin.

  10. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: caso 16.01.13 - 21:02

    Downloadgeschwindigkeit ist Daten pro Zeit und zu der Zeit muss man kommt auch der Ping hinzu. Bei großen Dateidownloads kann man den Ping vernachlässigen aber bei vielen kleinen separaten Anfragen spielt er schon einen Rolle. Von daher hat dein Vorposter schon recht und was du geschrieben hast ist schlecht gelungene Klugscheißerei.

  11. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: bastie 17.01.13 - 00:31

    crayven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du fliegst mehrere Tausend Meter über der Erde und empfängst alle Daten der
    > Welt vollständig kabellos auf ein kleines, handliches Gerät und dann stört
    > es dich, weil du eine halbe Sekunde warten musst?

    Schön gesagt.

  12. Re: Nicht die Datenrate ist entscheident sondern der Ping...

    Autor: Ysa 24.01.13 - 13:56

    +1

    Und vor allem das ganze auch noch zu einem fairen Preis, den man sich auch problemlos als Privatperson leisten kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  3. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Ransomware: Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups
    Ransomware
    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

    Nur Backups zu haben, reicht im Fall einer Ransomware-Infektion nicht aus. Unternehmen brauchen auch einen Plan, wie diese im Krisenfall schnell eingespielt werden können, wie ein Krankenhaus im US-Bundesstaat Indiana erfahren musste.

  2. Curie: Google verlegt drei neue Seekabel
    Curie
    Google verlegt drei neue Seekabel

    Von den drei neuen Seekabeln, die Google errichtet, wird auch eines nach Europa führen. Der Konzern erklärte, dass ihm der Bau solcher Infrastrukturprojekte aufgezwungen werde.

  3. Auto: Ferrari plant elektrischen Supersportwagen
    Auto
    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

    Ferrari wird einen batterieelektrischen Supersportwagen bauen, auch ein SUV ist nicht mehr undenkbar. Der elektrische Ferrari werde vor dem Tesla Roadster fertig, hat Sergio Marchionne, der auch Fiat Chrysler leitet, auf der North American International Auto Show in Detroit angekündigt.


  1. 09:46

  2. 09:23

  3. 07:56

  4. 07:39

  5. 07:26

  6. 07:12

  7. 19:16

  8. 17:48