1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unitymedia: 128 MBit/s für fast alle…

und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: me123456798 30.04.10 - 18:39

    ...so wie ich zum Beispiel.
    Ständig Verbindungsabbrüche, täglich macht das Modem Firmwareupdates und ich glaube wenn zu viel Leute gleichzeitig TV gucken, ists sowieso vorbei.

    Kommentar vom Support: "Ja bei uns ist ja alles in Ordnung, da muss sich der Vermieter um die Kabel kümmern."

    Na herzlichen dank...

  2. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: bärbel 30.04.10 - 18:43

    me123456798 schrieb:

    > Kommentar vom Support: "Ja bei uns ist ja alles in Ordnung, da > > muss sich der Vermieter um die Kabel kümmern."

    Und das ist warum so abwegig?

  3. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Gurkenbrot 30.04.10 - 19:18

    Naja weil TV Kabel sternförmig verlegt werden im Haus - sprich nach dem Verteiler im Keller stören sich die Bewohner im Haus gegenseitig nicht mehr.

    Hat X nun 5 Tage im Monat perfekte Übertragung und an 25 Tagen nicht - und der Vermieter tauscht nicht jede Nacht die Kabel zur Wohnung :D.... ist es eben mit ausreichender Wahrscheinlichkeit nicht die Hausverkabelung.

    Ist die schuld hat man normalerweise nie gute Übertragung, aber seltenst mal ein paar Abende gute und mal ein paar Abende schlechte.

  4. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: QPSKDOCSIS 30.04.10 - 19:34

    99% der vor 2005 gebauten Gebäde gibt eine Baumstruktur und keine Sternverkabelung.

    Und Stern gibts auch nur wenn es die Kabelnetzbetreiber selber machen und das Netz vermieten oder du nen Elektroplaner hast.

  5. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: baum 30.04.10 - 20:01

    so ein quark: es gibt auch etliche Etagensterne / Etagenabzweiger
    ich habe selber Baumnetze umgerüstet, die laufen einwandfrei, wenn man es denn richtig macht und etwas von Antennenbau und Computern versteht...

  6. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: guesto 30.04.10 - 20:27

    mich würde mal dein db wert im keller interessieren und am besten dann noch der wert an deiner dose in wohnung...dann kann man weiterreden

  7. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Seraphina 30.04.10 - 20:33

    Abgesehen von seltenen Komplettausfällen, die dann sowohl TV als auch Telefon und Internet lahmlegen habe ich zumindest immer meine zugesicherten 6000 kBit/s.

  8. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: asfasfasf 30.04.10 - 20:51

    doch so viel? ^^

  9. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Unmut 30.04.10 - 21:26

    Leute, Leute,

    was ich hier für nen Müll lesen muss...

    Sternförmige Kabelverlegung bei Kabelfernsehen... Bullshit

    Nenn mir ein Beispiel eines Mehrfamilienhauses, wo jeder Teilnehmer ein eigenes Kabel aus dem Keller bekommt!

  10. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Informationelle Selbstbestimmung 30.04.10 - 21:46

    Unmut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nenn mir ein Beispiel eines Mehrfamilienhauses, wo jeder Teilnehmer ein
    > eigenes Kabel aus dem Keller bekommt!

    Meine 1. Wohnung und meine aktuelle Wohnung. In der ersten Wohnung wurde ungefähr 2000 ein gänzlich neues Kabel gelegt, in meiner aktuellen Mietswohnung auf Digitalkabel "umgerüstet". Letzteres bedeutet, dass das analoge Kabel in der Wand blieb (einschl. Dosen). In beiden Fällen gibt es im Keller einen Verteiler, von dem so viele Kabel ausgehen, wie es Mietparteien gibt. Die Kabel wurden jeweils im alten Kaminschacht verlegt (Loch rein, Kabel runterlassen, Kabel im Verteiler anklemmen, Dose auf Kamin -- fertich). Scheint mir in Mehrfamilienhäusern, die einen nicht mehr genutzten Kamin vorweisen, auch die einfachste und kostengünstigste Lösung zu sein.

    Phil o'Soph

  11. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Hans Jörg 30.04.10 - 22:26

    Unmut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was ich hier für nen Müll lesen muss...

    Dann solltest Du aufhören Deine eigenen Postings zu lesen.

    > Sternförmige Kabelverlegung bei Kabelfernsehen...

    Ist schon lange Standard. Und Unitymedia schaltet auch kein Internet wenn nicht vorher darauf umgebaut ist.

    > Nenn mir ein Beispiel eines Mehrfamilienhauses, wo jeder
    > Teilnehmer ein eigenes Kabel aus dem Keller bekommt!

    Ich wohne in einem solchen. Und andere Nutzer von Unitymedia (sofern sie nicht im eigenen Haus wohnen) auch.

  12. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Hans Jörg 30.04.10 - 22:28

    me123456798 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > täglich macht das Modem Firmwareupdates

    Das ist schon der erste Beleg, dass Du einfach nur Unfug redest. Für die üblichen Geräte gibts nicht täglich neue Firmware, und wenns keine neue Firmware gibt, ist da auch nix upzudaten. Im übrigen kannst Du meist überhaupt nicht nachvollziehen, obs ein Update gab oder nicht.


    > ich glaube wenn zu viel Leute gleichzeitig TV gucken, ists
    > sowieso vorbei.

    Und das ist noch viel größerer Unfug.

  13. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Daniel-Düsentrieb 30.04.10 - 23:07

    Hans Jörg schrieb:
    > > Sternförmige Kabelverlegung bei Kabelfernsehen...
    >
    > Ist schon lange Standard. Und Unitymedia schaltet auch kein Internet wenn
    > nicht vorher darauf umgebaut ist.

    da bist du aber nicht richtig informiert, wir haben Internet von UM und keine Sternverkabelung!

  14. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: QPSKDOCSIS 01.05.10 - 11:03

    Baum ist Baum (egal ob Etagenstern oder nicht) und Stern ist Stern. Es gibt weder Analog- noch Digitalkabel. Und KEINES der TV-Projekete die ich bis jetzt geplant habe hatte ein Sternnetz.

    Die meisten in den 70er errichteten Gebäude erfülllen nicht das erforderliche Schimungsmaß noch haben sie Rückkanaltaugliche Komponenten. Jeder Kabelnetzbetreiber schließt Internetverträge ab - absolut egal ob es in dem Gebäude möglich ist oder nicht. Manchmal werden entsprechende Komponenten nachgerüstet - manchmal einfach der Vertrag aufgelöst.

    Bei größeren Anlagen bietet UM auch an das gesamte Kabelnetz zu erneuern, meist recht guenstig. Großer Vorteil für UM - sie bleiben so auch die nächsten 10-15 Jahre im Haus gesetzt.

    Größter Nachteil für den Hausbesitzer: Osteuropäische Montagetrupps arbeiten meist nicht sehr, akkurat.

  15. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: amp amp nico 03.05.10 - 04:46

    Unmut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, Leute,
    >
    > was ich hier für nen Müll lesen muss...
    >
    > Sternförmige Kabelverlegung bei Kabelfernsehen... Bullshit
    >
    > Nenn mir ein Beispiel eines Mehrfamilienhauses, wo jeder Teilnehmer ein
    > eigenes Kabel aus dem Keller bekommt!


    *meld*
    Im Keller gibts hier einen Verteiler, wo genau die Anzahl an Strippen rauskommt, wie Wohnungen im Haus existieren.
    Das (analoge) Fernsehbild ist trotzdem besch**eiden. Das wird wohl nix mit IPTV.

  16. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Fisch 03.05.10 - 08:20

    Man kann es auch so formulieren: Der Mensch hat Probleme mit seinem Kabel-Internet und bekommt vom Provider keine Hilfe.

    Dieser Fall ist quasi bei ~nahezu~ jedem Kunden gegeben.
    Meiner Erfahrung nach, ist nur ein Bruchteil der Kabelkunden zufrieden mit dem Internetanschluss.

    Die Gründe:

    - ständige Verbindungsabbrüche
    - volle Bandbreite nur 1 Stunde am Tag
    - in den Abendstunden nur wenige Prozente der maximalen Bandbreite
    - Supportmitarbeiter, die nichtmal den Ausredenkatalog auswendig aufsagen können.


    ~fisch~

  17. Re: und 80% der 80% Nutzer können es nur zu 20% nutzen...

    Autor: Re 16.08.10 - 12:38

    Fisch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es auch so formulieren: Der Mensch hat Probleme mit seinem
    > Kabel-Internet und bekommt vom Provider keine Hilfe.
    >
    > Dieser Fall ist quasi bei ~nahezu~ jedem Kunden gegeben.
    > Meiner Erfahrung nach, ist nur ein Bruchteil der Kabelkunden zufrieden mit
    > dem Internetanschluss.
    >
    > Die Gründe:
    >
    > - ständige Verbindungsabbrüche
    > - volle Bandbreite nur 1 Stunde am Tag
    > - in den Abendstunden nur wenige Prozente der maximalen Bandbreite
    > - Supportmitarbeiter, die nichtmal den Ausredenkatalog auswendig aufsagen
    > können.
    >
    > ~fisch~

    Ich bin bei Unitymedia und habe 24h die volle Bandbreite und keine Verbindungsabbrüche. Was dem Support angeht kann ich dir bedingt zustimmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck