1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unitymedia: Telefonieausfall bei…

Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: rv112 03.01.19 - 10:22

    Nutzer können nicht nur FritzBoxen nutzen, sondern auch reine Kabelmodem in Form von TC4400, verschiedenen Cisco oder Hitron. Auch weitere Kabelrouter von Arris sind möglich.

    Allerdings betrifft es alle Geräte mit der Telefoniestörung. Bei mir mit TC4400 geht es stand 10 Uhr noch immer nicht.

  2. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: lincoln33T 03.01.19 - 10:48

    Wie funktioniert das eigentlich mit dem Telefon wenn man den TC4400 verwendet? Wie ich sehe hat das Ding ein Kabel Anschluss und 2 Netzwerk Ausgänge. Wo wird das Telefon angeschlossen und die Rufnummer mit Zugangsdaten angemeldet?

  3. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: amokk 03.01.19 - 11:00

    An einem extra Router. Oder ein dafür vorgesehene DECT Basis.
    Ich benutze z.B. den Archer VR600v als Router+DECT Basis in Einem.

  4. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: M.P. 03.01.19 - 11:01

    Entweder eine geeignete Fritzbox über ihren WAN Anschluss hinter das TC4400 schalten, oder eine spezialisierte VOIP-Hardware nutzen (z. B. CISCO SPA 112)
    In der nachgeschalteten Hardware muss man dann die von Unitymedia erhaltenen SIP-Credentials eintragen ...

    Einen Router braucht man eh da das TC4400 nur ein Modem ist. Von da her wäre eine Fritzbox die pragmatischste Lösung ...

    Günstig sind alte 1&1 Boxen, (z. B. 7372 SL) die man bei Ebay gebraucht bekommt ... Je nach Vertrag sollte man aber schauen, ob die Boxen nicht zu alt sind, und Probleme mit dem notwendigen Durchsatz bekommen.

  5. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: KloinerBlaier 03.01.19 - 11:03

    Man brauch halt irgendwas SIP-fähiges dahinter.

    Kann beispielsweise ein richtiges VoIP-Telefon sein oder auch eine schnöde FritzBox mit DECT.

  6. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: intergeek 03.01.19 - 12:51

    Das mit der Routerfreiheit ist Murks, da es wirklich nur die Fritzbox gibt. Klar die genannten Geräte gibt es noch, aber frei im Handel sind die nicht zu bekommen. Kleinere Provider verkaufen sie zwar ohne Vertrag, aber spätestens bei der Firmware liegt der Hund begraben da niemals eine neue Firmware ankommen wird da sie vom Privider verteilt wird. Da auf den ganzen Kabelmodems oft Firmware Versionen aus dem Jahre 2015 oder dem Dreh laufen ist das natürlich nicht immer unkritisch.

    Und ja, die Providermodems bekommen oft auch keine Updates, aber wenn die Amok laufen ist das ein Problem des Kunden wenn diese das Netz stören.

    Es fehlt einfach die Auswahl und auch Geräte die z.B eine openWRT oder ähnliche Firmware unterstützen. Modem und Router is5 eben ein Gerät mehr als man meist braucht.

  7. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: M.P. 03.01.19 - 13:02

    intergeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar die genannten Geräte gibt es noch, aber frei im Handel sind die nicht
    > zu bekommen.

    TC4400-EU Kabel-Modem Docsis 3.1

  8. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: intergeek 03.01.19 - 13:06

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > intergeek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar die genannten Geräte gibt es noch, aber frei im Handel sind die
    > nicht
    > > zu bekommen.
    >
    > TC4400-EU Kabel-Modem Docsis 3.1

    Gut, aber technicolor gibt ja auch keine Firmware an Endkunden raus.

  9. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: M.P. 03.01.19 - 13:26

    AVM wird das bei der 6591 auch nicht mehr machen. Die US-Kabelbetreiber haben Angst vor Firmware-Hackern, und deshalb einen Firmware Update in der DOCSIS Spezifikation ausschließlich durch den Provider über das Kabelnetz vorgesehen.
    Da die bisherigen Kabel-Fritzboxen dank Euro-Docsis in den USA nicht nutzbar waren, hat es die Zertifikatoren der unter der Regie der US-Kabel-Provider stehenden CableLabs nicht interessiert.

    Bei einem auch in den USA nutzbaren DOCSIS 3.1 Router wird man da wohl genauer hinschauen, und ohne eine Cable-Labs Signatur kann sich kein Router in das Kabelnetz einbuchen...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.19 13:28 durch M.P..

  10. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: Ernie59 03.01.19 - 13:36

    intergeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > intergeek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Klar die genannten Geräte gibt es noch, aber frei im Handel sind die
    > > nicht
    > > > zu bekommen.
    > >
    > > TC4400-EU Kabel-Modem Docsis 3.1
    >
    > Gut, aber technicolor gibt ja auch keine Firmware an Endkunden raus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.19 13:39 durch Ernie59.

  11. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: intergeek 03.01.19 - 13:38

    Die Fritzbox ist ja das einzige Kabelgerät das man selbst Updaten kann. Alle Kabelmodems können nur vom Provider geupdated werden, egal ob man sie frei kauft oder bei Ebay.

  12. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: Ernie59 03.01.19 - 13:40

    Stimmt.
    Du hast recht. Ich hatte deinen Post falsch verstanden.
    :o)

  13. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: intergeek 03.01.19 - 14:14

    Ernie59 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt.
    > Du hast recht. Ich hatte deinen Post falsch verstanden.
    > :o)


    Kein Problem. Mich nervt es nur das jetzt die Routerfreiheit da ist aber die Freiheit aufgrund der Gegebenheiten eher Theoretisch ist. Freiheit mit nur einer einzigen sinnvollen Option ist nicht wirklich frei. Tplink und Dlink hatten ja mal was angekündigt aber sie haben es wohl wegen mangelnder Nachfrage eingestampft. Da liegt der Hund vermutlich begraben, keine Auswahl oder Mehrwert durch die freien Geräte lässt es wenige nutzen, warum viel Geld für eine freie Fritzbox zahlen wenn die vom Provider fast das gleiche kann und nicht gekauft werden muss. Daher wenige Nutzer von freien Geräte und die Hersteller wollen dann nicht investieren für wenige Nutzer...

    Ich glaube die ganze DOCSIS Sache macht die Entwicklung auch sehr viel k9mplizierter als bei DSL das ja scheinbar im Vergleich s8mpel ist.

  14. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: M.P. 03.01.19 - 14:23

    Prinzipiell sind die Modems aber aufgrund geringeren Funktionsumfanges deutlich weniger von Sicherheitslücken betroffen, als Router mit ihren vielen weiteren Funktionalitäten.

    Von da her ist es wichtiger, den Router, der hinter dem Kabelmodem sitzt aktuell zu halten ...

  15. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: theFiend 03.01.19 - 16:45

    intergeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kein Problem. Mich nervt es nur das jetzt die Routerfreiheit da ist aber
    > die Freiheit aufgrund der Gegebenheiten eher Theoretisch ist. Freiheit mit
    > nur einer einzigen sinnvollen Option ist nicht wirklich frei. Tplink und
    > Dlink hatten ja mal was angekündigt aber sie haben es wohl wegen mangelnder
    > Nachfrage eingestampft.

    Der Anteil derer die sich "freie Geräte" Kaufen ist eh schon verschwindend gering, noch geringer dann der Anteil derer die sich auch noch auf Modems kaprizieren, und dann können die Modems meist auch nur beschränkte Kabelgeschwindigkeiten.

    Letztlich musst schon fast froh sein das man die Kabel-Fritzbox überhaupt frei erwerben kann...

  16. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: M.P. 03.01.19 - 16:54

    > und dann können die Modems meist auch nur beschränkte Kabelgeschwindigkeiten.

    Nenne mir ein frei erhältlichen Kabel-Router, der eine höhere DOCSIS Datenrate bietet, als das Modem TC4400 ;-)

    Die Geschwindigkeitsspitze für das TC4400 könnte aber wackeln, wenn die Fritzbox 6591 in den freien Verkauf kommt wie von AVM angekündigt. Wobei ich den Verdacht habe, dass die beiden AVM-Großkunden für Kabelrouter dagegen Einwände haben ...

  17. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: intergeek 03.01.19 - 16:57

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > intergeek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Kein Problem. Mich nervt es nur das jetzt die Routerfreiheit da ist aber
    > > die Freiheit aufgrund der Gegebenheiten eher Theoretisch ist. Freiheit
    > mit
    > > nur einer einzigen sinnvollen Option ist nicht wirklich frei. Tplink und
    > > Dlink hatten ja mal was angekündigt aber sie haben es wohl wegen
    > mangelnder
    > > Nachfrage eingestampft.
    >
    > Der Anteil derer die sich "freie Geräte" Kaufen ist eh schon verschwindend
    > gering, noch geringer dann der Anteil derer die sich auch noch auf Modems
    > kaprizieren, und dann können die Modems meist auch nur beschränkte
    > Kabelgeschwindigkeiten.
    >
    > Letztlich musst schon fast froh sein das man die Kabel-Fritzbox überhaupt
    > frei erwerben kann...

    Ich stimme dir komplett zu. Der einzige Grund der aktuell für ein freies Gerät spricht ist Die Tatsache das man nur so die Sip Daten bekommt. Tv geht inzwischen zumindest bei Vodafone auch auf deren Homebox, wie es bei unitymedia aussieht weiß ich nicht. Ein weiterer Grund wäre eine aktuellere Firmware, der Mehrwert ist aber wohl für die allermeisten überschaubar... Daher gibt es aktuell mehr Nachteile als Vorteile bei einem freien Gerät.

  18. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: Faksimile 03.01.19 - 18:38

    Na hoffentlich ist das im umgekehrten Fall auch so. Wie Du mir, so ich Dir ...

  19. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: rv112 03.01.19 - 19:31

    intergeek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > intergeek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Kein Problem. Mich nervt es nur das jetzt die Routerfreiheit da ist
    > aber
    > > > die Freiheit aufgrund der Gegebenheiten eher Theoretisch ist. Freiheit
    > > mit
    > > > nur einer einzigen sinnvollen Option ist nicht wirklich frei. Tplink
    > und
    > > > Dlink hatten ja mal was angekündigt aber sie haben es wohl wegen
    > > mangelnder
    > > > Nachfrage eingestampft.
    > >
    > > Der Anteil derer die sich "freie Geräte" Kaufen ist eh schon
    > verschwindend
    > > gering, noch geringer dann der Anteil derer die sich auch noch auf
    > Modems
    > > kaprizieren, und dann können die Modems meist auch nur beschränkte
    > > Kabelgeschwindigkeiten.
    > >
    > > Letztlich musst schon fast froh sein das man die Kabel-Fritzbox
    > überhaupt
    > > frei erwerben kann...
    >
    > Ich stimme dir komplett zu. Der einzige Grund der aktuell für ein freies
    > Gerät spricht ist Die Tatsache das man nur so die Sip Daten bekommt. Tv
    > geht inzwischen zumindest bei Vodafone auch auf deren Homebox, wie es bei
    > unitymedia aussieht weiß ich nicht. Ein weiterer Grund wäre eine aktuellere
    > Firmware, der Mehrwert ist aber wohl für die allermeisten überschaubar...
    > Daher gibt es aktuell mehr Nachteile als Vorteile bei einem freien Gerät.

    Quatsch. Wer eine vernünftige Firewall bzw. Router betreiben will, kommt um ein reines Modem nicht herum. Das Internet besteht aus mehr als IPTV und Facebook.

    @M.P.

    Glaube nicht dass die Fritte das TC4400 abhängen kann. Erstens ist die CPU in der Kabelfritte ständig zu lahm, zweitens macht das TC4400 2x OFDM. Unitymedia schaltet zwar bisher nur einen OFDM Träger auf um damit die 1 GBit/s zu fahren, aber dennoch ist Reserve da. Außerdem bündel ich beide LAN Ports des Modems um effektiv 2 GBit/s zu erreichen. Glaube nicht dass das mit der Fritte vernünftig geht.

  20. Re: Wahlfreiheit mehr als nur FritzBox

    Autor: Anonymer Nutzer 03.01.19 - 20:51

    das ist jedoch ein lange bekanntes problem in bus-netzwerken, hier können rouge/falsch konfigurierte geräte andere stören, indem sie z.b. das ihnen gegebene zeitfenster nicht einhalten in sternnetzen mit switches krepieren nur die, die falsch laufen. sprich bus-netzwerke machen auf providerebene sinn (man sparrt leitungen/längen), aber sobald einzelnen nutzern die konfiguiration ihrer abnehmer anvertraut wird führt das nach murphy (was schief gehen kann wird schief gehen -> was gemacht werden kann wird gemacht werden) zur störung und nicht nur für den der stört.

    dsl ist sicherer als kabel, also in bezug, dass nur der, der stört keine oder schlechte konnektivität hat, wenn das problem auf abnehmerseite liegt.

    oder habe ich da etwas grundsätzlich missverstanden?

    und dass signaturen/zertifakate nichteinmal soviel wert sind wie das darin gesetzte vertrauen, dass diese immer fälschbar sind und bleiben ... das sollte man im hinterkopf behalten, egal wie schwer/leicht/komplex der vorgang dafür ist.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.19 21:10 durch ML82.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Marburg
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. Hays AG, Ansbach
  4. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  2. 189€ (Bestpreis)
  3. 189,99€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing