1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Uploadfilter: Reform bedroht Foren…

Läuft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Läuft

    Autor: mark.wolf 11.03.19 - 07:40

    Wissen nicht allgemein zur Verfügung zu haben sondern zu monopolisieren und zu zentralisieren ist genau die Absicht, welche die sog. Urheberrechtsreform beabsichtigt. Die Urhaber haben von dieser reform rein gar nichts, sondern diejenigen, welche Wissen und Informationen komerzialiseren.

    Mit dem Internet war plötzlich ein Medium verfügbar, wo Informationen und Wissen frei zirkulieren konnte. Das Monopol der Machteleiten war extrem gefährdet, weil jetzt bisher verschwiegene Tatsachen die Verlogenheit der Politik, Wirtschaft und Mainstream-Presse offenbarten. Um die Kontrolle über das Volk wieder herzustellen muss die freie Zirkulation von Information und Wissen eingeschränkt werden.

    Als Reform des Urheberrechts getarnt kommt diese Zensurmaßnahme daher. Apropos Leistungsschutzrecht: Welche "Leistung" der Verlage soll denn geschützt werden? Etwa die, nachrichten durch passende Wortwahl ins Gegenteil zu verkehren, tatsachen welche nicht ins eigene politische Konzept passen, einfach zu verschweigen oder hauptsächlich Meldungen der Propagandaorganisationen wie 'Atlantikbrücke' oder 'Sicherkonferenz' zu verbreiten?

    Eine frei Presse haben wir in Deutschland nicht mehr. Denn eine freie Presse ist auch eine unabhängige Presse. Jedoch sind die Massenmedien entweder unter politischer Kontrolle (ÖR) oder unter Kontrolle eines Verleger-Oligopols. Freie Presse existiert zwar noch, hat aber praktisch keine Reichweite. Mit Artikel 13 können dann auch freien Plattformen Dinge untergeschoben werden und dann durch entsprechende Klagen, diese Plattformen endgültig zerstört werden.

  2. Re: Läuft

    Autor: SirFartALot 11.03.19 - 10:52

    Wenn man die Frage "Cui bono?" beantworten will, kommt man um die Aussage in deinem Posting nur schwer rum. Daher +1.

    Aber auch manche Urhebergruppierungen haben das schon kapiert und sind jetzt gegen die Reform. Wobei der Hauptgrund der sein wird, dass sie keinen rechtlichen Anspruch auf zusaetzliche Verguetung haben.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  4. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Release 7. Mai)
  2. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
    Arbeitsschutzverordnung
    Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

    Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

    1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
    2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
    3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss