1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Easylist muss Anti…

Gerichte nicht auf seiten der nutzer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: Benutzer0000 15.08.17 - 20:18

    die gerichte sollten dem volk dienen und nicht der urheberrechtsmafia....

  2. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: Z101 16.08.17 - 06:25

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die gerichte sollten dem volk dienen und nicht der urheberrechtsmafia....

    Werbung im Internet ist wichtig damit auch unabhängige Leute eine Chance haben eine Webseite an Leben zu erhalten die halt gerade nicht durch Einzelfirmen/Personen gesponsert wird.

  3. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: SJ 16.08.17 - 07:34

    Das mit dem von Seiten am Leben erhalten ist einfach nur Blödsinn...

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  4. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: maci23 16.08.17 - 07:41

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Benutzer0000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > die gerichte sollten dem volk dienen und nicht der
    > urheberrechtsmafia....
    >
    > Werbung im Internet ist wichtig damit auch unabhängige Leute eine Chance
    > haben eine Webseite an Leben zu erhalten die halt gerade nicht durch
    > Einzelfirmen/Personen gesponsert wird.

    Ich habe nichts gegen Werbung im Internet, es ist nur extrem nervig, wenn Werbung über den Seiteninhalt gelegt wird, oder ständig irgendetwas aufpoppt, sich bewegt.

    Daher bediene ich mich privat der PiHole. Somit habe ich Ruhe.
    Sicher kann daher keine Webseiten zB vom Axel Springer Verlag aufmachen.
    Die brauche ich aber nicht wirklich, denn für Infos gibt es bessere Seiten.

    Die Gerichte sind für mich auf Seiten derer, die das Geld ausgeben.
    Warum sollten Richter, die ja Juristen sind, gegen viele ihrer Freunde, bei den großen Verlagen entscheiden.
    Das Volk, das sind zwar wir, wird von der Politik und von vielen Juristen, schon lange für Dumm verkauft!
    Für die Politik sind wie Stimmvieh, nicht mehr!

  5. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: Spaghetticode 16.08.17 - 09:09

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die gerichte sollten dem volk dienen und nicht der urheberrechtsmafia....

    Egal, wie das Gericht urteilt, für das Volk gibt es immer Nachteile:

    - Anti-Adblock darf nicht umgangen werden: Ich werde von der Seite ausgesperrt, weil eine Anti-Adblock-Meldung kommt.
    - Anti-Adblock darf umgangen werden: Ich werde von der Seite ausgesperrt, weil sie eine Paywall eingerichtet hat (oder gar komplett dicht gemacht hat).

    Wobei ich das erstere für erstrebenswerter halte: Ich kann die Seite nutzen, wenn ich dafür die Werbung akzeptiere. Bei zweiterem muss ich ja mein hart verdientes Geld in die Hand nehmen.

  6. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: Hotohori 16.08.17 - 17:59

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit dem von Seiten am Leben erhalten ist einfach nur Blödsinn...

    Jupp, fragt mal die Leute, die vor 15-20 Jahren Webseiten betrieben haben, ohne Werbung, wie die das geschafft haben.

    Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg, nur die wenigsten haben diesen Willen und nutzen daher Werbung. :P

  7. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: SJ 16.08.17 - 22:49

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jupp, fragt mal die Leute, die vor 15-20 Jahren Webseiten betrieben haben,


    1996 meine erste Homepage bei Geocities :)

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: FreiGeistler 16.08.17 - 22:56

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal, wie das Gericht urteilt, für das Volk gibt es immer Nachteile:
    >
    > - Anti-Adblock darf nicht umgangen werden: Ich werde von der Seite
    > ausgesperrt, weil eine Anti-Adblock-Meldung kommt.
    > - Anti-Adblock darf umgangen werden: Ich werde von der Seite ausgesperrt,
    > weil sie eine Paywall eingerichtet hat (oder gar komplett dicht gemacht
    > hat).
    >
    > Wobei ich das erstere für erstrebenswerter halte: Ich kann die Seite
    > nutzen, wenn ich dafür die Werbung akzeptiere. Bei zweiterem muss ich ja
    > mein hart verdientes Geld in die Hand nehmen.

    Du hast das Tracking vergessen...
    Respektive, dass du zur Ware wirst.

  9. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: Spaghetticode 17.08.17 - 06:57

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast das Tracking vergessen...
    > Respektive, dass du zur Ware wirst.

    Richtig, Tracking hat man bei werbefinanzierten Seiten. Aber bedenke, dass ich auf einer Bezahlseite gar namentlich bekannt bin, ohne Gewähr, dass auf Tracking vrzichtet wird.

  10. Re: Gerichte nicht auf seiten der nutzer

    Autor: FreiGeistler 17.08.17 - 07:45

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FreiGeistler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast das Tracking vergessen...
    > > Respektive, dass du zur Ware wirst.
    >
    > Richtig, Tracking hat man bei werbefinanzierten Seiten. Aber bedenke, dass
    > ich auf einer Bezahlseite gar namentlich bekannt bin, ohne Gewähr, dass auf
    > Tracking vrzichtet wird.

    Wikipedia / Webseite-Tracking
    Dem Tracker ist nicht nur deine aktuelle Domain bekannt.
    Mein Punkt ist, dass der übliche Surfer vom Tracker nichts mitbekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.17 07:45 durch FreiGeistler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energie Südbayern GmbH, München
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  4. Eppendorf AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  2. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

  3. Carsharing: Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen
    Carsharing
    Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen

    Bei Carsharing-Anbietern wie Share Now ist es wichtig, dass die Autos vernetzt sind und jederzeit geortet werden können. Doch das kann in Funklöchern zu unerwarteten Problemen führen.


  1. 19:04

  2. 18:13

  3. 17:29

  4. 16:49

  5. 15:25

  6. 15:07

  7. 14:28

  8. 14:13