1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Easylist muss Anti…

Recht auf Selbstbestimmung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: Vollstrecker 15.08.17 - 15:26

    Ich möchte selber bestimmen was auf meinem PC heruntergeladen, bzw. angezeigt wird. Das gilt auch für Werbung auf Webseiten. Wenn diese Webseiten profitorientiert sind, dann sollen sie doch bitte eine Paywall einrichten und Werbefreie Lesemuster anbieten (wie z.B. viele lokale Tageszeitungen es machen).

    Vllt. wäre das mal was für einen neuen Aboanbieter der 1-click login für verschiedene Paywalls anbietet.

  2. Re: Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: Hanmac 15.08.17 - 15:30

    ich will eine Warnung wenn ich auf einen Link clicke ob diese Webseite bevor ich sie besuche Werbung enthält oder nicht.

  3. Re: Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: Reudiga 15.08.17 - 15:36

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will eine Warnung wenn ich auf einen Link clicke ob diese Webseite
    > bevor ich sie besuche Werbung enthält oder nicht.

    Meiner Meinung nach sollten die, die Adblocker nicht akzeptieren einfach die Adblock User blockieren und den Zugriff verweigern.

    Ich stelle den Adblocker auch nicht mehr aus. Viel zu viele Viren die da runtergeladen werden oder sonst was.

  4. Zustimmung

    Autor: SJ 15.08.17 - 15:54

    Indem ich auf einen Link der auf Seit xyz.tld zeigt klicke, sage ich, dass ich Sachen von xyz.tld laden will und nicht von hundert anderen Seiten. Da wird mir einfach Zeugs runtergeschoben, das ich nicht will.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: sodom1234 15.08.17 - 16:21

    Jups ich finde Seiten die mich komplett blocken, weil ich AdBlock verwende voll OK.

    Dann muss ich die gegebenenfalls einfach noch aus den Lesezeichen löschen und gut. Brauchbare Alternativen gibt es fast immer, bekommen diese Seiten halt meine Aufmerksamkeit.

  6. Re: Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: tKahner 15.08.17 - 18:06

    sodom1234 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jups ich finde Seiten die mich komplett blocken, weil ich AdBlock verwende
    > voll OK.
    >

    Ganz genau! So wie ich mir das Recht herausnehme, Werbung zu blocken oder nicht, muss ich dem Server das Recht einräumen, auch mich im Gegenzug zu blocken.

    ABER (haha) das klappt nicht!
    Man stelle sich vor, dieses unser beides Verhalten macht Schule und zwar aus genau den Gründen, die Sie genannt haben - Dann brechen die Besucherzahlen der jeweiligen Seiten entweder ein (die meisten!) oder nicht (z.B. Bild).
    Auf jeden Fall aber wird es das jeweilige Geschäftsmodell beeinflussen. Und es darf natürlich nicht sein, dass ein Nutzer aktiv mein Geschäftsmodell beeinflusst.
    Und dass das der Fall ist, zeigt sich sich ja daran, wie empfindlich so manche Firmen inzwischen auf die Adblocker reagieren.

    Eigentlich finde ich das Thema eh ziemlich dämlich. Es wird immer eine Möglichkeit geben, ungewünschte Teile eine Webseite aus dem HTML-Stream zu blocken. Wer soll mich wie daran hindern?
    Und gegen den erklärten Wunsch der Mehrheit der Nutzer zu agieren, hat auch noch nie funktioniert.

  7. Re: Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: Spiritogre 15.08.17 - 20:06

    Ähm, genau darum geht es doch hier.
    Dass eben ein Adblock-Blocker umgangen wird und dieser Eintrag aus Easylist gestrichen werden musste, weil die Inhalte der Seite normalerweise nur ohne Adblocker angezeigt werden.

    Ich handhabe das ansonsten genauso. Ich habe ein paar Seiten, da ist der Adblocker deaktiviert weil ich sie unterstützen möchte, der Rest und Zufallsseiten sind Werbefrei. Besitzt eine Seite einen Adblock-Blocker wird sie eben ignoriert und die nächste geöffnet.

  8. Re: Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: FreiGeistler 16.08.17 - 07:40

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich handhabe das ansonsten genauso. Ich habe ein paar Seiten, da ist der
    > Adblocker deaktiviert weil ich sie unterstützen möchte, der Rest und
    > Zufallsseiten sind Werbefrei. Besitzt eine Seite einen Adblock-Blocker wird
    > sie eben ignoriert und die nächste geöffnet.

    Besser einfach eine Ausnahme für die Domain und die Werbeschleudern, deren Datensicherheit du vertraust.

  9. Re: Recht auf Selbstbestimmung

    Autor: Reudiga 16.08.17 - 08:03

    Naja, wenn Sie rummeckern weil ein Adblocker dann nicht mehr auf der Seite ist, haben sie scheinbar das Falsche Geschäftsmodell, wenn Sie diesen Nutzer dennoch brauchen.

    Wenn man Vernünftige Werbung macht, die klar und eindeutig ist und nicht störend oder sonst was, dann bin ich bzw war ich auch früher dazu bereit, Werbung nicht zu blocken.
    Das ist eigentlich schon alles...

    Und wenn eine Seite nicht will das ich deren Werbung blockiere, dann sollen die mich doch ausschließen. Bild gucke ich auch nicht mehr. Besteht ja praktisch nur aus Werbung. Und mich als Adblocker wollen die nicht, also gehe ich wo anders hin.

  10. Re: Zustimmung

    Autor: Hotohori 16.08.17 - 18:07

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Indem ich auf einen Link der auf Seit xyz.tld zeigt klicke, sage ich, dass
    > ich Sachen von xyz.tld laden will und nicht von hundert anderen Seiten. Da
    > wird mir einfach Zeugs runtergeschoben, das ich nicht will.

    Und das Problem ist dadurch auch oft, dass die Seitenbetreiber selbst keinerlei Kontrolle haben welche Werbung angezeigt wird, weil dafür ist die Ad Seite verantwortlich und denen ist es oft scheiß egal was da angezeigt wird. Der Leidtragende ist aber immer der Seitenbetreiber selbst.

    Aber zum Teil ist es auch die eigene Dummheit der Seitenbetreiber. Wer nicht merkt das das Konzept "Zu wenig Einnahmen, also muss ich mehr und aggressivere Werbung schalten" auf Dauer nach hinten los geht, der hat es nicht anders verdient. Genau das Konzept haben aber die meisten Seiten Jahre lang angewandt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Allgeier Experts Pro GmbH, Bremen
  2. über duerenhoff GmbH, Bonn
  3. AOK Niedersachsen, Hannover
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir