1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Ein Anwalt, der…

Warum sind Klingonen so beliebt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: stiGGG 29.04.16 - 18:32

    Ich bin seit Kindheitstagen StarTrek Fan, aber den Hype um die Klingonen konnte ich nie nachvollziehen. Sie sind dumm, häßlich, gesellschaftlich im Mittelalter und fressen nur scheisse. Außer Worf ist eigentlich keiner von denen zu irgendetwas zu gebrauchen, wenn ich nur an diesen beiden Sisters da aus DS9 denke wird mir schlecht.
    Warum also der Hype, gibt doch wesentlich coolere Rassen im Universum.

  2. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: boxcarhobo 29.04.16 - 18:36

    Weiß ich auch nicht so genau. Schon ne weile her dass ich TNG geschaut habe, aber die Klingonen habe ich mit Ausnahme von Worf als durchweg negativ in Erinnerung. Die sind ähnlich unsympathisch wie die Ferengi.

  3. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Moe479 29.04.16 - 19:11

    ganz einfach:

    der wahre klingone ist ehrlich und stark, ein ideal von vielen menschen, was sie selbst nicht erfüllen.

    der ferengi verkörpert das gegenteil, er soll nur sich selbstgerecht sein, und die schlechtesten ferengies im bezug aufs ferengi sein sind wiederum besser als die menschen.

    abgesehen davon sind worf und quark ganz schöne heulsusen ... ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.16 19:15 durch Moe479.

  4. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: stiGGG 29.04.16 - 19:35

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ganz einfach:
    >
    > der wahre klingone ist ehrlich und stark, ein ideal von vielen menschen,
    > was sie selbst nicht erfüllen.

    Eigentlich nimmt fast hauptsächlich nur Worf diese alten Klingonentugenden in der Praxis ernst, wird oft genug thematisiert, dass man dem Durschnittsklingonen nicht unbedingt trauen kann.
    Und von der physischen Kräften sind die Vulkanier und Romulaner doch stärker, wenn ich mich recht erinnere, oder?

  5. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Moe479 29.04.16 - 19:55

    kommt darauf an, was du unter stärke verstehst, mut und leidenschaft können auch stärken sein und in diesen romantischen punkten zumindest sind die ideal-klingonen einsame 'spitze' ...

  6. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Emulex 29.04.16 - 20:15

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin seit Kindheitstagen StarTrek Fan, aber den Hype um die Klingonen
    > konnte ich nie nachvollziehen. Sie sind dumm, häßlich, gesellschaftlich im
    > Mittelalter und fressen nur scheisse. Außer Worf ist eigentlich keiner von
    > denen zu irgendetwas zu gebrauchen, wenn ich nur an diesen beiden Sisters
    > da aus DS9 denke wird mir schlecht.
    > Warum also der Hype, gibt doch wesentlich coolere Rassen im Universum.

    Sind halt die Russen des Weltraums - man weiß ja auch auf der Erde nicht so recht, wieso es so viele Putinversteher gibt ;)

  7. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: NeoTiger 29.04.16 - 20:39

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der wahre klingone ist ehrlich und stark, ein ideal von vielen menschen,
    > was sie selbst nicht erfüllen.

    Allerdings bezieht sich das wohl nur auf die TNG-Klingonen. Die Klingonen aus der Originalserie (TOS) waren noch farblose fiese 08/15-Bösewichter.

  8. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 29.04.16 - 21:29

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin seit Kindheitstagen StarTrek Fan, aber den Hype
    > um die Klingonen konnte ich nie nachvollziehen. Sie sind
    > dumm, häßlich, gesellschaftlich im Mittelalter und fressen
    > nur scheisse.

    Das hört sich für mich eher nach veilen Menschen in Industrienationen an. Mal ganz abgesehen, dass klingonisches Essen zumindest immer frisch (vorzugsweise noch lebendig) ist und echte Scheiße wie Junk Food bei denen demzufolge keine Chance hätte. ;-)

    > Warum also der Hype, gibt doch wesentlich coolere
    > Rassen im Universum.

    Ich bin nun kein Fan von Klingonen, sehe aber nicht, dass beispielsweise die Vulkanier mit Stock im Hintern, rational-militaristische Andorianer, geldgeile Ferengi oder Orioner, bei denen die Männer pheromongesteuerte Muckibuden-Zauberer und die Frauen intrigante Miststücke sind, jetzt so unbedingt "cooler" wären. Und dann erst die Menschen in Star Trek: Alles Playboys und/oder exaltierte Quäker und/oder Schwätzer und/oder doch zumindest Langweiler.

    Klingonen verkörpern den archaischen, unkomplizierten Typus, denen viele Menschen etwas abgewinnen können. Und je mehr Hipster die Innenstädte verstopfen, desto attraktiver wird der fiktive Gegenentwurf. :-P

  9. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 29.04.16 - 21:32

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind halt die Russen des Weltraums - man weiß ja auch
    > auf der Erde nicht so recht, wieso es so viele
    > Putinversteher gibt ;)

    Das ist einfach eine Frage der Perspektive: Stell' dir einfach mal Angela Merkel mit freiem Oberkörper beim Angeln oder auf einem Pferderücken vor - dann ist die Frage auch schon beantwortet. ;-P

  10. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: maverick1977 29.04.16 - 21:52

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sind halt die Russen des Weltraums - man weiß ja auch auf der Erde nicht so
    > recht, wieso es so viele Putinversteher gibt ;)

    Ich traue lieber einem Putin, der die andern Länder in Frieden lässt, als einem Aggressor (USA) der jedem seinen Stempel aufdrücken will oder überrant wird! Man sage dazu, dass wenn die Ausgaben für Kriegsgeräte und Kriegspersonal auf einer Skala von 1 bis 100 die 100 belegen würde, hätte Russland schwer, die 2 zu erreichen. Komisch, oder?

  11. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Muhaha 29.04.16 - 22:27

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich traue lieber einem Putin, der die andern Länder in Frieden lässt ...

    Ja, sag das mal den knapp 10.000 Toten in der Ukraine ...

  12. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: DrWatson 29.04.16 - 22:56

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich traue lieber einem Putin, der die andern Länder in Frieden lässt, als
    > einem Aggressor (USA) der jedem seinen Stempel aufdrücken will oder
    > überrant wird!

    Was ist mit der Ukraine? Was ist mit Tschetschenien?

    Gerade erst letzten Donnerstag wurden übrigens in Syrien Fassbomben über einer Kinderklinik abgeworfen.

    Russland setzt laut Human Rights Watch auch Clusterbomben ein, die Speziell für "weiche Ziele" entwickelt wurden: [www.hrw.org]

    Streubomben wurden 2008 von 111 Ländern verboten außer: "Diese Konvention wird allerdings u. a. von den USA, Russland, China, Israel, Indien, Pakistan und Brasilien nicht mitgetragen"

    > Man sage dazu, dass wenn die Ausgaben für Kriegsgeräte und
    > Kriegspersonal auf einer Skala von 1 bis 100 die 100 belegen würde, hätte
    > Russland schwer, die 2 zu erreichen. Komisch, oder?

    Russland ist nach Italien die 10. größte Volkswirtschaft der Welt, hat aber nach USA und China die 3. größten Militärausgaben.

  13. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Sharra 29.04.16 - 23:18

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin seit Kindheitstagen StarTrek Fan, aber den Hype um die Klingonen
    > konnte ich nie nachvollziehen. Sie sind dumm, häßlich, gesellschaftlich im
    > Mittelalter und fressen nur scheisse.

    Allein diese Aussage, zeigt eigentlich, dass du die Ironie dahinter nie verstanden hast. Davon abgesehen sind viele Rassen in Star Trek keine Anwärter auf den Mr. oder Mrs. Universum nach unseren Maßsstäben, was auch Absicht ist.

  14. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 30.04.16 - 05:10

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin seit Kindheitstagen StarTrek Fan, aber den Hype um die Klingonen
    > konnte ich nie nachvollziehen.

    Oha....

    > Sie sind dumm,

    Wie kommst du drauf. In der Serie wird die Reichhaltigkeit ihrer kulturellen, technischen und geisteswissenschaftlichen Errungenschaften relativ oft betont und herausgestellt. Neben eleganten Waffen, sind da auch klingonische Oper und klingonische Poesie/Philosophie.

    > häßlich,

    Liegt im Auge des Betrachters. Wenn ich nicht damit rechnen müsste, dass mich eine Klingonenfrau beim Sex erschlägt oder totbeißt würde ich eine Beziehung mit der ein oder Anderen in Erwägung ziehen.

    > gesellschaftlich im Mittelalter und

    Das ist ja genau der Widerspruch an dem sich die Geschichte hochzieht. Allerdings wuerde ich da nicht so viel drauf geben. StarTrek wurde trotz allem von US-Amerikanern gemacht. Natürlich darf da ein autokratisches System nicht gut wegkommen. Was interessanter ist: Ist dir schon einmal aufgefallen, dass es in StarTrek keine betont demokratischen Gesellschaften gibt?

    > fressen nur scheisse.

    Geh mal nach Südostasien auf den Markt.

    > Außer Worf ist eigentlich keiner von
    > denen zu irgendetwas zu gebrauchen,

    Ein Großteil der Geschichten ist linksliberale Propaganda ala "Race is just a social construct!". Er spielt sozusagen den edlen Wilden. Musste wohl in die Serie rein.

    > wenn ich nur an diesen beiden Sisters
    > da aus DS9 denke wird mir schlecht.

    Lursa ist naja... Aber B'Tor... nun komm... Die ist doch super-heißes Vollweib!

    > Warum also der Hype, gibt doch wesentlich coolere Rassen im Universum.

    Hmmm... Sind wir ehrlich: Die geilsten sind immer noch die Pakled! "Wir suchen Sachen!"

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  15. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 30.04.16 - 05:16

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich traue lieber einem Putin, der die andern Länder in Frieden lässt ...
    >
    > Ja, sag das mal den knapp 10.000 Toten in der Ukraine ...

    Und "wir" sind besser?

    "estimated the number of Vietnamese civilians killed in the Vietnam War at two million,"

    "as of January 2015 roughly 92,000 people had been killed in the Afghanistan war, of which over 26,000 were civilians"

    "figures by the Iraq Body Count from 20 March 2003 to 14 March 2013 indicate that of 174,000 casualties only 39,900 were combatants"

    Quelle: Wikipedia

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.16 05:17 durch DerVorhangZuUndAlleFragenOffen.

  16. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Moe479 30.04.16 - 08:14

    historisch bedingt ist das so.

    wir hätten den reichtum, dass wenigstens jeder zufrieden sein könnte ... und trotzdem versuchen wir es nicht einmal, weil alle reicher als jeder bleiben möchten ...

  17. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 30.04.16 - 09:32

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neben eleganten Waffen, sind da auch klingonische
    > Oper und klingonische Poesie/Philosophie.

    Eben. Man muss nur mal "Hamlet" im klingonischen Original lesen, um das nachvollziehen zu können. ;-)

    > Liegt im Auge des Betrachters. Wenn ich nicht damit
    > rechnen müsste, dass mich eine Klingonenfrau beim
    > Sex erschlägt oder totbeißt

    Es ist noch gänzlich ungeklärt, was beispielsweise eine nun auch nicht gerade schwächliche Vulkanierin, die während des Pon Farr ein wenig mehr als nur die sexuelle Impulskontrolle verliert, so alles anrichten könnte. 8-o

    Das sind aber alles Aspekte, denen man mit Training und Vorsicht begegnen kann. Mit Memmen lassen sich die klingonischen Damen ohnehin nicht ein. Zudem gibt es weitaus gefährlichere Konstellationen: Die Damen einiger Spezies machen dich mit Pheromonen gefügig, bei anderen wirst du vergiftet, aus der Phase verschoben, bekommst die alleinige Regierungsverantwortung aufgedrückt oder wirst sogar schwanger. Star Trek Porn ist nix für Weicheier.

    > Lursa ist naja... Aber B'Tor... nun komm... Die ist doch
    > super-heißes Vollweib!

    Falls es dich beruhigt, selbst die wird dir innerhalb deiner Spezies kaum jemand streitig machen wollen. ;-)

    > Hmmm... Sind wir ehrlich: Die geilsten sind immer
    > noch die Pakled! "Wir suchen Sachen!"

    Ich nominiere die Tamarianer. Mit denen kann man die interessantesten Gespräche führen.

  18. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Ashrak 30.04.16 - 09:44

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    > Ich bin nun kein Fan von Klingonen, sehe aber nicht, dass beispielsweise
    > die Vulkanier mit Stock im Hintern, rational-militaristische Andorianer,
    > geldgeile Ferengi oder Orioner, bei denen die Männer pheromongesteuerte
    > Muckibuden-Zauberer und die Frauen intrigante Miststücke sind, jetzt so
    > unbedingt "cooler" wären. Und dann erst die Menschen in Star Trek: Alles
    > Playboys und/oder exaltierte Quäker und/oder Schwätzer und/oder doch
    > zumindest Langweiler.

    Deswegen ist man natürlich auch Fan der Cardassianer und Romulaner.

  19. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: Bautz 30.04.16 - 09:51

    Die Klingonen sind schlicht und einfach (auch durch die Fans) eine der am besten ausgearbeiteten Rassen im SiFi. Sogar mit hervorragendem Kulturellen Hintergrund. Außer Babylon 5 mit Narn und Centauri ist das bisher niemanden gelungen ein so überzeugendes fiktives Volk zu erschaffen.

  20. Re: Warum sind Klingonen so beliebt?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 30.04.16 - 11:51

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nominiere die Tamarianer. Mit denen kann man die interessantesten
    > Gespräche führen.

    HeldVomErdbeerfeld bei Golem in Neuland. 2 Perlen am Horizont.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mitterteich
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  3. (u. a. Stellaris Galaxy Edition für 11,99€, Stellaris: Apocalypse für 9,50€)
  4. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist