Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: ATmega8 26.01.13 - 14:05

    Die GEMA sagt den Leuten dass YouTube die Videos doch zeigen kann, aber nicht wie viel die für jeden Klick haben wollen.

    1. ... ich wusste gar nicht dass YouTube überhaupt Werbung einblendet da ich NoScript und AdBlockPlus nutze.
    Also klicke ich auf das Video, schau es mir an und YouTube hat keinen Gewinn gemacht. Da mittlerweile sehr viele Menschen diesen AdBlocker nutzen korrelieren die Klickzahlen nicht annähernd mit den Werbeeinnahmen.

    Der GEMA ist das natürlich egal.

    2. Jeder Idiot erreicht mit seinen Videos locker ein paar hunderttausend Klicks und man kann auch nicht sagen ob es bis zum Schluss angeschaut wurde.
    Ein paar Beispielrechnungen.

    0.375ct * 160000 = 600 Euro
    http://www.youtube.com/watch?v=oyDD7AJvf1g

    0.375ct * 1.120.000 = 4200 Euro
    http://www.youtube.com/watch?v=SSxgnu3Hww8

    So viel Geld soll YouTube der Gema nur für solche zwei kleinen Videos geben?
    (also nicht die weil diese gerade GEMA frei sind)

    3. YouTube setzt diese "Sperrtafeln" ja nur davor weil sie Angst haben von der GEMA verklagt zu werden, das ist also Selbstschutz.

  2. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: posix 26.01.13 - 14:32

    Ich weiss zwar nicht mit was du rechnest jedoch:

    0.375ct * 160000 = 60000¤ nicht 600¤

    0.375ct * 1.120.000 = 420000¤ nicht 4200¤

  3. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: Wander 26.01.13 - 14:57

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss zwar nicht mit was du rechnest jedoch:
    >
    > 0.375ct * 160000 = 60000¤ nicht 600¤
    >
    > 0.375ct * 1.120.000 = 420000¤ nicht 4200¤

    Seine Rechnung stimmt schon - Stichwort ct != ¤.

  4. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: Baron Münchhausen. 26.01.13 - 15:47

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiss zwar nicht mit was du rechnest jedoch:
    >
    > 0.375ct * 160000 = 60000¤ nicht 600¤
    >
    > 0.375ct * 1.120.000 = 420000¤ nicht 4200¤


    Ich glaube mit Gehirn. Und du?

  5. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: ATmega8 26.01.13 - 16:17

    Wenn ich so viel Geld bekommen würde nur für ein Video, könnte ich jeden Tag eins reinsetzen oder eines dieser Mix-Videos machen, das bringt viele Klicks.

    Damit kann ich mir mein Haus, Auto und Boot finanzieren ... brauch nie mehr arbeiten zu gehen.
    Die Idee der GEMA ist aber besser, die lassen dem User bei YouTube die arbeit, YouTube bezahlt die Serverlandschaft, die Anbindung + Personal und die GEMA bekommt dafür Haus, Auto und ein Boot.
    Ja ich würde auch gerne andere Leute für mich arbeiten lassen ...

    nur so:
    Die GEMA kann nicht (könnte eigentlich schon) nachweisen welcher Musiker, weshalb, wieviel bekommt.
    Die machen das so nach gutdünken.
    Wenn ein Song oft verwendet wird sagt das noch nichts davon aus wie viel der entsprechende Sänger bekommt. Ich weiß nicht ob das so ein tolles System bei der GEMA ist.
    Die Musiker gehen aber davon aus dass sie ohne der GEMA nichts bekommen würden.

    Ich habe gehört dass die GEMA diese Einnahmen oft auch nicht auszahlt (oder nur sehr geringe Mengen des eigentlichen Gewinns), sie werden zu einem Großteil dazu verwendet um das System am laufen zu halten.

    Wie wäre es mit einem neuen, besseren, leichtgewichtigeren System?

  6. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: aktenwaelzer 26.01.13 - 16:24

    ATmega8 schrieb:

    > Die Idee der GEMA ist aber besser, die lassen dem User bei YouTube die
    > arbeit, YouTube bezahlt die Serverlandschaft, die Anbindung + Personal und
    > die GEMA bekommt dafür Haus, Auto und ein Boot.
    > Ja ich würde auch gerne andere Leute für mich arbeiten lassen ...

    Und das ist bei YouTube anders? Wer glaubst Du hat die Werke erst möglich gemacht? Setzt sich Eric Schmidt abends hin und komponiert einen Gangnam Style?

  7. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: sasquash 26.01.13 - 16:29

    ATmega8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2. Jeder Idiot erreicht mit seinen Videos locker ein paar hunderttausend
    > Klicks und man kann auch nicht sagen ob es bis zum Schluss angeschaut
    > wurde.

    Naja, eigentlich biete YT selbst eine WebAnalytics-Option in der genau diese Abbruchquote angezeigt wird ^^

    Jetzt frag mich aber nicht, welche Technik dahinter stecke..
    Also, ob bsp. nur die Zahl der gestreamten Sekunden berechnet wird, oder die zahl der geladenen Sekunden...

  8. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: aktenwaelzer 26.01.13 - 16:47

    sasquash schrieb:
    -
    > Naja, eigentlich biete YT selbst eine WebAnalytics-Option in der genau
    > diese Abbruchquote angezeigt wird ^^
    >
    > Jetzt frag mich aber nicht, welche Technik dahinter stecke..
    > Also, ob bsp. nur die Zahl der gestreamten Sekunden berechnet wird, oder
    > die zahl der geladenen Sekunden...

    Das ist doch egal, wie YouTube das jetzt macht. Es gibt Geräte, die sich Computer nennen und denen man sagt, wie sie was zu machen haben. Toll, oder? ;))

  9. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: pholem 26.01.13 - 17:03

    Gefährliches Halbwissen hier.

    Die Gema will für das erste Video 0 ¤. Warum? Weil da kein Content enthalten ist, der einem Künstler gehört, der Mitglied der GEMA ist.

    Hier wird Meinungsmache betrieben aufgrund der völlig falschen Annahme, dass die GEMA für ALLE Videos Kohle haben will - was für ein Unsinn!

    Ich stelle mich damit nichtmal auf eine der beiden Seiten. Aber: kriegt eure Fakten mal gerade!

  10. Re: Die GEMA ist doch hinterhältig und verschlagen ...

    Autor: lear 26.01.13 - 17:43

    Der OP hat ausdrücklich dazugeschrieben:
    "(also nicht die weil diese gerade GEMA frei sind)"

    Soviel zu "Fakten" - is klar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Invenimus Personalberatung GmbH, Großraum Stuttgart
  2. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (-75%) 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Shield TV (2017) im Test: Nvidias sonderbare Neuauflage
Shield TV (2017) im Test
Nvidias sonderbare Neuauflage
  1. Wayland Google erstellt Gamepad-Support für Android in Chrome OS
  2. Android Nougat Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV
  3. Nvidia Das Shield TV wird kleiner und kommt mit mehr Zubehör

  1. Smartphone-Hersteller: Hugo Barra verlässt Xiaomi
    Smartphone-Hersteller
    Hugo Barra verlässt Xiaomi

    Nach dreieinhalb Jahren plagt Hugo Barra das Heimweh: Der ehemalige Google-Manager verlässt Xiaomi und zieht wieder zurück ins Silicon Valley. Dort will er an einem neuen Projekt arbeiten. Während Barras Zeit bei Xiaomi expandierte das Unternehmen in mehrere Märkte außerhalb Chinas.

  2. Nach Hack: US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo
    Nach Hack
    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

    Erstmals ermittelt die US-Börsenaufsicht gegen ein Unternehmen, weil es nicht korrekt und frühzeitig über einen Hackerangriff berichtet hat. Die Ermittlungen könnten den Abschluss der Übernahme von Yahoo durch Verizon stören.

  3. Prozessoren: Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
    Prozessoren
    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

    Bald werden neue Xeon-Chips erscheinen, die mehr Takt bei geringerer Leistungsaufnahme haben. Zur Gamecom 2017 sollen die Kaby Lake-X verfügbar sein, Quadcores mit besonders hohen Frequenzen und einem neuen Sockel.


  1. 11:40

  2. 11:00

  3. 10:45

  4. 10:30

  5. 10:00

  6. 08:36

  7. 07:26

  8. 07:14