Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Gema fordert keine Sperrung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gema fordert keine Sperrung

    Autor: Endwickler 26.01.13 - 19:11

    So sagt es die Gema.
    Wie kommt dann ein Satz wie "Denn die Google-Tochter sperre mehr Videos, als die Gema fordere." in diesen Artikel?
    Fordert sie also doch Sperrungen oder erfindet das nur Golem?
    Nein, Golem erfand es nicht sondern zitierte nur, was aber so leicht nicht zu erkennen ist.
    Also erfand es entweder die Witschaftswoche oder sind doch wieder Sperrforderungen der Gema aktuell?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.13 19:14 durch Endwickler.

  2. Re: Gema fordert keine Sperrung

    Autor: Hawkster 02.02.13 - 12:34

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So sagt es die Gema.
    > Wie kommt dann ein Satz wie "Denn die Google-Tochter sperre mehr Videos,
    > als die Gema fordere." in diesen Artikel?
    > Fordert sie also doch Sperrungen oder erfindet das nur Golem?
    > Nein, Golem erfand es nicht sondern zitierte nur, was aber so leicht nicht
    > zu erkennen ist.
    > Also erfand es entweder die Witschaftswoche oder sind doch wieder
    > Sperrforderungen der Gema aktuell?

    Das ist so eine Sache.
    Spielgel Online schrieb:
    Hamburg - Das Internetportal YouTube darf keine Videos zu Musiktiteln mehr bereitstellen, bei denen die Musik-Verwertungsgesellschaft Gema Urheberrechte geltend gemacht hat. Dies hat das Landgericht Hamburg am Freitag in erster Instanz entschieden. Dem Urteil wird grundlegende Bedeutung für das Urheberrecht im Internet beigemessen.
    (Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/landgericht-hamburg-urteil-im-prozess-gema-gegen-youtube-a-828774.html )

    Ob solches Material vorliegt muss Youtube eigenverantwortlich prüfen. Was für mich im Grunde nichts weiter ist als konsequentes fortsetzen der "GEMA-Vermutung".

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Capgemini Deutschland, verschiedene Standorte
  3. Thalia Bücher GmbH, Münster
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,90€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. 17,99€ statt 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

  1. Privacy Phone: John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor
    Privacy Phone
    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

    Er kann es nicht lassen: John McAfee ist mit einem neuen Projekt zurück - und will dieses Mal den Smartphone-Markt revolutionieren. Sein Privacy Phone soll Nutzer mit Hardwareschaltern für WLAN, Bluetooth und GPS vor Hackern und Datendieben schützen.

  2. Hacon: Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover
    Hacon
    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

    Siemens will nicht nur Ausrüstung für Personenverkehrsunternehmen anbieten, sondern auch Software. Hacon bietet Fahrplaninformationssysteme und Apps, die Siemens nun auch verkaufen will. Gleichzeitig sorgt ein interner Rechtsstreit im Unternehmen für Aufsehen.

  3. Quartalszahlen: Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017
    Quartalszahlen
    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

    Der Prozessorhersteller Intel hat Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2017 gesteigert. Das ist vor allem auf Client-Produkte zurückzuführen - die neuen Optane-SSDs spielen hier keine Rolle. Im Sommer erscheinen dafür neue Xeon-CPUs mit Skylake-Technik, von denen sich Intel viel verspricht.


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26