Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Unverständlich....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unverständlich....

    Autor: sundown73 29.01.13 - 13:04

    Fassen wir es zusammen. YouTube darf in Deutschland 60% der TopVideos nicht zeigen, weil YouTube nicht die erforderlichen Rechte hat. Diese Rechte liegen in Deutschland bei der GEMA.

    Was ich jetzt nicht kapiere, warum die betroffenen Musikfirmen nicht in der Lage sind ein eigenes Portal auf die Beine zu stellen und die eigenen Rechte zusammen mit der GEMA zu verwerten.

    Schließlich werfen die Musikindustrie Google doch vor mit ihrem Eigentum Millionen zu verdienen. Also Liebe Musikindustrie. Ganz einfacher kostenfreier Tipp meinerseits.

    - Macht selbst ein Portal auf.
    - Schaltet eure eigene und fremde Werbung dort.
    - Kassiert die Millionen selbst!

    Niemand ist gezwungen ausschließlich bei YouTube Videos zu gucken. Und wenn er doch nur dort gucken möchte nutzt er ProxTube oder gleich ein VPN.

  2. Re: Unverständlich....

    Autor: Trockenobst 29.01.13 - 16:39

    sundown73 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich jetzt nicht kapiere, warum die betroffenen Musikfirmen nicht in der
    > Lage sind ein eigenes Portal auf die Beine zu stellen und die eigenen
    > Rechte zusammen mit der GEMA zu verwerten.
    <...>
    > Niemand ist gezwungen ausschließlich bei YouTube Videos zu gucken. Und wenn
    > er doch nur dort gucken möchte nutzt er ProxTube oder gleich ein VPN.

    Jetzt bist du aber kräftig am Ketzern. Die müssten nicht mal ein neues Portal aufmachen, nur die Onlinenutzung herausnehmen. Das geht sogar wegen einer EU-Bestimmung zum nächsten Quartal (ohne die restlichen Verträge) zu stören.

    Dann macht man mit den fünf relevanten Portalen und Onlineshops einen Deal. Ist in zwei Monaten erledigt. Aber ist es nicht viel schöner auf Youtube und GEMA einzuschlagen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut (Chiemsee)
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit
  4. Sprimag Spritzmaschinenbau GmbH & Co. KG, Kirchheim unter Teck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 649,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
Elektromobilität
Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
  1. Intel und Samsung Qualcomm wird massive Störung des Wettbewerbs vorgeworfen
  2. Feldstudie Qualcomm testet erfolgreich LTE-Steuerung von Multicoptern
  3. Apple Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

  1. Net-Based LAN Services: T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni
    Net-Based LAN Services
    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

    Die Dienstleistung Net-Based LAN Services umfasst Aufbau und Wartung von WLAN-Netzwerken durch T-Systems direkt beim Kunden. Auch die Integration in bereits vorhandene Netzwerke soll durch die zentrale Cloud-Anbindung kein Problem sein. Die Hürde: Vertrauen in den Anbieter.

  2. Angacom: Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu
    Angacom
    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

    Unitymedia möchte, dass die deutschen Netz- und Programmanbieter gegen Netflix und Amazon zusammenarbeiten. Auf einer Streamingplattform sollten die Inhalte gebündelt werden.

  3. XYZprinting Nobel 1.0a im Test: Wie aus einem Guss
    XYZprinting Nobel 1.0a im Test
    Wie aus einem Guss

    Kunstharzdrucker sind die Referenz, wenn es um gute Qualität bei 3D-Druckern geht. Das ist auch beim verhältnismäßig günstigen Nobel 1.0A von XYZprinting der Fall, der selbst Kleinteile präzise baut. Die Materialkosten und der Reinigungsaufwand sind aber ein Problem.


  1. 12:45

  2. 12:32

  3. 12:03

  4. 11:52

  5. 11:40

  6. 11:34

  7. 10:23

  8. 10:08