Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gema reicht Klage gegen…

Vorschlag für neuen Text

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorschlag für neuen Text

    Autor: Lord Gamma 26.01.13 - 14:24

    "Wir dürfen hier nicht schreiben, warum das Video nicht verfügbar ist, da die GEMA uns das verbietet."

  2. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: redbullface 26.01.13 - 14:28

    Die Gema darf das ja gar nicht verbieten. Ich weis nicht mal, ob die Gema überhaupt was gegen den bisherigen Text sagen darf. Mein Vorschlag:

    "Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, aufgrund fehlender Lizenz durch die Gema. Es könnte Musik enthalten, für die YouTube keine erforderlichen Rechte besitzt."

  3. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: Lord Gamma 26.01.13 - 19:54

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gema darf das ja gar nicht verbieten.

    Das entscheidet ja nun das Gericht. Wenn sie es nicht verbieten dürfen, darf der aktuelle Text ja bleiben, wie er ist.

  4. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: tingelchen 27.01.13 - 20:53

    Das wäre ja dann nicht einmal gelogen ;)

  5. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: ruamzuzler 28.01.13 - 08:30

    Oder der:
    Weil die Gema aus rückwärts gerichteten Kindergartenkindern besteht, die keine Ahnung von irgend etwas haben und Rückendeckung von Parteien bekommt, die SIE gewählt haben, können wir Ihnen dieses Video leider nicht anbieten.

  6. Re: Vorschlag für neuen Text

    Autor: LX 28.01.13 - 09:29

    Mein Vorschlag:

    Im Gerichtsverfahren mit Az. XXXX-XXX XXx einer nicht namentlich genannten deutschen Verwertungsgesellschaft für Musikrechte gegen Youtube wurde festgestellt, dass willkührliche Einblendungen mit dem Hinweis auf die klagende Gesellschaft bei Strafandrohung in Höhe von X.XXX.XXX,- ¤ unterlassen werden müssen. Da dieses Video von der besagten Gesellschaft nicht lizensiert wurde, bekommen sie nun diese nichtssagende Meldung zu sehen. Die Revision des Urteils steht noch aus.

    Das tut uns leid.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Staatliche Münzen Baden-Württemberg, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 69,99€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Nintendo: Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
    Nintendo
    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

    Der Speicher der Nintendo Switch hat eine Kapazität von 32 GByte. Das vom Datenvolumen größte bekannte Spiel benötigt 32 GByte und würde somit als Download nicht auf die Konsole passen - allerdings gibt es eine Lösung.

  2. Noch 100 Tage: Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
    Noch 100 Tage
    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

    Unitymedia führt seine Analogabschaltung nicht auf einmal, sondern in Stufen durch. In 100 Tagen beginnt für 640.000 Kunden das Ende des Analogfernsehens.

  3. Routerfreiheit: Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone
    Routerfreiheit
    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

    Seinen eigenen Kabelrouter im Netz von Vodafone anmelden? Was normalerweise kein Problem sein sollte, war in den vergangenen Tagen bei vielen Kunden nicht möglich.


  1. 16:18

  2. 15:53

  3. 15:29

  4. 15:00

  5. 14:45

  6. 14:13

  7. 14:12

  8. 14:00