1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Razzia bei Filesharing…

Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: Keridalspidialose 17.10.19 - 15:57

    Finanzielle Schäden durch Urheberrechtsverstöße: nicht ok.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: ibsi 17.10.19 - 15:58

    Aber dafür haftet doch derjenige der diese Verträge gemacht hat. Oh ... wait

  3. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: Karmageddon 17.10.19 - 16:17

    Auch wieder bezeichnend: Sharehoster sind schlimmer als Nazipack. Die können ihren Mist auch weiterhin ungestraft verbreiten, da wird nix vom Netz genommen oder gar jemand angeklagt.

  4. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: divStar 17.10.19 - 16:59

    Oder jedes andere politisch nicht verbotene Pack.....

    Aber seis drum. Filesharing ist halt schlimmer als alles andere...

  5. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: Apfelbaum 17.10.19 - 17:33

    Bei den Nazis gibts ja auch keine Kohle zu holen.

    Hallo, mal kurz aufwachen, bitte... Große Überraschung: Geld regiert die Welt, der Rest ist wertloser Scheiss in der kapitalistischen Welt. Wertloser Scheiss. (Damits auch hängen bleibt).

  6. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: Sterling_Archer 17.10.19 - 17:56

    Meine fresse, ihr habt auch nix besseres zu tun als euch gegenseitig recht zu geben, oder?

    Es ist halt einfacher einen sharehoster vom Netz zu nehmen als hassreden aus 649 social media Seiten in 107 ländern mit unterschiedlicher Rechtslage rauszuziehen

  7. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: Yash 17.10.19 - 19:10

    Sterling_Archer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine fresse, ihr habt auch nix besseres zu tun als euch gegenseitig recht
    > zu geben, oder?
    >
    > Es ist halt einfacher einen sharehoster vom Netz zu nehmen als hassreden
    > aus 649 social media Seiten in 107 ländern mit unterschiedlicher Rechtslage
    > rauszuziehen
    Deswegen hat es auch nur ein paar Tage gedauert, bis SO offline war

  8. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: ibsi 17.10.19 - 19:48

    Es würde ja reichen die Personen mal anzugehen die im Beisein der Polizei den Arm heben ;)

  9. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: Niaxa 17.10.19 - 20:06

    Und dann? Was bringt das? Jemand der den Arm hebt ist halt noch kein Mörder oder sonst was. Dann gibst ihm 15¤ Geldstrafe und dann? Solange Nazis niemanden belästigen wie die AfD (die belustigen eher xD) sind die mir schnuppe. Jeder hat das Recht auf seine Meinung, auch wenn es die von einem Hinterwäldler ist. Punker gehen mir auch ziemlich auf den Geist, trotzdem würde ich jetzt deren Assiauftreten was viele haben nicht verbieten nur weil sie regelmäßig mit ihrer Einstellung über die Strenge schlagen. Wurden z.B. früher regelmäßig am Bahnhof von den Schwachmaten angemacht und es wurde auch oft handgreiflich. Und das nur weil man grün trägt. Extrem geht halt in alle Richtungen. Siehe Klima. Der erste Vertreter der Gruppe "Verkehr stoppen und Leute bedrängen" sollte gleich mal Bekanntschaft mit nem Kühlergrill machen, nicht weil Gewalt so cool ist, sondern weil es als lehrgeschichte für Schulkinder genutzt werden kann. Titel: "Deshalb achten wir darauf immer zwei mal links und rechts zu schauen und stellen uns auch nicht dumm auf die Straße "!

    Solange alle, ob Nazi, Punk oder Klimaextremist, bei einer Straftat zur Rechenschaft gezogen werden, bin ich zufrieden.

  10. Re: Finanzieller Schaden durch Maut-Verträge: ok

    Autor: TrollNo1 18.10.19 - 08:20

    Wenn wir den gleichen Maßstab ansetzen, müssen Facebook und Youtube auch vom Netz genommen werden. Denn es werden ja (erstmal!) nicht die Uploader verfolgt, sondern die Seite, die das Ganze gehostet/verbreitet hat.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  4. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 215,99€ (mit Rabattcode PURZELPREISE)
  2. 419,00€ (Bestpreis!)
  3. mit 19% Rabatt auf Samsung-Galaxy-Produkte
  4. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Amazons Heimkino-Funktion: Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
    Amazons Heimkino-Funktion
    Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden

    Amazon wertet viele seiner Echo-Lautsprecher auf. Sie können als drahtlose Heimkinolautsprecher mit Fire-TV-Geräten verbunden werden. Die smarten Lautsprecher dienen dann auch zum Konsum von Filmen und Serien.

  2. Chrome: Google will langsame Websites kennzeichnen
    Chrome
    Google will langsame Websites kennzeichnen

    Der Webbrowser Chrome soll künftig anzeigen, ob eine Website in der Regel schnell oder langsam geladen wird. Wie diese Kennzeichnung aussehen könnte, will Google noch erproben.

  3. Brille: Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen
    Brille
    Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen

    Den Einstieg in die virtuelle oder augmentierte Realität will Apple erst ab 2021 mit entsprechenden Brillen abschließen. Vorher soll das iPad Pro mit Sensoren ausgerüstet werden, die den Raum erfassen.


  1. 08:31

  2. 08:01

  3. 07:36

  4. 20:03

  5. 18:05

  6. 17:22

  7. 15:58

  8. 15:26