1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Razzia bei Filesharing…

Hätten wir Normalbürger...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hätten wir Normalbürger...

    Autor: Nile 17.10.19 - 15:14

    ...doch nur einen derartigen Einfluss in diesem System.
    Wie viel Geld unserem Solzialsystem allein durch Cum Ex Geschäfte, Bankenkrise und Steuerhinterziehung verloren gegangen ist. Subventionen via bei Müller und Co., CO2, Ökostromzertifikate... *seufz* Aber das sind wohl nur die kleinen Fische.

  2. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: Salzbretzel 17.10.19 - 15:32

    Bei der ganzen Meldung hatte ich auch einen Gedanken im Hinterkopf: wie viele Ermittler sind für diesen Fall abgestellt worden. Und wie viele ermitteln wegen Umweltschäden, Vergiftung des Grundwassers und co. Dinge die unserer Gesellschaft am Ende um ein vielfaches teurer zu stehen kommen.
    Ich meine das wegen Urheberrecht ermittelt wird ist ja auch gut. Nur irgendwie kommt es mir komisch vor das wegen Umwelt maximal Vereine ermitteln und wegen Urheberrecht die Staatsanwaltschaft. Irgendwie ist das verkehrte Welt in meinem Kopf.

  3. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: ibsi 17.10.19 - 15:34

    Kapitalismus ;)

  4. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: Vaako 17.10.19 - 15:58

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei der ganzen Meldung hatte ich auch einen Gedanken im Hinterkopf: wie
    > viele Ermittler sind für diesen Fall abgestellt worden. Und wie viele
    > ermitteln wegen Umweltschäden, Vergiftung des Grundwassers und co. Dinge
    > die unserer Gesellschaft am Ende um ein vielfaches teurer zu stehen
    > kommen.
    > Ich meine das wegen Urheberrecht ermittelt wird ist ja auch gut. Nur
    > irgendwie kommt es mir komisch vor das wegen Umwelt maximal Vereine
    > ermitteln und wegen Urheberrecht die Staatsanwaltschaft. Irgendwie ist das
    > verkehrte Welt in meinem Kopf.

    Könnte mir vorstellen das wird nur gemacht damit man gerade als Geringverdiener oder als Arbeitsloser noch weniger Chancen hat sich die Zeit zu vertreiben die soziale Ausgrenzung reicht wohl noch nicht. Ist halt schwer Leute mit 9-10¤ die Stunde zu motivieren arbeiten zu gehen wenn sie auch für knapp 75% davon auch zu Hause hocken können und sich Serien am Stück reinziehen können.

    Aber da kämpfen sie gegen Windmühlen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.19 16:00 durch Vaako.

  5. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: heikom36 17.10.19 - 16:03

    Stellt euch mal vor jeder würde überall mit dem langweiligen und blöden "whataboutsim" kommen?

    Das Nachbarskind wird mißbraucht - ruf die Polizei! - Wieso? Woanders macht man das ja auch.

    Und mal so nebenbei - bei CumEx laufen noch die Ermittlungen und es gibt auch schon Anklagen.
    Man sollte nur ab und an mal Nachrichten verfolgen
    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/cum-ex-skandal-erste-anklage-gegen-aktienhaendler-a-1277447.html

  6. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: Nile 18.10.19 - 08:04

    Kriegt man für sowas Geld?

  7. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: Prypjat 18.10.19 - 08:28

    Das ist der neue Relativierungs Hoster.
    Kannst Du für 9,99¤ im Monat die Relativierungsposts abonnieren.
    Somit wirst Du garantiert immer vom aktuellen Thema abgelenkt.

  8. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: Nile 18.10.19 - 11:59

    Ich sehe hier niemanden was relativieren. Ich sehe hier aber sehr wohl trolling.

  9. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: violator 18.10.19 - 14:34

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stellt euch mal vor jeder würde überall mit dem langweiligen und blöden
    > "whataboutsim" kommen?
    >
    > Das Nachbarskind wird mißbraucht - ruf die Polizei! - Wieso? Woanders macht
    > man das ja auch.

    Wie fändest du es denn, wenn das Nachbarskind missbraucht wird und die Polizei lieber Leute verhaftet, die Dateien im Internet hosten und du dir anhören musst, dass du gefälligst mit deinem langweiligen Whataboutism aufhören sollst?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.19 14:35 durch violator.

  10. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: MickeyKay 18.10.19 - 14:53

    Nile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe hier niemanden was relativieren. Ich sehe hier aber sehr wohl
    > trolling.
    Ja, von dir. Du relativierst mit deinem eigenen Posting. Und trollst damit.
    Was hat das mit dem Thema hier zu tun, was du oben gesagt hast?

  11. Re: Hätten wir Normalbürger...

    Autor: Trockenobst 18.10.19 - 15:43

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irgendwie kommt es mir komisch vor das wegen Umwelt maximal Vereine
    > ermitteln und wegen Urheberrecht die Staatsanwaltschaft. Irgendwie ist das
    > verkehrte Welt in meinem Kopf.

    Wenn du richtig offen Fässer von Giftmüll in den Rhein kippst, kannst du ja mal versuchen ob die Polizei dich in Ruhe lässt. Das ist Freitag-Weltschmerz mit dem Vergleich von Apfeln mit Kupferschrauben.

    Gesellschaften geben gewissen Themen Vorrang, weil Leute ins Amt wählen die dann ein Parteienprogramm mit den entsprechenden Gewichtungen durchsetzen. Bei den Cum-Ex Themen hat der Staat, wie auch bei MwSt-Betrug und anderen Finanzinstrumenten, einfach schlechte sachliche Arbeit gemacht. Im großen Bild sind auch ein paar 100 Millionen die man so abzockt nicht besonders relevant. Wenn man da "spart" entsteht trotzdem kein einziger neue Job bei der Polizei die sich nur um Umweltprobleme kümmert.

    Die Leute, die dann die Gewichtung anders legen, machen dann andere Sachen nicht. Das ist ja der Punkt der modernen Politik. Dann wird der eine Frosch vom Aussterben gerettet, stattdessen hat man dann kriminelle Clans oder Krankenkassenbetrug in der Pflege oder oder oder oder.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Hannover
  2. Hays AG, Berlin
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. Schoeller Technocell GmbH & Co. KG, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. ab 62,99€
  3. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
    3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55