Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsreform: Startups sollen…

Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: ManMashine 10.02.19 - 17:02

    Wir brauchen Uploadfilter genauso wenig wie wir die EU brauchen. Beides braucht man wie ein Loch im Kopf…

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Seismoid 10.02.19 - 18:35

    Ich weiß nicht woher hier die irrige Annahme kommt, dass es in DE keine Upload-Filter geben würde, ohne die EU ... wahrscheinlich hätte man sie eher schon seit Jahren, zusammen mit der Vorratsdatenspeicherung.

  3. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Anonymer Nutzer 10.02.19 - 19:18

    Da der Mist jetzt doch kommt hat die EU im Endeffekt auch nichts genützt (auch dieses Versagen fördert nicht unbedingt das Vertrauen in die EU), als den Tag dafür etwas zu aufzuschieben ...

  4. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Umaru 10.02.19 - 20:07

    Ohne die verdammte EU könnte man wenigstens in ein anderes westliches Land auswandern und es dort vielleicht besser haben (jeder hat ja seine eigene Vorstellung von "besser", deswegen gab es früher mal verschiedene Länder!). Die EU muss ja nicht ganz weg, es reicht so Stand der 90er.
    Hat mir da was gefehlt? Nein! Bis auf Roaminggebührenwegfall und Euro fällt mir nichts Praktisches ein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.19 20:07 durch Umaru.

  5. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: ManMashine 10.02.19 - 21:16

    Der Euro, der anfangs wirklich ein Vorteil war (NUR was den inter-europäischen Zahlungsverkehr angeht...), wird aber ebenfalls nur zu unserem Nachteil gereichen. Denn der ist so eine Ramsch Währung ohne Wert dass der nur noch mit Manipulation und Lügen noch nicht entgültig in's bodenlose abgerutscht ist und JEDES Euro-Land dann so richtig am Ende ist. Aber das kommt noch…

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  6. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: crustenscharbap 10.02.19 - 21:50

    Naja die EU bietet auch Vorteile. Und zwar Sicherheit und mehr Frieden. Das ist Fakt! Dann denken wir an die Roaming Regelungen oder die einheitlichen Systeme (Straßen, Strom uvm). Reisefreiheit und auch der Handel ist einfacher.

    Aber das geht zu weit. Die sollen das sein lassen.

    Es könnte sein, dass die EU dann zusammenbricht. Glaub mir. Mit Art13 werden noch weitere Länder die EU verlassen. Oder große Firmen ziehen sich zurück. Wir sind dann in der Steinzeit.

  7. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Bendix 10.02.19 - 22:45

    Ab nach GB mit Dir...

  8. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Raenef 10.02.19 - 23:08

    +1

    Die Zensur Filter braucht aber echt keiner



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.19 23:11 durch Raenef.

  9. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Eheran 11.02.19 - 00:38

    >(jeder hat ja seine eigene Vorstellung von "besser", deswegen gab es früher mal verschiedene Länder!).
    Das ist ziemlicher Unsinn.
    Wie man leicht festellen kann, wenn man sich überlegt, warum es Länder gibt und wie die sich so gebildet haben. Und welche Ausreise"möglichkeiten" Menschen früher hatten.
    Und überlegt, ob die Menschen nicht doch zu 99.9% in dem Land bleiben, in dem sie geboren sind. Bzw. früher auch nur in der Stadt, in der man geboren wurde. Ist ja nicht so, dass man da einfach umziehen konnte und in einem anderen Land leben, wie es einem passt, weil ein Punkt von 10'000 nicht so toll war.

  10. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Auspuffanlage 11.02.19 - 08:04

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Euro, der anfangs wirklich ein Vorteil war (NUR was den
    > inter-europäischen Zahlungsverkehr angeht...), wird aber ebenfalls nur zu
    > unserem Nachteil gereichen. Denn der ist so eine Ramsch Währung ohne Wert
    > dass der nur noch mit Manipulation und Lügen noch nicht entgültig in's
    > bodenlose abgerutscht ist und JEDES Euro-Land dann so richtig am Ende ist.
    > Aber das kommt noch…

    Nur zu unserem Nachteil? RAMSCH Währung? Manipulation und lügen?

    Ich hab eine Frage an dich: Meinst du das ernst? Quelle oder Fisch!

  11. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Auspuffanlage 11.02.19 - 08:08

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen Uploadfilter genauso wenig wie wir die EU brauchen. Beides
    > braucht man wie ein Loch im Kopf…


    Warum?

  12. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: azeu 11.02.19 - 08:35

    Ich glaube, Deine Wut auf die EU beziehst sich nur auf das EU-Parlament und die Schnarchnasen dort.

    Die EU an sich ist nicht sooo schlecht wie manche gerne meinen. Eine Gemeinschaft hat auch ihre Vorteile. Das werden die Briten demnächst schmerzlich zu spüren bekommen.

    DU bist ...

  13. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Kakiss 11.02.19 - 08:52

    ManMashine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen Uploadfilter genauso wenig wie wir die EU brauchen. Beides
    > braucht man wie ein Loch im Kopf…

    Genau! Was haben die Römer jemals für uns gemacht?

    Aber Spaß bei Seite, die EU hat uns allen viel mehr gebracht, als du es wahrscheinlich merkst.
    Ich habe keine Lust auf Separatismus und diesen asozialen Trend zur Zerstörung zivilisatorischer Errungenschaften.

    Es ist halt verdammt leicht gegen etwas zu sein und etwas kaputt zu machen, als für etwas zu sein und oder Energie in eine Veränderung zu stecken, wenn einem was nicht passt.

    Dazu kommt eben der "rote Ampel"-Effekt.
    Man kann 30 Minuten überall eine grüne Welle haben, aber die zwei mal wo man dann rot hat, die bleiben im Hirn stecken.
    So ist das auch mit der EU, Sachen die jetzt nicht zu unserem Gunsten sind, kann man leicht adressieren.
    Aber Errungenschaften, die sind so alltäglich geworden, dass man sie nicht kapiert und nennen würde.

    Man kann sich als Vergleich mal einige der deutschen Einzelstaaten vor ihrem Zusammenschluss betrachten.
    Das waren nichts anderes als Spielbälle zwischen den Großmächten Frankreich und Preußen etc.
    Nicht anders würde es uns weltpolitisch gehen, wenn wir keine Wirtschaftsmacht als EU wären.

  14. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Captain 11.02.19 - 09:23

    Weil das Urheberrecht immer absurdere Formen annimmt. Ich frage mich, wann wir Urheberrechtsabgaben pro gesprochenem Wort bezahlen müssen, weil darauf ein Urheberrecht liegt...

  15. Re: Wir brauchen keinen Kompromiss, die sollen den Scheiss einfach bleiben lassen!

    Autor: Tigtor 11.02.19 - 16:29

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManMashine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir brauchen Uploadfilter genauso wenig wie wir die EU brauchen. Beides
    > > braucht man wie ein Loch im Kopf…
    >
    > Genau! Was haben die Römer jemals für uns gemacht?
    >
    > Aber Spaß bei Seite, die EU hat uns allen viel mehr gebracht, als du es
    > wahrscheinlich merkst.
    > Ich habe keine Lust auf Separatismus und diesen asozialen Trend zur
    > Zerstörung zivilisatorischer Errungenschaften.
    >
    > Es ist halt verdammt leicht gegen etwas zu sein und etwas kaputt zu machen,
    > als für etwas zu sein und oder Energie in eine Veränderung zu stecken, wenn
    > einem was nicht passt.
    >
    > Dazu kommt eben der "rote Ampel"-Effekt.
    > Man kann 30 Minuten überall eine grüne Welle haben, aber die zwei mal wo
    > man dann rot hat, die bleiben im Hirn stecken.
    > So ist das auch mit der EU, Sachen die jetzt nicht zu unserem Gunsten sind,
    > kann man leicht adressieren.
    > Aber Errungenschaften, die sind so alltäglich geworden, dass man sie nicht
    > kapiert und nennen würde.
    >
    > Man kann sich als Vergleich mal einige der deutschen Einzelstaaten vor
    > ihrem Zusammenschluss betrachten.
    > Das waren nichts anderes als Spielbälle zwischen den Großmächten Frankreich
    > und Preußen etc.
    > Nicht anders würde es uns weltpolitisch gehen, wenn wir keine
    > Wirtschaftsmacht als EU wären.

    Mag ja alles sein, aber konkrete Beispiele nennt dann irgendwie doch keiner, warum die EU für uns so toll ist. Wenn man das Ganze etwas besser promoten würde, dann wäre das auch sicher für viele einfacher zu verstehen. So wirkt es halt wie immer: Ein paar große profitieren, der kleine Bürger hat aber nichts davon.

    1000-7

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetCom BW GmbH, Ellwangen
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  4. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-75%) 9,99€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35