1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Filmindustrie: Megaupload-Nutzer…

Blödzinn!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blödzinn!

    Autor: Naseweiß 28.09.15 - 22:04

    50000¤ fürn Arsch!

    Ich habe in meinem Leben auch "unheimliche Summen" verdient, aber wie ist unser aller Abrechnungszeitraum? der Monat!

    2006-2011 = 6 Jahre = 72 Monate
    50000 / 72 = 695¤ monatlich - das ist doch nur zu Nebenverdienst!

    Alles nur Bauerfängerrei!

  2. Re: Blödzinn!

    Autor: Jasmin26 28.09.15 - 22:46

    warum zahlt einer jemanden 700 Steine ? weil er ein feiner kerl ist ..... Schmitz hat genau gewusst was "seinen" Dienst attraktiv macht, das hat er "angeschoben" , nicht nur einmal. das wird der Richterin langen, das weiss Schmitz, das was der "Ami" ..... und mal ehrlich, ist nicht das erstmal das möchtegern kimbel auf die "schnautze" fällt !

  3. Re: Blödzinn!

    Autor: crazypsycho 28.09.15 - 23:20

    Bei Youtube kann man auch 700¤ im Monat verdienen. Man sorgt für mehr Seitenaufrufe und wird dafür an den Werbeeinnahmen beteiligt.
    Da ist nichts verwerfliches dran.

    Kim wäre auch zufrieden gewesen wenn die Leute lauter Letsplay-Videos hochgeladen hätten

  4. Re: Blödzinn!

    Autor: Mixermachine 29.09.15 - 07:41

    Youtube setzt voraus, dass du die Rechte am Content besitzt ;)

    Kim fand das gut was Aufrufe generiert hat.
    Auf einer Uploadplatform ist da nicht viel mit LetsPlays ;)

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  5. Re: Blödzinn!

    Autor: TrollNo1 29.09.15 - 08:42

    Och, es war aber z.B. bei Rapidshare üblich, zu seinem 2 MB selbstprogrammierten Tool ein 98MB großes File zu packen, das man sofort nach dem Download löschen konnte.
    Alles nur, damit mehr Traffic generiert wurde und der Autor von dem 2MB Tool ein paar Cent mehr gemacht hat.

  6. Re: Blödzinn!

    Autor: thecrew 29.09.15 - 09:56

    "warum zahlt einer jemanden 700 Steine ?"

    700 sind für einen "Top" Uploader echt nicht viel.. Das gibst auch bei anderen Hostern als "Auszahlung" dafür das andere Leute deinen Content benutzen.

    Und "Darmals" gabs noch bis zu 40$ pro 1000 Downloads.!

    Klar du brauchst viel Content.. Und er ist "höchstwahrscheinlich" auch illegal.

    Aber viel ist es trotzdem nicht. Ich gehe mal davon aus, das Topuploader bei einschlägigen Warezboard sicher mehr als 2000 Euro rewards im Monat von Seiten wie Shareonline und Uploaded.to kassieren.

    Ich meine mich zu erinnern, dass da mal jemand seine stats gepostet hat der 10.000 und mehr im Monat bekommen hat. (von verschiedenen Hostern.)

    Daher finde ich die 700.- auch recht lächerlich. Da hätte ich mit bedeutet mehr gerechnet.

    Es sei denn.. Er hat diese 700.- nicht als Reward durch die Downloads und Werbung an sich bekommen, sondern direkt als Taschengeld "zusätzlich" damit er mehr auf Kimmis Hoster schiebt... Dann wäre das wieder was ganz anderes. Weil dann hätte er sich wissentlich illegale Uploader "Eingekauft".
    Und das wäre in der Tat ziemlich blöd. ;-)

    Daher gehe ich mal vom letzteren aus. Denn wie schon gesagt, andere Hoster zahlen auch für Downloads und stehen auch nicht vor Gericht. Daher kann es nur so sein, dass er absichtlich User gekauft hat, die seinen Hoster mit content füllen sollten.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.15 10:08 durch thecrew.

  7. Re: Blödzinn!

    Autor: bULLsHIT! 29.09.15 - 10:23

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Youtube setzt voraus, dass du die Rechte am Content besitzt ;)

    Darüber streiten sich die Geister und Gerichte.. der Content gehört dir nicht sondern dem Publisher ..wie kannst du Geld mit etwas machen das dir nicht gehört!? Raubkopiermörder!

    ---------------
    The accumulated filth of all their sex and murder will foam up about their waists and all the whores and politicians will look up and shout "Save us!" ... and I'll whisper "no."

  8. Re: Blödzinn!

    Autor: Dwalinn 29.09.15 - 10:47

    Normalerweise holen sie die großen LetsPlayer eine Genehmigung... zudem manchen sie nicht mit dem Spiel ihr Geld... vergleiche einfach mal wie viele Aufrufe Walkthroughs im vergleich zu LetsPlay generieren

  9. Re: Blödzinn!

    Autor: TrollNo1 29.09.15 - 10:55

    Die Publisher haben das eindeutig geklärt. Und falls nicht, fragen gute Lets Player vorher nach, ob sie Videos zu dem Spiel auf Youtube hochladen dürfen.

    Aber es hat sich immer mehr eingebürgert, dass die Publisher dazu klare Regeln aufstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. ista International GmbH, Essen
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  2. 57,90€ statt 69,90€
  3. 2.399€ (inkl. 400€ Cashback - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit