1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Präsidentschaftswahl: Trump hat…

Erster Absatz über Clinton

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erster Absatz über Clinton

    Autor: Wessii 07.11.16 - 12:59

    Ihr wird vorgeworfen, damit US-Staatsgeheimnisse leichtfertig riskiert zu haben.

    Eventuell fehlt da was riskiert wurde... zum Beispiel das Stehlen von US-Staatsgeheimnissen

  2. Re: Erster Absatz über Clinton

    Autor: TheUnichi 07.11.16 - 13:22

    Wessii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr wird vorgeworfen, damit US-Staatsgeheimnisse leichtfertig riskiert zu
    > haben.
    >
    > Eventuell fehlt da was riskiert wurde... zum Beispiel das Stehlen von
    > US-Staatsgeheimnissen

    Na was macht man sonst so mit Staatsgeheimnissen? Ermorden?

  3. Re: Erster Absatz über Clinton

    Autor: Nogul 07.11.16 - 14:57

    Was mich immer verwundert hat, haben die Amis ein anderes E-Mail über die man geheime Informationen sicher austauschen kann?

  4. Re: Erster Absatz über Clinton

    Autor: Wessii 07.11.16 - 15:40

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wessii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr wird vorgeworfen, damit US-Staatsgeheimnisse leichtfertig riskiert
    > zu
    > > haben.
    > >
    > > Eventuell fehlt da was riskiert wurde... zum Beispiel das Stehlen von
    > > US-Staatsgeheimnissen
    >
    > Na was macht man sonst so mit Staatsgeheimnissen? Ermorden?

    Ändert nichts daran das der Satz so unvollständig / falsch ist.
    Ich kann Staatsgeheimnisse weiter geben, löschen... sind schonmal zwei Sachen die nicht vorgeworfen wurden.

  5. Re: Erster Absatz über Clinton

    Autor: Bujin 07.11.16 - 17:45

    Jegliche geheime Kommunikation auf Staatsebene die findet spätestens seit dem zweiten Weltkrieg verschlüsselt statt. Die Deutschen haben damit angefangen wenn ich mich richtig erinnere "Enigma". Wie genau die verschlüsselte Kommunikation heute aussieht weiß ich aber nicht, aber vielleicht gibt es ja sogar ein separates Staats-Internet.

  6. Re: Erster Absatz über Clinton

    Autor: Nogul 07.11.16 - 19:07

    Erinnere mich wie Obama "jammerte", dass er als Präsident sein geliebtes Blackberry abgeben musste. Wundere mich, dass für Clinton als Außenministerin nicht dasselbt galt und sie so in die Sch***e ritt.

    "hdr22@clintonmail.com" als dienstliche E-Mail Addresse der Außenministerin. Das muss doch komisch angekommen sein?

  7. Re: Erster Absatz über Clinton

    Autor: Schläfer 07.11.16 - 19:32

    Ich denke das ist wie "sein Leben riskieren". In dem Fall bedeutet es "riskieren zu sterben". Weil dann ist das Leben weg.
    Analog zu den Geheimnissen heißt es wohl "riskieren das sie bekannt werden". Ein Geheimnis das öffentlich ist, ist keines mehr. Also ist es auch nicht mehr existent.

  8. Re: Erster Absatz über Clinton

    Autor: Cyber 08.11.16 - 16:23

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mich immer verwundert hat, haben die Amis ein anderes E-Mail über die
    > man geheime Informationen sicher austauschen kann?

    Nein, haben sie nicht! Bei dem ganzen Mist gehts darum, dass die gute Frau Clinton während ihrer Amtszeit als Außenministerin IHREN EIGENEN (UNGESICHERTEN) Server verwendet hat für ihre kompletten Konversationen via Email und NICHT den gesicherten Server den sie hätte verwenden sollen!

    Und genau das ist es auch, was ihr Comey und das FBI jetzt vorwerfen! Ich sehs aber schon kommen, dass - sollte Clinton gewählt werden - Comey seinen Posten beim FBI räumen darf... Dumm gelaufen für ihn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,02€ (Vergleichspreis ca. 45€)
  2. 26,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 26,99€ (Bestpreis mit Saturn)
  4. 149,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 171,94€ inkl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme