1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Richter: Apple soll iPhone…

Apple wird sich nicht gegen die Richter stellen...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple wird sich nicht gegen die Richter stellen...

    Autor: t_e_e_k 17.02.16 - 16:33

    ...wahrscheinlich gibt es noch eine höhere Instanz die noch anders entscheiden kann.

    Sollte ein Unternehmen sich gegen den Richter Bescheid stellen, dürfte es Konsequenzen geben. Und die könnten für Apple tödlich sein. Solche Risiken kann ein Börsennotiertes Unternehmen nicht eingehen. Ansonsten drohen die nächsten Klagen von den Aktionären. Was zu einem Kursverlust führen kann und so weiter...

    ... sollten diese ungeschriebenen Börsen Gesetzte für Apple nicht mehr gelten, dann sollte man ernsthaft überlegen die Firma zu zerschlagen

  2. Re: Apple wird sich nicht gegen die Richter stellen...

    Autor: AllAgainstAds 17.02.16 - 18:03

    So ein Blödsinn.

    Wenn Apple sagt, das es eine derartige Software nicht erstellen kann, weil die Forderungen des Richters technisch und fachlich nicht machbar sind, dann kann der Richter anordnen was er will … selbst mit brachialer Gewalt kann man eine runde Kugel nicht in ein viereckiges Loch pressen ohne Schäden zu verursachen.
    Es wird abzuwarten sein, was Apple nun macht … auch steht ja im Raum, die Frage nach den Entwicklungskosten. Und wenn Apple da eine enorm hohe, aber nicht ganz unrealistische Zahl anschleppt, dann wird sich das Gericht das sicherlich nochmal überlegen, ob es Milliarden dafür ausgibt, ein Telefon zu entschlüsseln, das ggf. noch nicht mal verwertbare Daten enthält.

    Allerdings wittere ich hier eine List … denn sollte es für Apple möglich sein, die Forderungen vollends zu erfüllen, wird der FBI Chef definitiv mit seiner Forderung nach gesetzliche verpflichtenden staatlichen Hintertüren erfolg haben. Das scheint mir das eigentliche Ziel der Anordnung zu sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Hays AG, Thüringen
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,33€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme