1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Richter: Apple soll iPhone…

Unknackbar

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unknackbar

    Autor: schueppi 17.02.16 - 11:16

    Wo sind denn nun die Ganzen Nörgler gegen iOS?

    Der Grund warum es zum Error 53 kommt ist eben genau wegen den Ganzen Sicherheitsvorkehrungen die Apple getroffen hat.

    Ich bin begeistert!

  2. Re: Unknackbar

    Autor: obermeier 17.02.16 - 11:20

    Ich glaube Apple wird liefern.

    Bis hierhin trotzdem alles richtig gemacht.

    Wenn man sich Cooks Text so ansieht, steht da aber schon irgendwie, dass es möglich ist zwischen den Zeilen. :/

  3. Re: Unknackbar

    Autor: zork0815 17.02.16 - 11:24

    Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in Ausnahme-Fälle die Informationen an das FBI weiterreicht. Bin auch der Meinung, dass bei einem schwerwiegenden Verdacht Mord, Missbrauch, kriminelle Geschäfte, sollten Informationen auf dem Smartphone an die ermittelnde Behörde weitergereicht werden.

  4. Re: Unknackbar

    Autor: ZofiaHollister 17.02.16 - 11:29

    obermeier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube Apple wird liefern.
    >
    > Bis hierhin trotzdem alles richtig gemacht.
    >
    > Wenn man sich Cooks Text so ansieht, steht da aber schon irgendwie, dass es
    > möglich ist zwischen den Zeilen. :/

    Natürlich ist das möglich... wenn sie in der Lage waren, das System sicher zu machen, dann können sie auch das Gegenteil

  5. Re: Unknackbar

    Autor: derdiedas 17.02.16 - 11:30

    Nein das ist absolut nicht richtig. Denn mit dieser Argumentation kannst Du so gut wie jede Überwachung rechtfertigen.

    Die Polizei wird nicht ohne Grund bei uns auf die Verfassung vereidigt. Denn die muss Sie vor den Schutzinteresssen einzelner verteidigen. Mann muss in einer Demokratie gewisse Unsicherheiten akzeptieren so schmerzhaft das ist.

    Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu erlangen wird am Ende beides verlieren. Und wie bei einer Schraube kommt von jetzt auf gleich - nach fest kommt ab.

    Gruß DDD

    P.S: Ein sehr passendes Bild: http://www.clic-gauche.be/wp-content/uploads/2015/12/libert%C3%A9-vs-s%C3%A9curit%C3%A9.png



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.16 11:32 durch derdiedas.

  6. Re: Unknackbar

    Autor: Maatze 17.02.16 - 11:32

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren
    > Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in
    > Ausnahme-Fälle die Informationen an das FBI weiterreicht. Bin auch der
    > Meinung, dass bei einem schwerwiegenden Verdacht Mord, Missbrauch,
    > kriminelle Geschäfte, sollten Informationen auf dem Smartphone an die
    > ermittelnde Behörde weitergereicht werden.

    Ja klar, das FBI verhindert mit seiner "Terrorismusbekämpfung" Morde... das sollen die Mal belegen.

    Kommen Sie raus aus ihrem Luftschloss, die Realität ist hart und tut weh. Hier geht es in erster Linie um Industriespionage, wie einschlägig belegt ist. In zweiter Linie geht es darum unliebsame Personen erpressbar zu machen, wie auch belegt ist (Merkelgate Überwachung, klingelts?) Falls dann noch freie Mitarbeiter übrig sind, kümmern die sich eventuell um Kriminalitätsbekämpfung...

    Hier darf und kann man sich keine Illusionen machen. Informieren Sie sich über die Prinzipien einer Demokratie, Gewaltenteilung und ähnliche basisdemokratische Elemente einer funktionierenden Gesellschaft. Wenn hier alles zu einem Brei zusammenwächst (Die Behörden wissen schon was sie tun, ich hab nix zu verbergen, es erwischt schon die Richtigen) ist es auch mit dem letzten Rest an (Schein-)Demokratie vorbei.

  7. Re: Unknackbar

    Autor: obermeier 17.02.16 - 11:32

    So selbstverständlich ist das nicht. Der Entwickler eines guten Crypto-Algorithmuses ist ja auch nicht in der Lage damit Verschlüsselte Daten zu entschlüsseln.
    Das macht eine gute Sicherheitsfunktion ja aus.
    Was du meinst, ist 'Security through Obscurity'.

  8. Re: Unknackbar

    Autor: elitezocker 17.02.16 - 11:34

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren
    > Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in

    Dann bist Du auch der Überzeugung, dass es richtig wäre wenn für diesen "Break" das Leben eines Menschen zerstört wird?

    Beispiel: Verurteilte im Todestrakt die nach 30 Jahren als unschuldig entlassen werden.

    Ich will nicht sagen dass von den Verdächtigen jemand unschuldig ist, aber was ist beim nächsten Fall, wenn die Justiz sich angeblich wiedermal "absolut sicher" ist? Wer garantiert dass nicht wieder ein Menschenleben unter Qualen 30 Jahre dahin siecht weil die Justiz sich wiedermal geirrt hat? - Nein! Ein Rechtsbruch kann nicht durch einen Rechtsbruch "geheilt" werden.

  9. Re: Unknackbar

    Autor: Robert.Mas 17.02.16 - 11:36

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren
    > Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in
    > Ausnahme-Fälle die Informationen an das FBI weiterreicht.

    Was meinst du, wie viele Morde wir erst verhindern können, wenn wir sämtliche Kommunikation und Interaktion komplett überwachen würden. An jedem Ort, in jeder Wohnung, in jedem Zimmer eine Kamera und Mikrofone.
    Sollten wir das auch alles machen? Schließlich könnte man damit möglicherweise auch mindestens einen weiteren Mord verhindern und somit wäre das deiner Argumentation nach gerechtfertigt.

    (Ich weiß, überspitzt, aber trotzdem...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.16 11:39 durch Robert.Mas.

  10. Re: Unknackbar

    Autor: bofhl 17.02.16 - 11:41

    Warum sollte es nicht möglich sein iPhones schnell zu dekodieren? Ok, sicher nicht direkt auf dem iPhone - aber da das ja auch blos Flashspeicher eingebaut hat kann man diese auch auslesen und als Clone-Abbild dann in den entsprechenden Codebrechersystemen knacken lassen.

    Und glaubt hier irgendwer tatsächlich es gäbe solche speziellen Maschinen nicht - ein Besuch beim ONI und NSA wäre dann angebracht ;-))

  11. Re: Unknackbar

    Autor: obermeier 17.02.16 - 11:47

    Ich wollte gar nicht sagen, dass die iPhones sicher sind.
    Ich sage nur, wenn sie es wären, wäre es nicht möglich im Nachhinein einen Zugang zu legen.

    Aber gegen das Auslesen von Flash durch "dritte" kann man schon was machen. ;)

  12. Re: Unknackbar

    Autor: Peter Brülls 17.02.16 - 11:47

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren
    > Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in
    > Ausnahme-Fälle die Informationen an das FBI weiterreicht.

    Es gibt keine „Ausnahme-Fälle“. Wenn sie es können und wenn sie es müssen, werden sie es machen. Erst in diesem Fall, dann im nächsten, dann auf Verdacht und dann irgendwann bei jeder Verkehrskontrolle.

  13. Re: Unknackbar

    Autor: Anonymer Nutzer 17.02.16 - 11:50

    Es ist in den letzten Monaten so offensichtlich oft die Meldung gekommen, das iPhone sei nicht knackbar. Das hat so einen faden Beigeschmack.

    Ich bin zwar nicht der Überzeugung, aber könnte es mir durchaus vorstellen, dass das ganze bewusst so gelenkt wird, damit sich die "Bösen" das Apple Produkt kaufen was trotzdem durch die Hintertür geknackt werden kann.

    Ich nutze übrigens auch ein iPhone (6) und ein Windows Phone.

  14. Re: Unknackbar

    Autor: Captain 17.02.16 - 12:17

    Und wenn die Tür erst einmal offen ist, das wird runtergebrochen auf Falschparker und nicht zu vergessen Raubkopiermörder...

  15. Re: Unknackbar

    Autor: Captain 17.02.16 - 12:20

    Minority report???

  16. Re: Unknackbar

    Autor: Trollversteher 17.02.16 - 12:49

    >Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in Ausnahme-Fälle die Informationen an das FBI weiterreicht. Bin auch der Meinung, dass bei einem schwerwiegenden Verdacht Mord, Missbrauch, kriminelle Geschäfte, sollten Informationen auf dem Smartphone an die ermittelnde Behörde weitergereicht werden.

    Nein, ist es nicht. Denn das Ausschnüffeln von privaten Daten im großen Stil hat noch nie einen Mord oder Anschlag verhindert. Es erleichtert höchstens hinterher die Aufklärung der Tat und die Suche nach dem Täter. Und wie behutsam und sorgfältig auf Datenschutz bedacht solche Behörden mit privaten Daten umgehen, hat der NSA Skandal wohl ziemlich deutlich gezeigt.

  17. Re: Unknackbar

    Autor: elidor 17.02.16 - 13:47

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren
    > Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in
    > Ausnahme-Fälle die Informationen an das FBI weiterreicht.

    Und wenn durch ein Verbot von Zügen auch nur ein Tod vermieden werden könnte, sollten Züge dann auch verboten werden? Entsprechendes gilt für Autos, Flugzeuge, Boote, ...
    Und durch ein Verbot von Messern könnten man auch Tote vermeiden. Wir schneiden unser Brot dann deiner Meinung demnächst mit einem Löffel?
    Komm, wir verbieten demnächst auch Computer, weil mit deren Hilfe vorsätzlich Waffen entwickelt werden (können).

  18. Re: Unknackbar

    Autor: ThadMiller 17.02.16 - 14:31

    Ihr guckt alle zuviele Thriller :)

  19. Re: Unknackbar

    Autor: violator 17.02.16 - 15:22

    zork0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn diese Informationen auf dem iPhone helfen nur einen einzigen weiteren
    > Mord zu verhindern, dann ist es meiner Auffassung richtig das Apple hier in
    > Ausnahme-Fälle die Informationen an das FBI weiterreicht.

    Und diese Informationen sind danach natürlich auf magische Weise aus den Köpfen und Unterlagen verschwunden und können nicht anschließend für böse Dinge missbraucht werden.

  20. Re: Unknackbar

    Autor: muhkuh3k 17.02.16 - 15:30

    +1

    es darf niemals eine Toleranz zum "abhören" entstehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Hays AG, Thüringen
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)
  3. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme