1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Richter: Apple soll iPhone…
  6. The…

Vielen Dank Tim und Apple

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: abcdewi 17.02.16 - 13:54

    Und was, wenn Apple die Hintertür einbaut und ein Regime in einem anderen Land diese Hintertür ausnutzt und dann Regimekritiker terrorisiert und hinrichtet?

  2. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: Gandalf2210 17.02.16 - 14:08

    ZofiaHollister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blutgruppe10w60 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > heubergen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... das ihr euch zur Wehr setzt und diese Anfrage öffentlicht
    > > verurteilt.
    > > >
    > > > Auf ewig sollte mein Respekt mit euch sein!
    > >
    > > Und wenn durch die Kooperation von Apple verhindert werden kann, das
    > > weitere Menschen sterben?
    >
    > Täglich sterben 100Tausende Menschen weil sie nichts zu fressen haben...
    > IMHO gibt es auf der Welt andere Probleme als die paar Menschen die durch
    > Terroristen sterben.

    Das Problem an der sache ist, dass von terror auch reiche betroffen sind.

  3. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: plutoniumsulfat 17.02.16 - 14:21

    Nicht wirklich. Es können, aber es ist praktisch ausgeschlossen. Oder wie viele Millionäre sind in Frankreich letztes Jahr umgekommen?

    Das Problem ist, dass die Mächtigen noch mehr Macht wollen.

  4. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: Dwalinn 17.02.16 - 14:23

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bloodman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Terrorismus nicht bekämpft wird und "Angst" verbreiten darf, dann
    > hast
    > > du irgendwie doch nicht Freiheit gewählt und es haben noch wenige ihr
    > Leben
    > > gelassen
    >
    > Wenn Terrorismus durch ein paar vereinzelte Anschläge so viel Angst
    > verbreitet, liegt das Problem aber woanders. Wegen Terrorismus zu sterben
    > ist immer noch sehr, sehr unwahrscheinlich. Da würde es weit mehr Leute
    > umbringen, wenn die US-Geheimdienste anfangen würden iPhones zu knacken,
    > denn dann werden noch mehr "Terroristen" per Drohne weggebombt. Und wenn
    > die unschuldig waren, sagt man eben mal schnell "ups".

    Also ganz so einfach ist das nicht. Mit einen mit einem "Ups" ist es da nicht getan.

    > Jede Maßnahme zur Verkehrssicherheit rettet mehr Leben als irgendwelche
    > Terroristen nach ihrem Tod zu analysieren.
    Und jede Maßnahme zum Verbot von Zigaretten würde noch mehr tote verhindern. Und so kann man das Spiel noch ne weile länger treiben.

  5. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: abcdewi 17.02.16 - 14:31

    Wieso Schwarzmarkt? Die Chinesen, Russen, Türken, Briten und sonst wer, werden Apple dann auch zwingen denen den Schlüssel zu geben. Dann kann jeder genau so gut alle seine Passwörter bei der Behörde seines Vertrauens hinterlegen. Man hat ja nichts zu verbergen!

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blutgruppe10w60 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn durch die Kooperation von Apple verhindert werden kann, das
    > > weitere Menschen sterben?
    > Ist diese Software erst einmal da, dann wird sie sich verbreiten. Irgendein
    > FBI-Mitarbeiter wird sie für teures Geld aufm Schwarzmarkt verkaufen und
    > schon hat sie jeder mit einem entsprechenden Interesse. Kriminelle,
    > Diktatoren etc.
    >
    > Unternehmen und Menschen können damit in den Ruin getrieben werden ... was
    > glaubst du wie viele dabei sterben werden?

  6. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: ThadMiller 17.02.16 - 14:46

    Wer ist verstrahlt?

  7. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: violator 17.02.16 - 15:21

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und jede Maßnahme zum Verbot von Zigaretten würde noch mehr tote
    > verhindern. Und so kann man das Spiel noch ne weile länger treiben.

    Stimmt, deswegen ist diese Aktion ja auch lächerlich.

  8. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: igor37 17.02.16 - 18:50

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ganz so einfach ist das nicht. Mit einen mit einem "Ups" ist es da
    > nicht getan.

    Ach so? Die USA nehmen explizit selbst Kinder als Kollateralschaden in Kauf und schießen teils einfach auf Verdacht auf Leute, weil die ja Terroristen sein könnten. Bisher habe ich noch nicht einmal von einem "Ups" gehört. Ist ja bequemer darüber zu schweigen.

  9. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: ndakota79 17.02.16 - 20:38

    Wenn die USA eine Hintertür haben dürfen, dann darf es auch China. Und Russland. Und Nordkorea. Und Syrien. Und …

  10. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: ilovekuchen 17.02.16 - 21:01

    ZofiaHollister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blutgruppe10w60 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > heubergen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... das ihr euch zur Wehr setzt und diese Anfrage öffentlicht
    > > verurteilt.
    > > >
    > > > Auf ewig sollte mein Respekt mit euch sein!
    > >
    > > Und wenn durch die Kooperation von Apple verhindert werden kann, das
    > > weitere Menschen sterben?
    >
    > Täglich sterben 100Tausende Menschen weil sie nichts zu fressen haben...
    > IMHO gibt es auf der Welt andere Probleme als die paar Menschen die durch
    > Terroristen sterben.
    Sagen wir mal so, die paar die in Europa sterben ja, die durch Boko Haram in Afrika sterben schon eher und die durch die NATO Bomben getöteten...naja ist schwer eine Grenze zu ziehen, ich treffe deine Aussage auch gerne mal aber nie ohne sie so stehen zu lassen.

  11. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: TrudleR 17.02.16 - 22:23

    heubergen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... das ihr euch zur Wehr setzt und diese Anfrage öffentlicht verurteilt.
    >
    > Auf ewig sollte mein Respekt mit euch sein!

    Das passiert doch eh in Kooperation. Das man sowas öffentlich macht ist doch equivalent zu "Nutzt Apple Smartphones, da sind eure Daten sicher. Nicht PS4 oder was auch immer es da für Auswüchse gab."

    Gibt sicher viele, die nun vertrauen in Apple haben, obwohl das Ganze hier doch eh nur ein gross angelegtes Theater ist.

    Ok, ich übertreibe jetzt und haue in die gegenteilige Kerbe. Was ich eigentlich sagen will: Wer aufgrund eines solchen Artikels glaubt, dass sein Smartphonedaten sicher sind, hat es nicht anders verdient. :)

  12. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: picaschaf 17.02.16 - 23:12

    Blutgruppe10w60 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heubergen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... das ihr euch zur Wehr setzt und diese Anfrage öffentlicht
    > verurteilt.
    > >
    > > Auf ewig sollte mein Respekt mit euch sein!
    >
    > Und wenn durch die Kooperation von Apple verhindert werden kann, das
    > weitere Menschen sterben?

    Auch wenn du noch so viel Schwachsinnsrhetorik aus dem Kistchen holst: Ja, auch dann! Freiheit ist nicht verhandelbar, erst recht nicht mit Terroristen und etwas anderes ist das FBI bei solche Forderungen nicht.

  13. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: m9898 17.02.16 - 23:53

    maverick1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielt alles keine Rolle! Dank Fukushima wird der gesamte pazifische Ozean
    > radioaktiv verstrahlt. Und ich bezweifle, dass es sich auf der Seite der
    > Erde hält. Schließlich gibts Strömungen, die das radioaktive Wasser auch in
    > den Atlantik drücken. Wen interessieren da iPhone, Apple, Terroristen und
    > 18 Tote? Milliarden Tote in Küstenregionen aller Kontinente... Das sind
    > Schlagzeilen!
    Komm mal runter. Radioaktive Strahlung ist im Vergleich mit der Feinstaubbelastung durch Verkehr und Industrie fast schon harmlos. Durch die bei Fukushima entwichene Strahlung wird es selbst in der Zukunft schlimmstenfalls nur wenige hunderte Todesfälle geben, vergleiche das mal bitte mit den grob 400.000 Menschen, die alleine hier in Europa frühzeitig durch die erhöhte Feinstaubbelastung sterben.

  14. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: picaschaf 18.02.16 - 00:48

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maverick1977 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Spielt alles keine Rolle! Dank Fukushima wird der gesamte pazifische
    > Ozean
    > > radioaktiv verstrahlt. Und ich bezweifle, dass es sich auf der Seite der
    > > Erde hält. Schließlich gibts Strömungen, die das radioaktive Wasser auch
    > in
    > > den Atlantik drücken. Wen interessieren da iPhone, Apple, Terroristen
    > und
    > > 18 Tote? Milliarden Tote in Küstenregionen aller Kontinente... Das sind
    > > Schlagzeilen!
    > Komm mal runter. Radioaktive Strahlung ist im Vergleich mit der
    > Feinstaubbelastung durch Verkehr und Industrie fast schon harmlos. Durch
    > die bei Fukushima entwichene Strahlung wird es selbst in der Zukunft
    > schlimmstenfalls nur wenige hunderte Todesfälle geben, vergleiche das mal
    > bitte mit den grob 400.000 Menschen, die alleine hier in Europa frühzeitig
    > durch die erhöhte Feinstaubbelastung sterben.


    Schlimmstenfalls? Stand Ende 2015 waren es bereits rund 10.000 Tote. Welchen Fall haben wir deiner Ansicht nach jetzt?

    Und aus welcher dubios finanzierten Hippiestudie hast du die 400.000 Tote durch Feinstaub in Europa? Alleine Feinstaub tötet also mehr als 5% der EU Bevölkerung jedes Jahr? Naja, dann ist ja ohnehin bald keiner mehr da.

    Btw. bevor der Verkehrsquatsch hier noch weiter geht: http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/dateien/2_abb_pm2-5-emi_2016-06-01.pdf

    Der verkehrsbedingte Ausstoß von PM2,5 Partikeln ist der Einzige der seit Jahrzehnten rückläufig ist. Haushalte und Industrie jeweils für sich stoßen weit mehr aus und ließen sich mit weit weniger Aufwand drastischer reduzieren als der Schwachsinn der gerade am Automobil praktiziert wird (vor allem mit diesen Partikel"filtern"). Bei den PM10 Partikeln ist das Verhältnis noch krasser, wenngleich diese für die Gesundheit nicht in dem Maße schädlich sind wie PM2,5.

  15. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.16 - 06:59

    Blutgruppe10w60 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > heubergen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... das ihr euch zur Wehr setzt und diese Anfrage öffentlicht
    > verurteilt.
    > >
    > > Auf ewig sollte mein Respekt mit euch sein!

    Reingefallen auf die PR?

    > Und wenn durch die Kooperation von Apple verhindert werden kann, das
    > weitere Menschen sterben?

    Meinst Du durch false Flag?
    Das iphone ist knackbar, die Frage ist nur, ob der Aufwand zu hoch ist es tausenfach/millionenfach zu machen. Die wollen vermutlich einfach Geld sparen.

  16. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: ghostinthemachine 18.02.16 - 07:40

    Ich bin ja echt kein Apple Freund, aber das finde ich jetzt gut.

  17. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: Trollversteher 18.02.16 - 08:31

    >Reingefallen auf die PR?

    Ja, kann schmerzhaft sein, wenn gut gepflegte Vorurteile und Abneigungen durch nackte Tatsachen in Frage gestellt werden, oder?

    >Meinst Du durch false Flag?
    >Das iphone ist knackbar, die Frage ist nur, ob der Aufwand zu hoch ist es tausenfach/millionenfach zu machen. Die wollen vermutlich einfach Geld sparen.

    Na, wenn Du weisst wie man ein iPhone knackt, bist Du ein reicher Mann - verkauf doch Deine Methode ans FBI. Und wow - Du hast geschafft, wass laut Snowdens geleakter Dokumente nicht mal mehrere Spezialisten-Taskforces der NSA geschafft haben. Glückwunsch!

  18. Re: Vielen Dank Tim und Apple

    Autor: Trollversteher 18.02.16 - 08:36

    >Das passiert doch eh in Kooperation. Das man sowas öffentlich macht ist doch equivalent zu "Nutzt Apple Smartphones, da sind eure Daten sicher. Nicht PS4 oder was auch immer es da für Auswüchse gab."

    >Gibt sicher viele, die nun vertrauen in Apple haben, obwohl das Ganze hier doch eh nur ein gross angelegtes Theater ist.

    >Ok, ich übertreibe jetzt und haue in die gegenteilige Kerbe. Was ich eigentlich sagen will: Wer aufgrund eines solchen Artikels glaubt, dass sein Smartphonedaten sicher sind, hat es nicht anders verdient. :)

    Und wer sich wirklich fundiert informiert, statt sich wilde Aluhut-Theorien auszudenken weiss, dass diese Meldung nur bestätigt, was längst bekannt war. Apples Hardware-Verschlüsselungs-Sicherheitskonzept ist bekannt (und gilt bisher als unknackbar), und wer sich mal die entsprechenden Stellen in Snowdens geleakten NSA-Dokumenten durchgelesen hat weiss, dass sich auch die NSA an der iPhone Hardwareverschlüsselung die Zähne ausgebissen hat. Also war Snowden Deiner Meinung nach nur ein bezahlter Guerilla-Marketeer von Apple?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich Lange GmbH Fachgroßhandel für Sanitär und Heizung, Hamburg
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)
  2. 399€ (Vergleichspreis 419€)
  3. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme