1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Copyright-Alarm soll Ende…

anonymisiert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. anonymisiert

    Autor: AdmiralAckbar 16.10.12 - 16:26

    Solange die verarbeiteten Daten bis zum 6ten Strike den Mitarbeitern anonymisiert halte ich es für gar nicht so schlecht. Bei der Seitensperre sollte aber keiner schauen dürfen welche Seiten die am meisten aufgerufenen sind, diese Auswertungen sollten rein maschinell und verschlüsselt ablaufen.

    Der Anwender sollte aber ab den ersten strike Einspruch erheben können und eine Einsicht verlangen- um möglichst dagegen vorgehen zu können.
    Bei falscher Beschuldigung sollte die jeweilige Abmahnkanzelei die Kosten tragen die beim Anschlussabnehmer und Provider verursacht wurden.

    Nur der Anschlussabnehmer oder ab den 6ten Strike das Gericht und zuständigen Behörden sollten dann Einsicht auf die kompletten Daten haben.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  2. Re: anonymisiert

    Autor: sofias 17.10.12 - 09:20

    AdmiralAckbar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur der Anschlussabnehmer oder ab den 6ten Strike das Gericht und
    > zuständigen Behörden sollten dann Einsicht auf die kompletten Daten haben.

    anonymer gehts nicht. die stasi hat damals auch so 'anonymisiert'.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenkoordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt
  3. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
  4. IT Software Developer w/m/d
    e1 Business Solutions GmbH, Graz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Nur noch bis Mitternacht Black Friday Woche
  2. (u. a. BenQ Mobiuz EX2710Q 27 Zoll IPS WQHD 165Hz für 389€)
  3. Bis zu 60 Prozent sparen
  4. 159€ und 149€ bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 187,20€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  2. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021
  3. Halo Infinite angespielt Spartan-Bots machen dem Master Chief alle Ehre

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer