1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Copyright-Alarm soll Ende…

Und was passiert bei falscher Beschuldigung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was passiert bei falscher Beschuldigung?

    Autor: /mecki78 16.10.12 - 16:37

    Also wenn ich behaupte, irgend eine IP hat meine Rechte verletzt, und ich bin aber gar nicht der Rechteinhaber oder die IP hat nie meine Rechte verletzt? Muss ich irgend einer diese Umstände beweisen? Werde ich bestraft, wenn ich es nicht beweisen kann? Ich meine, das System lässt sich doch super dazu missbrauchen jemanden vom Netz zu kicken, zumindest temporär, indem man einfach jeden zweiten Tag einen solche Anschuldigung für einen bestimmten Nutzer an dessen Provider schickt.

    /Mecki

  2. Re: Und was passiert bei falscher Beschuldigung?

    Autor: michi5579 16.10.12 - 17:00

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich behaupte, irgend eine IP hat meine Rechte verletzt, und ich
    > bin aber gar nicht der Rechteinhaber oder die IP hat nie meine Rechte
    > verletzt? Muss ich irgend einer diese Umstände beweisen? Werde ich
    > bestraft, wenn ich es nicht beweisen kann? Ich meine, das System lässt sich
    > doch super dazu missbrauchen jemanden vom Netz zu kicken, zumindest
    > temporär, indem man einfach jeden zweiten Tag einen solche Anschuldigung
    > für einen bestimmten Nutzer an dessen Provider schickt.


    Absolut richtig, das ist wirklich sehr problematisch. Die Beweislast liegt ja beim Rechteinhaber, nur ist die Übermittlung einer IP (!) ja noch lange kein Beweis, sondern eigentlich eine unbegründete Anschuldigung. Das Protokoll irgendeiner Torrent-Überwachungssoftware kann dabei auch nicht als Begründung bzw. Beweis gelten, denn wie fehlerhaft Software sein kann ist ja hinlänglich bekannt.
    Sehr eigenartige Rechtsansichten werden da vertreten.....

  3. Re: Und was passiert bei falscher Beschuldigung?

    Autor: theonlyone 16.10.12 - 20:17

    michi5579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > /mecki78 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wenn ich behaupte, irgend eine IP hat meine Rechte verletzt, und
    > ich
    > > bin aber gar nicht der Rechteinhaber oder die IP hat nie meine Rechte
    > > verletzt? Muss ich irgend einer diese Umstände beweisen? Werde ich
    > > bestraft, wenn ich es nicht beweisen kann? Ich meine, das System lässt
    > sich
    > > doch super dazu missbrauchen jemanden vom Netz zu kicken, zumindest
    > > temporär, indem man einfach jeden zweiten Tag einen solche Anschuldigung
    > > für einen bestimmten Nutzer an dessen Provider schickt.
    >
    > Absolut richtig, das ist wirklich sehr problematisch. Die Beweislast liegt
    > ja beim Rechteinhaber, nur ist die Übermittlung einer IP (!) ja noch lange
    > kein Beweis, sondern eigentlich eine unbegründete Anschuldigung. Das
    > Protokoll irgendeiner Torrent-Überwachungssoftware kann dabei auch nicht
    > als Begründung bzw. Beweis gelten, denn wie fehlerhaft Software sein kann
    > ist ja hinlänglich bekannt.
    > Sehr eigenartige Rechtsansichten werden da vertreten.....

    Sind keine Beweise aber immer "indiz".

    Wenn alle Punkte einfach passen, dann ist man schon verdächtig bis "sehr" verdächtig.


    Die aller meisten werden ja auch garnicht dran gekriegt als Schuldige Downloader oder Uploader, sondern schlichtweg als "Störer", den das geht immer wenn die teils verdrehten Sicherheitsmaßnahmen von Unwissenden nicht eingehalten werden.


    Ich meine, wer schaltet bitte seinen Router komplett aus wenn er das Haus verlässt ? Wer tut das den bitte ?

    Wer hält seinen Kindern und jedem im Haushalt einen vortrag wie "böse" illegales Downloaden / Uploaden ist ?

    Wer untersucht die Computer seiner Netzteilnehmer "regelmäßig" auf tauschbörsen Software und verpasst seinem Router gleich eine mac-Filter tabelle.


    Das ist alles schön und gut, aber ein normaler Mensch macht nur Teile dieser als "standard" vorrausgesetzen Sicherheitspunkte.


    Ich will garnicht wissen wie viele WLAN Router mit dem standard passwort und komplett ohne irgendetwas in deutschland laufen.


    Am Ende ist pauschal erstmal jeder ein "Störer" , bis das Gegenteil bewissen ist, was in dem Sinne einer pauschalen Vorverurteilung gleich kommt.


    Von der ganzen Abmahnwahn Scheiße muss man gar nicht erst anfangen, das ist sowieso kompletter Quark und Volksnötigung hoch 3.

  4. Re: Und was passiert bei falscher Beschuldigung?

    Autor: Moe479 16.10.12 - 22:37

    also ich halte das für ein extrem fragwürdiges konzept, da mir weder microsaft noch äpple zusichern kann, dass mein system nicht zu dererlei zwecke von dritten übernommen werden kann, erscheint es mir technisch unmöglich mich zu 100% davor zu schützen, dabei bin ich vom fach ...

    ... allein deshalb ich werde die partei wähen diesen unfug oder ähnliches bei uns nicht zulässt ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.12 22:38 durch Moe479.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk/IT-Infrastrukturadm- inistration im Prozessnetz
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Microsoft Dynamics Business Central Developer / Programmierer (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  3. Service Desk Specialist (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  4. Datenqualitätsmanager*in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de