1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Usability: US-Designer entwirft…

Richtige Tasten sind intuitiv

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtige Tasten sind intuitiv

    Autor: Sheep_Dirty 19.02.14 - 20:57

    Die Funktionen sind auf den Tasten direkt erkennbar und während der Fahrt ist die Technik bedienbar, ohne den Blick von der Fahrbahn nehmen zu müssen.

  2. Re: Richtige Tasten sind intuitiv

    Autor: nightfire2xs 20.02.14 - 08:24

    Sprachsteuerung ala Siri ist aber intuitiver, weil der Mensch mit Sprache aufgewachsen ist. Da brauchts keine Buttons und nicht mal ein Display für.

  3. Re: Richtige Tasten sind intuitiv

    Autor: sskora 20.02.14 - 09:30

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sprachsteuerung ala Siri ist aber intuitiver, weil der Mensch mit Sprache
    > aufgewachsen ist. Da brauchts keine Buttons und nicht mal ein Display für.


    weil es so normal ist mit nem computer zu reden. Ich finde das sehr unnatürlich und fast unangenehm. Zudem dauert es länger siri zu sagen ein lied weiter zu schalten, als schnell mit der hand auf den weiter knopf zu drücken. in meinem auto kenne ich die position jedes knopfes auswendig und kann ohne hin zu schauen alles bedienen (außer die funktionen auf dem display, da muss man hingucken, dank des drehrades aber auch nicht sonderlich schwer) Wobei, selbst die funktionen auf dem display kann ich teilweise auf dem Gedächtnis bedienen da ich mittlerweile weiß wie das menü aufgebaut ist.

  4. Re: Richtige Tasten sind intuitiv

    Autor: Peter Brülls 20.02.14 - 12:18

    sskora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > weil es so normal ist mit nem computer zu reden.

    Tierhalter reden mit Tieren, die je nach Art und Veranlagung einiges verstehen.

    > Ich finde das sehr unnatürlich und fast unangenehm.

    Ist natürlich auch ein gutes Teil Gewöhnung, denke ich. Ich spreche dann nicht, wenn ich davon ausgehe, andere zu stören, oder wenn es um privates geht. Ansonsten „spreche“ ich durchaus mit dem Computer, sei es um Termine einzutragen, kontoverbindungen einzugeben - eine IBAN ist verlässlicher diktiert als abgetippt - und so weiter.

    > Zudem dauert es länger siri zu sagen einlied weiter zu schalten,
    > als schnell mit der hand auf den weiter knopf zu
    > drücken.

    Das ist korrekt. Es ist aber im allgemeinen schneller zu sagen „Spiel Titel soundso“ als ihn erst über das Interface zu suchen. (Wobei das Erkennen fremdsprachiger Titel durchaus verbesserungswürdig ist.)

    > in meinem auto kenne ich die position jedes knopfes auswendig

    Vor allem über das schön automatische „Muskelgedächntnis“. :-) Ja, alle wichtigen Funktionen sind Erreichbar und nach einiger Zeit eingegriffen. Allerdings habe ich an den meisten Funktionen gar kein Interessen. Radio ist fast immer aus, Navigation mach das iPhone und zwar tatsächlich per Sprachsteuerung.

    Knöpfchen im Lenkrad sind verzichtbarer Tand. :-)

  5. Re: Richtige Tasten sind intuitiv

    Autor: nightfire2xs 20.02.14 - 17:33

    sskora schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > weil es so normal ist mit nem computer zu reden. Ich finde das sehr
    > unnatürlich und fast unangenehm.

    Es ist vielleicht am Anfang etwas Eingewöhnung nötig, aber inzwischen möchte ich im Auto Sachen wie "Spiele Künstler XY ab" oder "Wiedergabeliste XYZ abspielen" nicht mehr missen. Verwende ich eigentlich dauernd. Nächster/Letzter Titel und Laut/Leise bediene ich am Lenkrad über nen 4 Wege Schalter, weils schneller geht und der Daumen eh genau da liegt.
    Bisher ist mir in meiner Playlist im Auto auch noch kein Titel unter gekommen, den mein Auto nicht verstanden hätte (im Gegensatz zu Siri übrigens, die Frau versteht mich einfach ned).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IKOR AG, Essen, Hamburg
  2. Bezirkskliniken Schwaben, Günzburg
  3. Max Planck Institute for Human Development, Berlin
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 2,44€
  3. (-10%) 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01