Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Neue Steam Labs zeigen…

Wieso verpennen eigentlich alle den start?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: Micha_T 12.07.19 - 15:25

    Das ist ja super das valve sein angebot etwas erweitert.


    Aber wenn sie nicht aufpassen sind sie bald so tot wie teamspeak.

    Klar beides läuft und ist alt bewährt. Ich hab auch weit über 300 spiele aus bundles und mehrere tausendstunden spielzeit am pc.

    Ich verstehe nicht wieso steam nicht schon längst einen shop für mobile games anbietet. Klar mit den pc qpielern ist sicheres geld zu holen. Aber die große kohle wird ihnen so endgehen.

    Jedes kleine mädchen und jede alte oma hat demnächst auch ein smartphone. Ein exklusiver shop mit echten spielen wäre doch mal ein super start. Entwickler die nicht nur billigen klicker kram produzieren sondern ernste gamer suchen.

    Ich will mich bzgl games nicht im playstore durchwühlen ich will ein ort wo meine games und freunde sind. So etwas gibt es bisher kicht für mobile. Omlet arcade ist wohl etwas was dem am nächsten kommt.

    Es wird mit der spftware anfangen. Und später wird es bessere gaming hardware geben. Eine neuauflage von sonys playstqtion smartphones qäre denkbar usw.

    Die Hardware ist außreichend. Aber niemand entwickelt sinnvolle sachen.

    Wieso steam als ehemaliger vorreiter nun so pennt versteh ich echt nicht.


    Ich finds wcht schade. Es gibt für mobil echt ein paar richtig gute spiele die, das volle potential der geräte ausspielen. Aber... selbst da ist nicht das größte geld. Hoffe es wird zeit für ein umdenken. Ein platz für gamer der zukunft.


    Ich werde RTS games immer auf meinen dualmonitor pc zocken aber ob man es glaubt oder nicht. Der daumen taugt fürs aiming genau so gut wie eine maus. Es fehlen nur haptische knöpfe an den geräten.

  2. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: most 12.07.19 - 16:52

    Valve hat irgendwann nach HL2:EP2/Portal2 den Faden verloren. Hier mal einen Controller, da mal eine Steammachine, bisschen SteamOS und natürlich die nächste unnötige Funktionalität des Clients wie Voicechat, noch mehr Sammelkarten und Indiespiele.

    So leid es mir um meine 500 Spiele bei Steam tut im Fall der Fälle, aber wenn die nicht bald mal wieder auf Kurs kommen, dann sind sie wirklich weg vom Fenster.

  3. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: SanderK 12.07.19 - 17:05

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Valve hat irgendwann nach HL2:EP2/Portal2 den Faden verloren. Hier mal
    > einen Controller, da mal eine Steammachine, bisschen SteamOS und natürlich
    > die nächste unnötige Funktionalität des Clients wie Voicechat, noch mehr
    > Sammelkarten und Indiespiele.
    >
    > So leid es mir um meine 500 Spiele bei Steam tut im Fall der Fälle, aber
    > wenn die nicht bald mal wieder auf Kurs kommen, dann sind sie wirklich weg
    > vom Fenster.
    Warum Steam weg vom Fenster? Wegen der Hersteller eigenen Produkten?

  4. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: SanderK 12.07.19 - 17:07

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja super das valve sein angebot etwas erweitert.
    >
    > Aber wenn sie nicht aufpassen sind sie bald so tot wie teamspeak.
    >
    > Klar beides läuft und ist alt bewährt. Ich hab auch weit über 300 spiele
    > aus bundles und mehrere tausendstunden spielzeit am pc.
    >
    > Ich verstehe nicht wieso steam nicht schon längst einen shop für mobile
    > games anbietet. Klar mit den pc qpielern ist sicheres geld zu holen. Aber
    > die große kohle wird ihnen so endgehen.
    >
    > Jedes kleine mädchen und jede alte oma hat demnächst auch ein smartphone.
    > Ein exklusiver shop mit echten spielen wäre doch mal ein super start.
    > Entwickler die nicht nur billigen klicker kram produzieren sondern ernste
    > gamer suchen.
    >
    > Ich will mich bzgl games nicht im playstore durchwühlen ich will ein ort wo
    > meine games und freunde sind. So etwas gibt es bisher kicht für mobile.
    > Omlet arcade ist wohl etwas was dem am nächsten kommt.
    >
    > Es wird mit der spftware anfangen. Und später wird es bessere gaming
    > hardware geben. Eine neuauflage von sonys playstqtion smartphones qäre
    > denkbar usw.
    >
    > Die Hardware ist außreichend. Aber niemand entwickelt sinnvolle sachen.
    >
    > Wieso steam als ehemaliger vorreiter nun so pennt versteh ich echt nicht.
    >
    > Ich finds wcht schade. Es gibt für mobil echt ein paar richtig gute spiele
    > die, das volle potential der geräte ausspielen. Aber... selbst da ist
    > nicht das größte geld. Hoffe es wird zeit für ein umdenken. Ein platz
    > für gamer der zukunft.
    >
    > Ich werde RTS games immer auf meinen dualmonitor pc zocken aber ob man es
    > glaubt oder nicht. Der daumen taugt fürs aiming genau so gut wie eine maus.
    > Es fehlen nur haptische knöpfe an den geräten.
    Akzeptiere es Einfach mal. Viele sind Unterwegs und wollen kurz Spielen. Zuhause ist dann Konsole PC usw.
    Wäre mir auch zu Doof, am Abend auf einen kleinen 6 Zoll Schirm zu starren.

  5. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: Kay_Ahnung 12.07.19 - 17:15

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Valve hat irgendwann nach HL2:EP2/Portal2 den Faden verloren. Hier mal
    > einen Controller, da mal eine Steammachine, bisschen SteamOS und natürlich
    > die nächste unnötige Funktionalität des Clients wie Voicechat, noch mehr
    > Sammelkarten und Indiespiele.
    >
    > So leid es mir um meine 500 Spiele bei Steam tut im Fall der Fälle, aber
    > wenn die nicht bald mal wieder auf Kurs kommen, dann sind sie wirklich weg
    > vom Fenster.

    Wieso denn den Faden verloren? Eventuell waren ein paar dinge nicht so erfolgreich aber Steam VR und den Controller fand ich ziemlich gut. Auch der Voicechat ist nicht schlecht wenn einer der Spielpartner kein Teamspeak oder Discord hat.

    Steam ist IMHO immer noch die beste Spieleplattform auf dem PC.

  6. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: most 12.07.19 - 17:30

    Ist halt alles so halb praktisch. Controller ganz nett und brauchbar, aber eben kein durchschlagender Erfolg. VR noch immer in den Kinderschuhen, Massenmarkt noch lange nicht in Sicht.
    Foren, Abzeichen, Voicechat, Workshop, alles ganz nett, aber verzichtbar.

    90% der Spieler wollen ein Spiel kaufen, schnell installieren und spielen, fertig. Bei Multiplayern ist noch eine Freundesliste praktisch.

    Der Rest ist nett, aber wenn bestimmte Spiele nicht mehr bei Steam auftauchen, dann folgen die Spieler den SPielen und verzichten im Zweifelsfall auf den Kram drumherum.

  7. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: Kay_Ahnung 12.07.19 - 18:04

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt alles so halb praktisch. Controller ganz nett und brauchbar, aber
    > eben kein durchschlagender Erfolg. VR noch immer in den Kinderschuhen,
    > Massenmarkt noch lange nicht in Sicht.
    > Foren, Abzeichen, Voicechat, Workshop, alles ganz nett, aber verzichtbar.
    >
    > 90% der Spieler wollen ein Spiel kaufen, schnell installieren und spielen,
    > fertig. Bei Multiplayern ist noch eine Freundesliste praktisch.
    >
    > Der Rest ist nett, aber wenn bestimmte Spiele nicht mehr bei Steam
    > auftauchen, dann folgen die Spieler den SPielen und verzichten im
    > Zweifelsfall auf den Kram drumherum.

    Kommt auf die Spiele drauf an, die meisten Spiele gibt es entweder auch auf Steam oder mehr oder weniger exklusiv auf Steam. Außerdem sind funktionen wie z.B. der Workshop schon für viele Spieler relevant, wenn auch nicht für alle. Steam hat einfach das beste gesamtpaket, auch wenn einzelne Funktionen für den ein oder anderen irrelevant sind, gibt es dafür andere die nützlich sind.
    Aktuell wüsste ich auch nicht wer Steam ablösen will. GOG ist gut hat aber wenige spiele und nicht jeder nutzt GOG Galaxy, EPIC Games macht sich bei vielen unbeliebt mit der Exklusiv Politik und hat AFAIK nur wenige/schlechte Community funktionen (von der Spieleauswahl ganz zu schweigen), EA hat nur die eigenen Spiele und andere Stores wie der von Ubisoft haben sich nicht durchgesetzt.

  8. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: Hotohori 12.07.19 - 18:49

    Android ist keine offene Plattform, Google diktiert hier doch einiges und deswegen gibt es wohl schlicht keinen Shop für höherwertigere Android Spiele, weil Google das schlicht nicht möchte und daher nicht erlaubt.

  9. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: Blothmath 13.07.19 - 07:56

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android ist keine offene Plattform, Google diktiert hier doch einiges und
    > deswegen gibt es wohl schlicht keinen Shop für höherwertigere Android
    > Spiele, weil Google das schlicht nicht möchte und daher nicht erlaubt.

    Was ist denn mit den ganzen third-party App-Stores? Wäre doch denkbar dass es sowas auch von Steam geben könnte.

  10. Re: Wieso verpennen eigentlich alle den start?

    Autor: Tom01 13.07.19 - 16:46

    > Ich verstehe nicht wieso steam nicht schon längst einen shop für mobile games anbietet.

    Spiele auf dem Smartphone machen doch überhaupt keinen Spaß.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. BavariaDirekt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59