Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve Software: Volles Rückgaberecht…

Absolut richtig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absolut richtig

    Autor: twothe 03.06.15 - 10:16

    Viele Spiele verkaufen sich heutzutage nur noch dank Marketing, und sobald man dann das Spiel gekauft hat, stellt sich raus, dass doch alles ganz anders ist als versprochen und meist viel schlechter. Bisher war das dem Hersteller egal, der Kunde hatte ja bezahlt und das unwiderruflich. Jetzt nicht mehr.

    Ich denke das wird sich positiv auf das Spieleangebot auswirken, denn jetzt reicht es nicht mehr nur die ersten 10 Minuten für die Tester attraktiv zu machen, es müssen gleich die ersten 2 Stunden sein.

  2. Re: Absolut richtig

    Autor: M.Kessel 03.06.15 - 10:26

    Eine Katastrophe für Ubisoft ...

    Und 2K muß nun Evolve auch zrücknehmen. :)

    P.S, Stimmt ich habe EA vergessen.

    Und Zenimax mit dem Elder Scrolls Online Debakel.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.15 10:40 durch M.Kessel.

  3. Re: Absolut richtig

    Autor: blizzy 03.06.15 - 10:30

    Du hast EA vergessen.

  4. Re: Absolut richtig

    Autor: Dwalinn 03.06.15 - 10:40

    Ist sowas nicht schon lange mit Origin möglich? EA Spiele kommen ja eh selten zu Steam

  5. Re: Absolut richtig

    Autor: Prypjat 03.06.15 - 10:44

    Auf Steam ist alles voll von EA Spielen. ;)

  6. Re: Absolut richtig

    Autor: Dwalinn 03.06.15 - 10:53

    Aber keine neueren oder? Mass Effect 1 und 2 habe ich auch noch bei Steam aber 3 gabs dann nicht mehr... die neueren battlefield Teile sind ja auch nicht da.

  7. Re: Absolut richtig

    Autor: Prypjat 03.06.15 - 11:14

    Ich meinte Early Access :D
    Entschuldige meinen Schabernack, aber die Abkürzung EA in Verbindung mit Steam hat mich dazu getrieben.

  8. Re: Absolut richtig

    Autor: Dwalinn 03.06.15 - 11:18

    xD
    erwischt

  9. Re: Absolut richtig

    Autor: Prypjat 03.06.15 - 11:25

    :D

    Aber Du hast generell Recht. Spiele von Electronic Arts sind auf Steam Mangelware.
    Origin scheint sich doch zu lohnen.
    Wie dort das Rückgaberecht aussieht weiß ich nicht, denn ich verzichte komplett auf Titel von Electronic Arts.

    Ich glaube das letzte Spiel war Dead Space und das kam noch ohne den Origin Clienten aus.

  10. Re: Absolut richtig

    Autor: most 03.06.15 - 11:27

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie dort das Rückgaberecht aussieht weiß ich nicht, denn ich verzichte
    > komplett auf Titel von Electronic Arts.

    Gibt es schon länger bei EA. Rückgabe innerhalb von 24h nach dem ersten Spielstart und 7 Tage nach dem Kauf.
    In 24h bekommt man das ein oder andere Spiel schon durch oder so weit, dass man es auch ohne viel zu verpassen wieder zurückgeben kann.

  11. Re: Absolut richtig

    Autor: Prypjat 03.06.15 - 11:31

    Das erinnert mich jetzt doch sehr stark an die damalige Zeit, als wir noch in Videotheken gegangen sind, uns dort ein Spiel ausgeliehen haben und dieses dann bis zum nächsten Tag durchgezockt haben. *hach* Das waren noch Zeiten. :D

  12. Re: Absolut richtig

    Autor: most 03.06.15 - 11:42

    Ja, da war alles irgendwie noch spannender, man musste sich seinen "Stoff" besorgen und hatte irgendwie nie genug trotz "grauer" Beschaffungskanäle.

    Heute sitzt man satt vor seiner 300+ Steam Spielebibliothek (Der nächste Sale kommt in 8 Tagen, weitere Topspiele für wenige Euro die man eh nicht spielt), klickt sich gähnend durch unendliche VOD/TV/DVD Angebote oder schaut mal kurz ob zu den x Millionen kostenlosen Songs bei Spotify ein paar weitere Millionen dazugekommen sind.

    Wir leben in einer medialen Überflussgesellschaft

  13. Re: Absolut richtig

    Autor: Prypjat 03.06.15 - 11:51

    Deswegen habe ich die letzten beiden Sales ausgelassen.
    Ich habe noch genügend Spiele in der Liste, die ich noch nicht durchgespielt habe.

  14. Re: Absolut richtig

    Autor: Endwickler 03.06.15 - 11:55

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, da war alles irgendwie noch spannender, man musste sich seinen "Stoff"
    > besorgen und hatte irgendwie nie genug trotz "grauer" Beschaffungskanäle.
    >
    > Heute sitzt man satt vor seiner 300+ Steam Spielebibliothek (Der nächste
    > Sale kommt in 8 Tagen, weitere Topspiele für wenige Euro die man eh nicht
    > spielt), klickt sich gähnend durch unendliche VOD/TV/DVD Angebote oder
    > schaut mal kurz ob zu den x Millionen kostenlosen Songs bei Spotify ein
    > paar weitere Millionen dazugekommen sind.
    >
    > Wir leben in einer medialen Überflussgesellschaft

    Das geht vermutlich nur den Kindern so, die immer davon ausgehen, alles haben zu müssen und nichts verpassen zu dürfen. Manchmal werden auch diese Kinder älter und kaufen nicht mehr alles, was günstig erscheint.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aristo Pharma GmbH, Berlin
  2. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin
  3. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  4. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42