1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VATM Virtuell: Nutzer sollen aus…

Neues Modell

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues Modell

    Autor: mxcd 27.10.20 - 15:55

    Liebe Deutsche,

    zur Rettung unserer Wirtschaft, möchten wir Euch herzlich bitten, Dinge zu bestellen, die Ihr in der Zukunft vielleicht braucht. Hier eine Liste zur Inspiration:

    -Quantenstaubsauger
    -Holographie-Home-Office
    -OLED Kochplatte

    herzlich, Eure Staatssekretär*innen



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.20 15:57 durch mxcd.

  2. Re: Neues Modell

    Autor: Lecavalier 27.10.20 - 16:12

    Ich verstehe die Häme ehrlich gesagt nicht, die hier literweise ausgekippt wird.

    Glasfaser ist die bessere und eine zukunftssichere Technologie, als Kupfe und zudem deutlich umweltschonender.

    Die Preisfrage ist hier noch gar nicht im Detail ausgeführt. Niemand wird gezwungen, 1000 Mbit zu bestellen. Das staffelt sich üblicherweise von 50Mibt bis hinauf zu 1000Mbit.

    Wo ist das große Problem?

  3. "Wo ist das große Problem?"

    Autor: grutzt 28.10.20 - 07:54

    Das große Problem sind klugscheissende Besserverdiener die anderen Leuten sinnfreies Geldverpulvern einreden wollen.

  4. Re: Neues Modell

    Autor: mxcd 28.10.20 - 09:19

    Groß ist das Problem vielleicht an keiner Stelle.
    Für meinen provaten Haushalt hat es aber zum Beispiel im Augenblick nicht viel Sinn, über die bereits vorhandenen 200 MBit hinauszugehen, denn alles läuft flüssig und vor alllem habe ich wenig Motivation, meinen Router wegzuschmeissen und durch ein Gerät vom Provider zu ersetzen.

    Und auch die Aussicht, das hintereinander zu schalten macht mich nicht glücklich.

  5. Re: "Wo ist das große Problem?"

    Autor: Spekulant 28.10.20 - 12:00

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das große Problem sind klugscheissende Besserverdiener die anderen Leuten
    > sinnfreies Geldverpulvern einreden wollen.

    45¤ im Monat für Glasfaser ist im Vergleich zu den billigsten DSL-Tarifen nicht mal ein großer Unterschied. Aber ja, ich verstehe das vollkommen, dass man nicht viel für seinen Anschluss ausgeben will, wenn es reicht.

    Ich zahle momentan 83¤ für meinen scheiß Kabel-Anschluss für 400/20 und warte darauf, dass Deutsche Glasfaser ausbaut. Dann habe ich schnelleres Internet für weniger...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. generic.de software technologies AG, Karlsruhe (Home-Office möglich)
  4. PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe