Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VBB Livekarte: Busse und Züge auf der…

Nichts neues...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts neues...

    Autor: Sacer 17.02.14 - 01:47

    zumindest für S-Bahnen gibt es sowas schon seit fast 2 Jahren im Raum München und da sind die Daten SEHR genau (inkl. den aktuellsten Verspätungsminuten)

  2. Re: Nichts neues...

    Autor: s1ou 17.02.14 - 10:57

    Du vergleichst Äpfel mti Birnen nur um den obligatorischen 'Kenn ich doch schon seit mindestens 3 Jahren' Kommentar rauszuhauen?

    Die Karte von München beasiert auf OSM und zeigt die Daten für 6 verschiedene Verkehrsmittel an? Nicht? Dann war dein Kommentar offensichtlich sinnfrei.

  3. Re: Nichts neues...

    Autor: Clown 17.02.14 - 11:24

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Karte von München beasiert auf OSM und zeigt die Daten für 6
    > verschiedene Verkehrsmittel an? Nicht? Dann war dein Kommentar
    > offensichtlich sinnfrei.

    Besonders der zweite Punkt ist da wichtig.. Die Berlin-Map umfasst mal schnell einige hundert Objekte, während bei der München-Map vlt. mal 20 oder 30 Bahnen angezeigt werden.
    Zudem find ich die Berlin-Map insofern "netter" als dass mehr live-Eindruck entsteht durch die ständige Bewegung der Icons. Bei der München-Map werden die Icons alle 5 Sekunden starr verschoben. Da wäre echt noch Luft nach oben :)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  4. Re: Nichts neues...

    Autor: Sacer 17.02.14 - 11:27

    @s1ou wieso Äpfel mit Birnen? Das ganze Mapsystem auf andere Transportmittel auszubauen ist nun wirklich kein Akt mehr, da das Grundsystem steht.

    @Clown also bei mir läuft (bzw lief, hab es seit ~4 Monaten nimmer aufgehabt) das ganze sehr flüssig. Von einer starren Verschiebung hatte ich bisher nichts gesehen.

    Das System in Berlin ist nur einfach nichts Besonderes, nur, weil es eine andere Kartensoftware und ein paar Objekte mehr auf dem Schirm hat.

  5. Re: Nichts neues...

    Autor: Clown 17.02.14 - 11:33

    Habs mir eben angeschaut. Alle 5 Sekunden werden die Platzhalter der einzelnen Bahnen allesamt schlicht auf die aktuelle Position umgesetzt. Da is nix flüssig.
    Und mal schnell Faktor 10 mehr Objekte (vermutlich sogar noch mehr) ist schon ein deutlicher Zuwachs als "ein paar" ;)

    Blizzard: "You guys don't have phones?" ~ Bethesda: "You guys don't have friends?" ~ EA: "You guys don't have wallets?"

  6. Re: Nichts neues...

    Autor: THoMM 17.02.14 - 15:06

    Es geht hier um weit mehr, als nur eine Berlin Map ;-)

    VBB = Verkehrsverbund Berlin - Brandenburg

    Da kommt flächenmäßig, aber eher objektmäßig so einiges hinzu:

    Und schon da allein kann man die Münchener Applikation nicht mehr der des VBB vergleichen. Nichtsdestotrotz: eine feine App, die veranschaulicht, wie mehrere ÖPNVs zusammenwirken. Und erst durch solche Versuche/Experimente öffnet man so manchen Entscheidungsträgern die Augen, die vormals vehement die Freigabe der Fahrzeugdaten unterbunden haben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München
  3. Lidl Digital, Neckarsulm, Hückelhoven, Venlo (Niederlande)
  4. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  2. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten
  3. Deutschland Elektroauto-Kauf wird von Mehrheit abgelehnt

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

  1. Nvidia: Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik
    Nvidia
    Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    Gamescom 2019 Das versprochene Update mit Super-Duper-Grafik haben die Entwickler gestrichen, dafür erhält die PC-Version von Minecraft demnächst Raytracing.

  2. Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.

  3. Windows 10: Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden
    Windows 10
    Paint und Wordpad können bald nachinstalliert werden

    Microsoft plant offenbar, das Malprogramm Paint und die Textverarbeitung Wordpad in Windows 10 zu einer Option zu machen. Medienberichten zufolge findet sich dies schon in Entwickler-Builds.


  1. 09:18

  2. 09:10

  3. 09:06

  4. 08:49

  5. 07:50

  6. 07:31

  7. 07:14

  8. 14:34