Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Easybell bringt VDSL100…

ADSL, VDSL oder Vectoring?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ADSL, VDSL oder Vectoring?

    Autor: DerDy 12.04.18 - 20:38

    Überschrift: "..bietet für Firmenkunden Vectoring.."
    Vorletzter Abschnitt: "...Für VDSL nutzt Easybell nun die Deutsche Telekom..."
    Letzter Abschnitt: "...(TAL) der Telekom sowie einem QSC-eigenen ADSL-Port."

    Okay, jetzt wissen wir, das VDSL von der Telekom kommt und ADSL von QSC. Und das Vectoring, wie es in der Überschrift erwähnt wurde ist von Easybell oder was?

  2. Re: ADSL, VDSL oder Vectoring?

    Autor: Genie 12.04.18 - 21:12

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überschrift: "..bietet für Firmenkunden Vectoring.."
    > Vorletzter Abschnitt: "...Für VDSL nutzt Easybell nun die Deutsche
    > Telekom..."
    > Letzter Abschnitt: "...(TAL) der Telekom sowie einem QSC-eigenen
    > ADSL-Port."
    >
    > Okay, jetzt wissen wir, das VDSL von der Telekom kommt und ADSL von QSC.
    > Und das Vectoring, wie es in der Überschrift erwähnt wurde ist von Easybell
    > oder was?

    Dir ist schon klar, dass VDSL gleich Vectoring ist? Und nein, sie nutzen VDSL nicht nur von der Telekom, sondern auch von anderen lokalen Anbietern, die diese Technik ebenfalls ausgebaut haben. Alles <= 16 MBit ist ADSL2+ wie beschrieben. Was versteht man daran nicht?

  3. Re: ADSL, VDSL oder Vectoring?

    Autor: DerDy 12.04.18 - 21:21

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar, dass VDSL gleich Vectoring ist?
    Hallo Genie, das verstehe ich wirklich nicht.
    VDSL(2) steht für "Very High Speed Digital Subscriber Line" und Vectoring ist eine Erweiterung von VDSL2. Jetzt schreibst du, dass VDSL gleich Vectoring (VDSL == Vectoring) ist. Komisch, dass nicht jeder VDSL-Router auch Vectoring kann.

    > Und nein, sie nutzen
    > VDSL nicht nur von der Telekom, sondern auch von anderen lokalen Anbietern,
    > die diese Technik ebenfalls ausgebaut haben.
    Ich habe den Artikel bei Golem und die Pressemeldung von Easybell gelesen. Da steht nichts von lokalen Providern. Woher soll ich sowas erfahren, wenn niemand außer dir darüber berichtet?

    > Alles <= 16 MBit ist ADSL2+ wie beschrieben. Was versteht man daran nicht?
    Wer hat wann was anderes behauptet? In der Überschrift wird von Vectoring geschrieben, im Artikel wird aber nicht erklärt, woher Vectoring kommt. Und das VDSL == Vectoring ist, na das bezweifle ich aber stark, du Genie.

  4. Re: ADSL, VDSL oder Vectoring?

    Autor: Érdna Ldierk 12.04.18 - 21:26

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist schon klar, dass VDSL gleich Vectoring ist? Und nein, sie nutzen
    > VDSL nicht nur von der Telekom, sondern auch von anderen lokalen Anbietern,
    > die diese Technik ebenfalls ausgebaut haben. Alles <= 16 MBit ist ADSL2+
    > wie beschrieben. Was versteht man daran nicht?

    VDSL ist NICHT gleich Vectoring und hat vielleicht etwas mit lokalen Anbietern zu tun, aber keinesfalls etwas mit zu QSC migrierten ADSL2+ Anschlüssen. Ebensowenig hat die von Easybell angebotene Cloud-TK-Anlage irgendwas mit QSC oder einer eigenen TAL zu tun. Die Frage des TE ist also durchaus berechtigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.18 21:27 durch Érdna Ldierk.

  5. Re: ADSL, VDSL oder Vectoring?

    Autor: Niyak 13.04.18 - 08:46

    Wie DerDy schreibt ist Vectoring eine Erweiterung/Ergänzung zu VDSL2. Ergo ist die Aussage VDSL gleich Vectoring laienhaft richtig.
    Im Artikel kann man es wohl gutwillig interpretieren, dass mit VDSL der Telekom das Vectoring gemeint ist. Schon alleine, weil der Vectoringausbau der Grund ist, warum Telefonica sich aus deutschen HVTs zurückgezogen hat.

    Der QSC-ADSL2+-Teil ist vermutlich nur angeklatscht, damit man den Artikel noch etwas aufbauschen konnte. Bei Golem macht man sowas gerne mal, wenn die eigentliche Meldung nicht genügend Stoff liefert (= Randinformationen liefern, die bisweilen Zusammenhanglos wirken).

  6. Re: ADSL, VDSL oder Vectoring?

    Autor: xMarwyc 13.04.18 - 08:51

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Überschrift: "..bietet für Firmenkunden Vectoring.."
    > > Vorletzter Abschnitt: "...Für VDSL nutzt Easybell nun die Deutsche
    > > Telekom..."
    > > Letzter Abschnitt: "...(TAL) der Telekom sowie einem QSC-eigenen
    > > ADSL-Port."
    > >
    > > Okay, jetzt wissen wir, das VDSL von der Telekom kommt und ADSL von QSC.
    > > Und das Vectoring, wie es in der Überschrift erwähnt wurde ist von
    > Easybell
    > > oder was?
    >
    > Dir ist schon klar, dass VDSL gleich Vectoring ist? Und nein, sie nutzen
    > VDSL nicht nur von der Telekom, sondern auch von anderen lokalen Anbietern,
    > die diese Technik ebenfalls ausgebaut haben. Alles <= 16 MBit ist ADSL2+
    > wie beschrieben. Was versteht man daran nicht?

    Aua.

  7. Re: ADSL, VDSL oder Vectoring?

    Autor: Genie 13.04.18 - 11:31

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe den Artikel bei Golem und die Pressemeldung von Easybell gelesen.
    > Da steht nichts von lokalen Providern. Woher soll ich sowas erfahren, wenn
    > niemand außer dir darüber berichtet?

    Im Artikel steht eindeutig:
    > Für VDSL nutzt Easybell nun die Deutsche Telekom sowie verschiedene regionale
    > Anbieter als Vorleister.

    > Wer hat wann was anderes behauptet? In der Überschrift wird von Vectoring
    > geschrieben, im Artikel wird aber nicht erklärt, woher Vectoring kommt. Und
    > das VDSL == Vectoring ist, na das bezweifle ich aber stark, du Genie.

    Wie geht denn VDSL 100 ohne Vectoring?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Robert Bosch GmbH, Wittlich
  3. Hays AG, Weissach
  4. Capgemini Deutschland GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. 4,99€
  3. 39,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48