Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vectoring: Vodafone nennt Telekom…

Die Krähe nennt den Raben schwarz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Krähe nennt den Raben schwarz

    Autor: Sinnfrei 09.01.19 - 16:34

    Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man eigentlich herzlich über die beiden Vereine lachen.

    __________________
    ...

  2. Re: Die Krähe nennt den Raben schwarz

    Autor: tobster 09.01.19 - 16:39

    Danke, musste schmunzeln

  3. Re: Die Krähe nennt den Raben schwarz

    Autor: senf.dazu 09.01.19 - 21:57

    Wohl wahr - wenn man mal die 500000km der Telekom mit der Länge des Straßennetzes vergleicht - 644000km lt. Wikipedia dann müßten eigentlich schon 78% der Haushalte "homes passed" sein. Und das Anschließen ein Klacks Vorgartengebuddel und Hausverkablung - im Vergleich zu den Mitbewerbern die gaanz viel weniger verbaut haben. Oder die Telekom hat irgendwas falsch gemacht. Warum dann allerdings immer noch an FTTC rumgebastelt wird ist dann aber nicht mehr so richtig verständlich ..



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 22:02 durch senf.dazu.

  4. Re: Die Krähe nennt den Raben schwarz

    Autor: Faksimile 10.01.19 - 20:04

    Die Telekom hat bestimmt so viele Kilometer Glasfaserkabel. Aber eben auch im Backbone. Und zum Backbone zähle ich auch die "vielen kleinen Untervermittlungen" aka outdoor DSLAM im MFG. Für FTTB/H Anschlüsse sind das bedeutend weniger Kilometer ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Still GmbH, Hamburg
  2. Reply AG, deutschlandweit
  3. GFA SysCom GmbH, Hamburg
  4. ft consult Unternehmensberatung AG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. (-15%) 16,99€
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15