1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Dubiose Film…

Typische Gier

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typische Gier

    Autor: sofries 30.07.20 - 19:27

    Der Ablauf ist doch immer der gleiche.
    Hans Meier will den neuen Fast&Furios Teil schauen. Die Blue Ray ist ihm zu teuer und 5¤-10 bezahlt er sicher nicht für die digitale Version bei Amazon oder iTunes. Also bei Google „fast and furios XY kostenlos streamen“ eingegeben und paar Suchbegriffe und Klicks weiter landet er auf so einer Fake Seite. 5 Tage Probe Abo klingt doch got und die wollen nur meine email haben. Also schnell Hans.meier123@web.de und Telefonnummer eingetippt und man kann gleich loslegen. Was soll schon schief laufen. Nach der Anmeldung: Der Stream funktioniert nicht und lan gibt entnervt auf.

    Einige Tage später kommt dann so ein Anruf oder so eine email und man bekommt Angst. Man ärgert sich dass das Gehirn für kurze Zeit aus Gier so naiv war und will nicht irgendwelchen Ärger bekommen also bezahlt man entweder oder die Anrufe werden so penetrant dass man den Anwalt einschaltet.

    Noch besser sind solche Maschen mit pornoangeboten. Da bezahlt man lieber im Zweifelsfall als dem Partner, den Freunden oder den Eltern erklären zu müssen, warum die ganze Zeit Anrufe von pornoflix kommen.

    All diesen Maschen ist gemein, dass man die Gier dieser Menschen nutzt um sich an ihnen zu bereichern.

  2. Re: Typische Gier

    Autor: Tijuana 30.07.20 - 19:32

    Alle Menschen sind gierig nur wenige haben sich unter Kontrolle ;)

  3. Re: Typische Gier

    Autor: Muhaha 30.07.20 - 19:43

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > All diesen Maschen ist gemein, dass man die Gier dieser Menschen nutzt um
    > sich an ihnen zu bereichern.

    Genau, der User ist Schuld!

    *kopfschüttel*

  4. Re: Typische Gier

    Autor: ChMu 30.07.20 - 19:56

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > All diesen Maschen ist gemein, dass man die Gier dieser Menschen nutzt
    > um
    > > sich an ihnen zu bereichern.
    >
    > Genau, der User ist Schuld!
    >
    > *kopfschüttel*

    Ein user welcher eine echte e-mail, echte Telefonnummer oder Adress Daten egal wo eingibt, ist selber Schuld. Ja.
    VOD Dienste sind inzwischen bei jedem TV Streamer dabei, tausende von Filmen und serien aus egal welchen Quellen gibt dir jeder m3u line Anbieter, von China bis Kanada, so dabei. Auch die neuesten Filme.
    Diese “Abos” kosten zwischen 20-50 Euro im Jahr und die Anbieter wollen NICHTS von Dir, ausser der Kohle. Da kann man alles hinschicken, von Paypal ueber Bitcoin, Apple Store codes zu Papas CC, und zwei Minuten spaeter laeuft Sky, HBO, Showtime, Netflix, Canaal ect ueber den Bildschirm
    Die Filme sind da nur so dabei.
    Die wollen keinerlei Daten von Dir. Wozu? Damit koennten sie bei einem Raid uU nur die User identifizieren. Bringt gar nichts.

  5. Re: Typische Gier

    Autor: GodsBoss 30.07.20 - 19:59

    Ja, das stimmt leider. Hier ist noch eine weitere, von Golem bisher nicht genannte Seite, die ein offensichtlich unseriöses Angebot unterbreitet: netflix.com

    Besonders dreist: Statt 5 kostenlosen Schnupper-Tagen und 12 Euro monatlichen Kosten, die günstigsten im Artikel genannten Angebote, werden dort 30 Test-Tage angepriesen und der günstigste Tarif, der dennoch "unbegrenzten Zugang zu Filmen und Serien" verspricht, kostet lächerliche 8 Euro im Monat. Dass zu solchen Konditionen keine urheberrechtlich geschützten Werke zugänglich sein können, sollte auch dem Dümmsten klar sein. Dennoch sind auch diese Seiten seit Jahren online, ohne dass Verbraucherschutz oder Polizei etwas tun.

    P.S.: Beitrag könnte Spuren von Ironie enthalten.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  6. Re: Typische Gier

    Autor: nehana 30.07.20 - 20:03

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, der User ist Schuld!
    >
    > *kopfschüttel*

    Ja, aber sowas von. Und Dummheit kommt noch dazu. Mir ist doch klar, dass es sich dabei um ein illegales Angebot handelt, wie kann ich da irgendwelche Daten angeben? Mit ein wenig Grips geht das problemfrei und risikolos, mit ein wenig Geld auch legal.

  7. Re: Typische Gier

    Autor: Muhaha 30.07.20 - 20:07

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein user welcher eine echte e-mail, echte Telefonnummer oder Adress Daten
    > egal wo eingibt, ist selber Schuld. Ja.

    Woher soll der User wissen, dass dies ein illegales Angebot ist, wo er abgezockt werden soll? Woran erkennt man das?

    Ich weiß, für so tolle Typen wie Dich und mich, die alles wissen und sich voll geil auskennen, ist das alles kein Problem. Wir sind schlau genug, um auf solche Angebote eben nicht hereinzufallen. Aber es gibt Leute, die sich eben NICHT so gut auskennen.

  8. Re: Typische Gier

    Autor: Muhaha 30.07.20 - 20:08

    nehana schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mir ist doch klar, dass
    > es sich dabei um ein illegales Angebot handelt,

    Woran kann das ein Otto-Normal-Verbaucher erkennen? Die Welt wäre ein besserer Ort, wenn Leute wie Du nicht ständig immer nur von sich ausgehen würden :)

  9. Re: Typische Gier

    Autor: GodsBoss 30.07.20 - 20:12

    > > Genau, der User ist Schuld!
    > >
    > > *kopfschüttel*
    >
    > Ja, aber sowas von. Und Dummheit kommt noch dazu. Mir ist doch klar, dass
    > es sich dabei um ein illegales Angebot handelt, wie kann ich da
    > irgendwelche Daten angeben? Mit ein wenig Grips geht das problemfrei und
    > risikolos, mit ein wenig Geld auch legal.

    Okay, bitte erklären: Woher soll ein unbedarfter Nutzer wissen, dass Netflix und Amazon Prime, die beide eine Probezeit von 30 Tagen anbieten, seriös und legal sind, während Semoplay, auf dessen Registrierungsseite steht "5 Tage kostenlos testen. Danach 32,99¤ pro Monat (Laufzeit 12 Monate)", mich reinlegt? Es ist ja auch noch mal deutlich teurer, das macht es plausibler, dass auch aktuellere Filme angeboten werden.

    Bei .de-Seiten gehe ich übrigens in aller Regel nicht von illegalen Angeboten aus, da der Domain-Inhaber in Deutschland sitzen muss oder einen in Deutschland ansässigen Bevollmächtigten bestimmt haben muss. Es ist also jemand, auf durch die deutsche Justiz bzw. deutsche Gerichtsbarkeit generell Zugriff besteht, außerdem ist die denic in Deutschland ansässig und solche Domains können leicht aus dem Verkehr gezogen werden.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  10. Re: Typische Gier

    Autor: Sharra 30.07.20 - 22:17

    Das Problem ist aber leider, dass Registrierungen nicht geprüft werden. Wenn z.B. 1&1 für dich eine .de registriert, ist der Registrar ja in Deutschland. Und ob 1&1 prüft, ob du berechtigt bist, steht auf einem anderen Blatt.
    Dazu kommt, dass es Monate dauert, bis so eine missbrauchte Domain abgeschaltet wird. Was kostet die derzeit? Keine 10¤ fürs Jahr. Was hast du in der Zeit verdient? Einiges. Es interessiert dich also nicht die Bohne, dass die Domain kassiert wird. Dann eben die nächste, eine Variabel im Quellcode der Webseite geändert, und unter neuer Adresse gehts weiter. Kostet dich wieder 10¤ und du machst wieder zehntausende ¤ Gewinn.

  11. Re: Typische Gier

    Autor: The Insaint 30.07.20 - 22:26

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es gibt Leute, die sich eben NICHT so gut auskennen.

    Die haben dann erst recht nichts auf solchen Seiten verloren, geschweige das sie (reale) Daten dort eingeben.
    Selber schuld.

  12. Re: Typische Gier

    Autor: Shismar 30.07.20 - 22:26

    Das beantwortet seine Frage wie? Gar nicht.

    Also, woher soll der unbedarfte Benutzer wissen, dass er verarscht wird?

  13. Re: Typische Gier

    Autor: The Insaint 30.07.20 - 22:31

    Der User muß es nicht wissen. Er braucht lediglich nur falsche Daten eingeben. Funktioniert alles und ist es seriös, kann man sich dann noch immer mit seinen "echten" Daten anmelden.
    Wenn nicht, kann sowas wie im Artikel geschildert eben nicht passieren, Menschen würden nicht "geschädigt" werden, diese Masche würde ganz schnell verschwinden und wir alle würden von Meldungen über solche Irrsinnigen verschont bleiben.

  14. Re: Typische Gier

    Autor: ChMu 30.07.20 - 23:23

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ein user welcher eine echte e-mail, echte Telefonnummer oder Adress
    > Daten
    > > egal wo eingibt, ist selber Schuld. Ja.
    >
    > Woher soll der User wissen, dass dies ein illegales Angebot ist, wo er
    > abgezockt werden soll? Woran erkennt man das?

    Wozu sollte er das erkennen muessen? Gerade wenn man sich nicht auskennt, nicht sicher ist aber trotzdem was machen will (wie war das, Unwissenheit und Strafe?) gibt man eben Phantasie Daten ein.
    >
    > Ich weiß, für so tolle Typen wie Dich und mich, die alles wissen und sich
    > voll geil auskennen, ist das alles kein Problem. Wir sind schlau genug, um
    > auf solche Angebote eben nicht hereinzufallen. Aber es gibt Leute, die sich
    > eben NICHT so gut auskennen.

    Erstens, das geht mich nichts an, warum sollte ich oder irgend jemand anderes, eine Aufsichts Funktion fuer Leute uebernehmen, welche einfach ohne irgendwelche Info oder Nachdenken an einem Computer, einem der wirkungsvollsten Werkzeuge ueberhaupt und einer der gefaehrlichsten Waffen auf dem Planeten, rumspielen?

    ALLES ist in Deutschland geregelt und idR verboten, man braucht einen Fuehrerschein oder Lizenz fuer so ziemlich alles, zum Autofahren (was einem vom Vater mit 6 beigebracht wurde) zum Besitz eines Hundes bis zum Angeln am Baggersee. Zwei Ausnahmen, man braucht NULL Qualifikation um Kinder in die Welt zu setzen und sich an einen Computer zu setzen.
    What gives?
    Nun werden dort eben unwissende “checker” abgezockt. Und? Du glaubst wirklich das wenn es NIRGENDS einen Film zum runterladen bezw streamen gibt weil er noch nicht in der Rechteverwertung dort angekommen ist, die Person noch NIE von Kinos, Netflix/Amazon, Sky, BluRays oder DVD, von NICHTS je gehoert hat, voellig unwissend die letzten Jahre blind und uninformiert durchs Leben gestolpert ist, nun auf einmal ins Internet geht und denkt, oh, hier gibt es eine Probezeit, ich muss nur Name, Alter, Adresse, blanko check und Blutgruppe angeben, dann kann ich den nirgends sonst verfuegbaren Film gratis sehen? Voellig legal? Komisch, das noch niemand ueber diesen tollen Service berichtet hat?
    Wirklich?
    Sorry, 300Euro ist noch viel zu billig.

  15. Re: Typische Gier

    Autor: sofries 30.07.20 - 23:23

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Genau, der User ist Schuld!
    > > >
    > > > *kopfschüttel*
    > >
    > > Ja, aber sowas von. Und Dummheit kommt noch dazu. Mir ist doch klar,
    > dass
    > > es sich dabei um ein illegales Angebot handelt, wie kann ich da
    > > irgendwelche Daten angeben? Mit ein wenig Grips geht das problemfrei und
    > > risikolos, mit ein wenig Geld auch legal.
    >
    > Okay, bitte erklären: Woher soll ein unbedarfter Nutzer wissen, dass
    > Netflix und Amazon Prime, die beide eine Probezeit von 30 Tagen anbieten,
    > seriös und legal sind, während Semoplay, auf dessen Registrierungsseite
    > steht "5 Tage kostenlos testen. Danach 32,99¤ pro Monat (Laufzeit 12
    > Monate)", mich reinlegt? Es ist ja auch noch mal deutlich teurer, das macht
    > es plausibler, dass auch aktuellere Filme angeboten werden.
    >
    > Bei .de-Seiten gehe ich übrigens in aller Regel nicht von illegalen
    > Angeboten aus, da der Domain-Inhaber in Deutschland sitzen muss oder einen
    > in Deutschland ansässigen Bevollmächtigten bestimmt haben muss. Es ist also
    > jemand, auf durch die deutsche Justiz bzw. deutsche Gerichtsbarkeit
    > generell Zugriff besteht, außerdem ist die denic in Deutschland ansässig
    > und solche Domains können leicht aus dem Verkehr gezogen werden.

    Weil diese Dienste meistens Werbung auf mehr oder weniger zwielichtigen warez/ spam und pornoseiten machen, was bei Netflix oder Prime eher selten vorkommt. Oder eben wenn man nach illegalen Streams und aktuellen kinofilmen sucht. Wie im Artikel sind es meist Jugendliche die nach einem Film zum streamen suchen und deren Eltern dann solche Forderungen bekommen. Manchmal sind es auch Erwachsene die schnell nach einem kostenlosen Stream suchen. Die Seiten suggerieren übrigens auch keinen pay Service wie bei Netflix sondern geben sich erstmal als kostenlose Streaming Portale aus. Die Kosten sind erst bei der Registrierung angegeben und dann auch ganz klein und ohne das rechtlich vorgesehene verbindlich bestellen. Viele merken die Kosten gar nicht oder ignorieren sie wissentlich um schnell an den Film ranzukommen.

  16. Re: Typische Gier

    Autor: quineloe 30.07.20 - 23:56

    naja vor gut 15 Jahren als diese Seiten das erste Mal erschienen sind haben diese u.A. Software angeboten, die eigentlich freeware ist. Das hatte nichts mit Gier zu tun.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: Typische Gier

    Autor: blaub4r 31.07.20 - 07:00

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Ablauf ist doch immer der gleiche.
    > Hans Meier will den neuen Fast&Furios Teil schauen. Die Blue Ray ist ihm zu
    > teuer und 5¤-10 bezahlt er sicher nicht für die digitale Version bei Amazon
    > oder iTunes. Also bei Google „fast and furios XY kostenlos
    > streamen“ eingegeben und paar Suchbegriffe und Klicks weiter landet
    > er auf so einer Fake Seite. 5 Tage Probe Abo klingt doch got und die wollen
    > nur meine email haben. Also schnell Hans.meier123@web.de und Telefonnummer
    > eingetippt und man kann gleich loslegen. Was soll schon schief laufen. Nach
    > der Anmeldung: Der Stream funktioniert nicht und lan gibt entnervt auf.
    >
    > Einige Tage später kommt dann so ein Anruf oder so eine email und man
    > bekommt Angst. Man ärgert sich dass das Gehirn für kurze Zeit aus Gier so
    > naiv war und will nicht irgendwelchen Ärger bekommen also bezahlt man
    > entweder oder die Anrufe werden so penetrant dass man den Anwalt
    > einschaltet.
    >
    > Noch besser sind solche Maschen mit pornoangeboten. Da bezahlt man lieber
    > im Zweifelsfall als dem Partner, den Freunden oder den Eltern erklären zu
    > müssen, warum die ganze Zeit Anrufe von pornoflix kommen.
    >
    > All diesen Maschen ist gemein, dass man die Gier dieser Menschen nutzt um
    > sich an ihnen zu bereichern.

    Neue Filme kosten bei iTunes in der Regel 14-20¤. Keine 5-10¤.

  18. Re: Typische Gier

    Autor: nehana 31.07.20 - 08:58

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, bitte erklären: Woher soll ein unbedarfter Nutzer wissen...

    Das ist sehr einfach. Solche Seiten lassen sich nicht(!) finden, wenn man nach Streaming-Anbietern sucht. Probiere es aus. Bei jeder "normalen" Suche kommen ausschliesslich die legalen großen Anbieter. Selbst wenn man diese explizit ausschliesst, und z.B. nach "Alternativen" sucht oder "kostenlos", kommen zuerst die legalen Varianten wie YouTube, TVNow, Netzkino usw. Die "dubiosen" Angebote kommen erst dann, wenn auch die Suche "dubios" wird, und dem ist man sich dann auch bewusst (verdrängt es vielleicht, siehe Gier und Dummheit). Und sogar dann kann man noch zwischen "guten" "illegalen" Anbietern unterscheiden, die tatsächlich Filme ohne Abzocke anbieten und den "bösen" Anbietern die nur Abzocken ohne was anzubieten. Darauf fällt man nur dann herein, wenn "Verstand" und "Logik" abgeschaltet werden. Mit Naivität oder Unbedarftheit hat das nichts zu tun.

  19. Re: Typische Gier

    Autor: chefin 31.07.20 - 10:39

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Ablauf ist doch immer der gleiche.
    > Hans Meier will den neuen Fast&Furios Teil schauen. Die Blue Ray ist ihm zu
    > teuer und 5¤-10 bezahlt er sicher nicht für die digitale Version bei Amazon
    > oder iTunes. Also bei Google „fast and furios XY kostenlos
    > streamen“ eingegeben und paar Suchbegriffe und Klicks weiter landet
    > er auf so einer Fake Seite. 5 Tage Probe Abo klingt doch got und die wollen
    > nur meine email haben. Also schnell Hans.meier123@web.de und Telefonnummer
    > eingetippt und man kann gleich loslegen. Was soll schon schief laufen. Nach
    > der Anmeldung: Der Stream funktioniert nicht und lan gibt entnervt auf.
    >
    > Einige Tage später kommt dann so ein Anruf oder so eine email und man
    > bekommt Angst. Man ärgert sich dass das Gehirn für kurze Zeit aus Gier so
    > naiv war und will nicht irgendwelchen Ärger bekommen also bezahlt man
    > entweder oder die Anrufe werden so penetrant dass man den Anwalt
    > einschaltet.
    >
    > Noch besser sind solche Maschen mit pornoangeboten. Da bezahlt man lieber
    > im Zweifelsfall als dem Partner, den Freunden oder den Eltern erklären zu
    > müssen, warum die ganze Zeit Anrufe von pornoflix kommen.
    >
    > All diesen Maschen ist gemein, dass man die Gier dieser Menschen nutzt um
    > sich an ihnen zu bereichern.


    absolut Zustimmung

    Wir wollen uns frei entscheiden können, da lassen wir keine staatliche Kontrolle dazwischen kommen. Aber am Ende wenn unsere Entscheidung scheisse war, soll irgendwer uns vor uns selbst schützen.

    Zumal es ausreichend Rechtsmittel gibt, sich gegen diese Mahnungen zu wehren. Dann ist der "Anbieter" am Zug, nachzuweisen, das ein Vertrag geschlossen wurde. Nicht ich muss beweisen das keiner zustande gekommen ist.

    Einen guten Anwalt damit betrauen, wenn man sicher ist keinen Vertrag geschlossen zu haben. Allerdings sind meinem Bauchgefühl nach 99% der Menschen nicht in der Lage das korrekt einzuschätzen. Und am Ende stellt sich raus, das sie einen Vertrag geschlossen haben...weil sie wieder mal nur Häkchen setzen, statt AGB zu lesen.

  20. Re: Typische Gier

    Autor: psyemi 31.07.20 - 11:21

    Mir fällt es selbst manchmal schwer seriöse von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. Geht mir vorallem bei Programmen so. Ich muss dann oft erstmal recherchieren ob es diese Software auf Seriösen Portalen verlinkt angeboten wird oder ob es irgendwelche Berichte gibt ob es Maleware, Scam Betrug oder sonstwas ist. Auf dem ersten Blick ist das nicht zu erkennen. Selbst im Playstore kann man sich nicht sicher sein ausser es sind große bekannte Entwickler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.07.20 11:23 durch psyemi.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Haufe Group, Freiburg, München, Süddeutschland (Home-Office möglich)
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de