1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Dubiose Film…
  6. Thema

Vor einer Weile hieß es mal, ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vor einer Weile hieß es mal, ...

    Autor: GodsBoss 03.08.20 - 08:09

    > > > Genau. Voellig richtig. Und sollte bekannt sein. Aber selbst wenn
    > nicht,
    > > > frueher (tm) gab es den gesunden Menschenverstand. Wenn etwas zu gut
    > war
    > > um
    > > > wahr zu sein, das war es das auch.
    > >
    > > Das Problem ist, "zu schön um wahr zu sein" ist es gar nicht. In einem
    > > anderen Thread hat jemand gepostet, dass es fünf Tage kostenlos ist und
    > > danach 32¤/Monat kostet. Das sind ja sogar schlechtere Konditionen als
    > bei
    > > seriösen Anbietern.
    >
    > Nicht wenn es um Filme geht, die niemand anderes (legal) liefern kann da
    > sie noch gar nicht existieren im streaming. Ausserdem haben die Leute ja
    > scheinbar versucht, die 5 Tage kostenlos zu bekommen, auch wenn da klipp
    > und klar steht, KOSTENPFLICHTIG registrieren. Unuebersehbar. Aber die
    > denken halt, ok, ich schaue den Film und alles was geht in den 5 Tagen und
    > schliesse dann KEIN Abo ab. Nur um die 5freien Tage zu bekommen, musst Du
    > eben ein Abo abschliessen. Da wird auch nichts verheimlicht, steht alles
    > da. Ich habe mir die Seite (n) mal angeschaut, da ist nichts zu
    > beanstanden.

    Nutzungsbedingungen: 5. Bezahlung
    "Die Registrierung beginnt mit einer kostenfreien Testphase mit einer Dauer von 5 Tagen. Wenn Sie Ihr Abonnement innerhalb dieser Frist abbestellen, wird Ihr Account aus unserer Datenbank vollständig gelöscht. Wenn Sie Ihr Abonnement während der kostenfreien Testphase nicht abbestellen, wird Ihr Account automatisch auf einen Premium-Account mit einer Laufzeit von einem Jahr umgestellt."

    Man muss zwar aktiv das Abo abbestellen, aber die Testphase nutzen, ohne dass letztendlich Kosten entstehen geht durchaus.

    Dass das Abo nach Ablauf der Probephase Geld kostet, wird auf jeden Fall offen kommuniziert, da kann man sich nicht rausreden.

    > Natuerlich ist der Laden unserioes, das sieht man sofort, ob die Streams je
    > laufen werden ist wohl auch fraglich.
    > Aber das jemand da “voellig ueberraschend” mit einer
    > Zahlungsaufforderung konfrontiert wird, ist eigendlich nicht moeglich.

    Ich kenne nur den Golem-Artikel und die Meldung der Verbraucherzentrale. Wie es im Einzelfall wirklich gelaufen ist, weiß ich daher nicht. Laut Bericht sollen Betroffene "die Webseiten zwar besucht, aber keinerlei Daten eingegeben oder die Registrierung abgebrochen zu haben", mindestens im ersten Fall ist ja sehr fragwürdig, wie dann der Anbieter überhaupt einen Kontakt aufbauen will.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
  2. McFIT GmbH & Co. KG, Berlin
  3. ATP Autoteile GmbH, Pressath
  4. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...
  2. 10,49€
  3. gratis


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet