1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Klagen auch…

KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: StefanGrossmann 30.10.13 - 19:08

    Bei Kabel Deutschland wird das Produkt mit voller Flatrate beworben und nachträglich in den AGB beschnitten.
    Bei 1&1 gibt es nur den Special Tarif gedrosselt mit den 100GB/Monat direkt in der Leistungsbeschreibung beim Bestellen und in der Werbung. Alle anderen Tarife sind ungedrosselt.

  2. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: Anonymer Nutzer 30.10.13 - 20:22

    ja, ich hatte zuerst auch nur mitbekommen, dass es diesen Tarif gibt. Nicht aber, dass es nur bei den einen ist.

    Bei O2 gabs auch ähnliches, sogar noch etwas schlechter in der niedrigen DSL-Variante für 15 Euro/Monat DSL 6000 50GB, dann auf 1000 gedrosselt. (Up weiß ich nicht).

    Die Regelung von O2, wenn auch bescheuert, ist zumindest schlüssiger als das was die Telekom sich einfallen ließ.

    Ich denke mal, die werden jetzt alle auf "Fair-Flat" gehen, evtl. können sie es damit umgehen? Aber das Wort "Flat" ist ja noch drinnen, und scheinbar lag das Gericht Flat=Preis und Leistung gleich aus. (Ich selber sehe bei Flat erstmal nur "Pauschal/Pauschalpreis)

    Ansonsten werden es halt Volumentarife. Aber das wirklich gute ist, dass die Scheiße mit den verschleppten AGB nicht geklappt hat.

    Das ist das wirklich gute, denn 99% der Leute merkt das erst, wenn es so weit ist/der Vertrag weitergelaufen wäre ;)

  3. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: crazypsycho 30.10.13 - 20:43

    > Ansonsten werden es halt Volumentarife. Aber das wirklich gute ist, dass
    > die Scheiße mit den verschleppten AGB nicht geklappt hat.
    >
    > Das ist das wirklich gute, denn 99% der Leute merkt das erst, wenn es so
    > weit ist/der Vertrag weitergelaufen wäre ;)

    Das stimmt so zum Glück nicht. Wenn der Vertrag einfach weiterläuft, so gilt weiterhin der alte Tarif ohne Drosselung.
    Eine neue AGB unterschieben geht auch nicht, denn die Drosselung ist Teil des Tarifs/Vertrags und kann nicht nachträglich in bestehende Verträge einfließen.
    Die Telekom müsste einem zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen und der Kunde müsste dann einen Neuvertrag abschließen.

    Die Drosselung bei KD ist grenzwertig. Denn es steht nur in den AGBs. Aber hier ist es technisch begründbar und gilt auch nur für bestimmte Dienste. Kann vor Gericht Bestand haben, oder auch nicht.

  4. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: StefanGrossmann 31.10.13 - 05:15

    Neue AGB zuschieben geht in der Tat eigentlich ganz einfach.
    Das macht Deine Bank von Zeit zu Zeit. Das letzte Mal garantiert bei den Kontoänderungen zum Iban/BIC Verfahren.
    Das läuft auch bei Google so:
    Sie schicken Dir die AGB zu und geben Dir einen Zeitraum um zu widersprechen.
    Ansonsten hat dies Bestand.

  5. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: crazypsycho 31.10.13 - 07:19

    Die Drossel in die AGB schreiben bringt aber nichts, das ist dann eine ungültige Klausel.

  6. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: nille02 31.10.13 - 08:55

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Drossel in die AGB schreiben bringt aber nichts, das ist dann eine
    > ungültige Klausel.

    Und was willst du dann dagegen tun? Du kannst dann Kündigen und stehst ohne Internet da.

  7. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: XeniosZeus 31.10.13 - 09:34

    "Beschnitten" ist nicht das richtige Wort, denn die Einschränkung gilt nur für Filesharing.
    Zitat aus den AGBs von KaD:
    "Lädt ein Kunde an einem Kalendertag ein Gesamtdatenvolumen von mehr als 10 GB
    herunter, ist Kabel Deutschland berechtigt, die ihm zur Verfügung stehende Übertragungsgeschwindigkeit ausschließlich für Filesharing-Anwendungen bis zum Ablauf desselben Tages auf 100 Kbit/s zu begrenzen. Alle anderen Anwendungen (Internetsurfen, Social Networks, E-Mails, Video-Streaming, Video-on-Demand, Chat etc.) sind davon zu keiner Zeit betroffen und bleiben unverändert nutzbar."

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Kabel Deutschland wird das Produkt mit voller Flatrate beworben und
    > nachträglich in den AGB beschnitten.
    > Bei 1&1 gibt es nur den Special Tarif gedrosselt mit den 100GB/Monat direkt
    > in der Leistungsbeschreibung beim Bestellen und in der Werbung. Alle
    > anderen Tarife sind ungedrosselt.

  8. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: nille02 31.10.13 - 10:14

    Und wer bestimmt was was ist?

  9. Re: KD würde ich zustimmen, 1&1 nicht

    Autor: crazypsycho 31.10.13 - 17:45

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crazypsycho schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Drossel in die AGB schreiben bringt aber nichts, das ist dann eine
    > > ungültige Klausel.
    >
    > Und was willst du dann dagegen tun? Du kannst dann Kündigen und stehst ohne
    > Internet da.

    Nö, ich kann auf die vertraglich zugesicherte Leistung bestehen. Das heißt sie dürfen mich nicht drosseln, egal was in den AGBs steht.
    Wenn sie mich drosseln, so kann ich das als Störung melden und bei Nichtbehebung des Fehlers eine Entschädigung verlangen.
    Ich kann bspw die Kosten für einen Umts-Stick von der Telekom einfordern.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BASF Services Europe GmbH, Berlin
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. (-53%) 13,99€
  3. (-20%) 47,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12