Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Telekom…

Ein Schritt in die richtige Richtung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Schritt in die richtige Richtung...

    Autor: Laserdance 17.01.14 - 13:06

    Das Zusatzvolumen ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
    Ich frage mich nur warum man dass so umstänndlich über die Zubuchoption realisieren muss und nicht gleich das zusätzliche Datenvolumen zur Verfügung stellt...

  2. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung...

    Autor: nille02 17.01.14 - 13:09

    Laserdance schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Zusatzvolumen ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
    > Ich frage mich nur warum man dass so umstänndlich über die Zubuchoption
    > realisieren muss und nicht gleich das zusätzliche Datenvolumen zur
    > Verfügung stellt...

    Weil ein großer Teil der Kunden das nie erfahren wird. Sie Stolpern in die Drosselung ist nehmen es hin.

  3. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung...

    Autor: moga 17.01.14 - 13:10

    Na, damit möglichst viele Leute diesen umständlichen Weg eben nicht gehen und sich stattdessen mit der Drosselung abfinden. Nach drei Monaten kann man dann sagen: "Das Angebot wurde nicht genutzt, also schrumpfen wir es zusammen auf eine konstenlose Zubuchung - wenn überhaupt." Ziemlich einfach zu durchschauen.

  4. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung...

    Autor: Katsuragi 17.01.14 - 13:34

    Laserdance schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Zusatzvolumen ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

    das finde ich leider gar nicht, da es nur für Altverträge gilt. Wer jetzt einen LTE-Vertrag abschließt, hat das Problem immer noch. Die Telekom hat sich maximal gewunden, um einem Gerichtsverfahren zu entgehen. Das ist alles. Für Neukunden ändert sich nichts.

    VG
    Mike

  5. Re: (K)Ein Schritt in die richtige Richtung...

    Autor: PeaceSfiSh 17.01.14 - 13:35

    Meiner Meinung nach ist das Ziel verfehlt, denn die Bedingungen sind noch genau so wie vorher. Ob die Drosselung nach 30 oder nach 60 GB erreicht wird spielt keine Rolle.

    Und wie schon so oft geschrieben, ist das Netz nach der Drosselung nicht mehr nutzbar, da zu viele Pakete verloren gehen. Das ist für mich das eigentliche Ärgernis. Die Umstellung von DSL light auf LTE wurde in der Annahme durchgeführt, dass es im Falle einer Drosselung nicht schlimmer wird als mit dem langsamen DSL.
    Doch es wurde schlimmer, da nicht nutzbar!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.14 13:44 durch PeaceSfiSh.

  6. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung...

    Autor: cry88 17.01.14 - 13:55

    moga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, damit möglichst viele Leute diesen umständlichen Weg eben nicht gehen
    > und sich stattdessen mit der Drosselung abfinden. Nach drei Monaten kann
    > man dann sagen: "Das Angebot wurde nicht genutzt, also schrumpfen wir es
    > zusammen auf eine konstenlose Zubuchung - wenn überhaupt." Ziemlich einfach
    > zu durchschauen.

    Und wenn dem nicht so ist, dann bekommen die Altkunden halt wegen einer minimalen Umstellung einen neuen Vertrag untergeschoben ...

  7. Re: Ein Schritt in die richtige Richtung...

    Autor: Laserdance 17.01.14 - 14:05

    stimmt. ihr habt recht.

    das mit der umständlichen zubuchung ist ne frechheit.
    eigentlich müssen man jetzt jeden LTE nutzer aufrufen alle 3 volumenbuchungen zu verbrauchen um nach märz 2013 für eine abschaffung der drosselung bzw anhebung der geschindigkeit in der drossel zu argumentieren.

    aber die verbraucherzentrale schreibt auf ihrer seite auch klar, dass ihre anforderungen nicht erfüllt wurden und sie sich an den gesetzgeber wenden werden, da die telekom hier klar ihre marktstellung ausnutzt/mißbraucht.

    http://www.verbraucherzentrale-sachsen.de/landung-der-drossel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    1. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
      Disney
      Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

      Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

    2. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
      Spielebranche
      SAP analysiert E-Sportler

      Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

    3. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.


    1. 10:51

    2. 10:27

    3. 18:00

    4. 18:00

    5. 17:41

    6. 16:34

    7. 15:44

    8. 14:42