Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale: Telekom…

packet loss nach Drosselung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. packet loss nach Drosselung?

    Autor: vol1 17.01.14 - 14:36

    2 Fragen:

    Hat man bei allen Anbietern, auch UMTS, packet Loss nach der Drosselung?
    Ist der Upload bei der Telekom/allen Anbietern auch gedrosselt? Bei ALDI Talk ist er es nämlich nicht, soweit ich mich erinnere.

  2. Re: packet loss nach Drosselung?

    Autor: PeaceSfiSh 17.01.14 - 15:11

    Das kann dir bei jedem Anbieter passieren, bei einer Drosselung im Mobilbereich wird die Verbindung in der Regel auf einen älteren Standard herab gesetzt, z.B. von UMTS auf Edge. Das wiederum ist ein eigenes Netz, welches mal gut und mal weniger gut ausgebaut ist.
    Erfahrungen konnte ich auf dem Land mit Vodafone und der Telekom sammeln, beide konnten nur eine mangelhafte Datenverbindung zur Verfügung stellen. In der Stadt war es bei beiden besser.
    Es kommt also darauf an, wo du das Netz nutzt und bei welchem Anbieter du bist, eine pauschale Aussage kann man da nicht treffen, es spielen zu viele Faktoren eine Rolle.

    Schau dir z.B. mal diesen Artikel an:
    http://www.teltarif.de/vodafone-mobiles-internet-edge-performance/news/52298.html

    Was ich bei der Telekom-LTE-Geschichte nicht verstehe, warum sie wenn sie schon drosseln, das nicht über QOS machen, sprich hinter der Basis-Station ... Die generelle Möglichkeit sich mit LTE zu verbinden und HighSpeed zu haben muss eh zum ersten des Monats für alle gegeben sein.

  3. Re: packet loss nach Drosselung?

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.14 - 21:38

    PeaceSfiSh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann dir bei jedem Anbieter passieren, bei einer Drosselung im
    > Mobilbereich wird die Verbindung in der Regel auf einen älteren Standard
    > herab gesetzt, z.B. von UMTS auf Edge.
    Das stimmt nicht, das Netz wird nicht gewechselt.

    > Was ich bei der Telekom-LTE-Geschichte nicht verstehe, warum sie wenn sie
    > schon drosseln, das nicht über QOS machen, sprich hinter der Basis-Station
    Das stimmt auch nicht, es wird am APN oder dahinter gedrosselt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.14 21:41 durch phybr.

  4. Re: packet loss nach Drosselung?

    Autor: PeaceSfiSh 19.01.14 - 18:11

    Dann verstehe ich nicht, warum durch das runter schrauben der Geschwindigkeit, die Verbindungsqualität im dem Maß abnimmt und eine maximale Geschwindigkeit von ca 200 kBit/s erreicht wird. Maximal sollten die bekannten 384 durch kommen. Das Medium zur Übertragung bleibt das Gleiche und wird nicht plötzlich schlechter.

  5. Re: packet loss nach Drosselung?

    Autor: genab.de 19.01.14 - 20:55

    Brutto oder Nettodatenrate:

    es sollten 270kBit/s übrig bleiben

  6. Re: packet loss nach Drosselung?

    Autor: PeaceSfiSh 20.01.14 - 07:58

    Die sind eben nicht übrig geblieben, sondern weniger.
    Und die übermäßig hohe Latenz ist damit auch nicht erklärt. Wegen der kommt der packet loss erst zustande.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41