1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verbraucherzentrale…

Telekom hat keinen verbindlichen Standard für VOIP

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Telekom hat keinen verbindlichen Standard für VOIP

    Autor: tollerman 02.06.15 - 12:37

    Auch bei uns, einem kleineren Unternehmen, will die Telekom auf VOIP umstellen. Wir haben allerdings sehr hohe Anforderungen in Sachen Sicherheit.
    Seit 4 Monaten ist die Telekom nicht in der Lage uns so etwas wie ein Datenblatt zur Verfügung zu stellen, aus dem ersichtlich ist, welche Standards zu erfüllen sind.
    Bei anderen Diensteanbietern ist dies binnen 1 - 2 Stunden erledigt.

    Dies bedeutet, die Telekom hat bis heute keinen endgültigen Standard, nach dem VOIP funktionieren könnte. Dies merket auch kürzlich Kunden der Firma Auerswald, deren VOIP-Telefonanlagen Anfang April plötzlich nicht mehr gingen. Die Telekom hatte wohl ohne Vorankündigung grundlegende Änderungen vorgenommen.

    Konsequenz, VOIP geht erst dann, wenn die Telekom verbindlich Standards definiert hat. Ohne diese Standards ist VOIP-Telefonie der Telekom ein Lotteriespiel.

  2. Re: Telekom hat keinen verbindlichen Standard für VOIP

    Autor: LinuxMcBook 02.06.15 - 18:54

    tollerman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch bei uns, einem kleineren Unternehmen, will die Telekom auf VOIP
    > umstellen. Wir haben allerdings sehr hohe Anforderungen in Sachen
    > Sicherheit.
    > Seit 4 Monaten ist die Telekom nicht in der Lage uns so etwas wie ein
    > Datenblatt zur Verfügung zu stellen, aus dem ersichtlich ist, welche
    > Standards zu erfüllen sind.
    > Bei anderen Diensteanbietern ist dies binnen 1 - 2 Stunden erledigt.
    >
    > Dies bedeutet, die Telekom hat bis heute keinen endgültigen Standard, nach
    > dem VOIP funktionieren könnte. Dies merket auch kürzlich Kunden der Firma
    > Auerswald, deren VOIP-Telefonanlagen Anfang April plötzlich nicht mehr
    > gingen. Die Telekom hatte wohl ohne Vorankündigung grundlegende Änderungen
    > vorgenommen.
    >
    > Konsequenz, VOIP geht erst dann, wenn die Telekom verbindlich Standards
    > definiert hat. Ohne diese Standards ist VOIP-Telefonie der Telekom ein
    > Lotteriespiel.

    Was spricht dagegen einen "professionellen VoIP-Anbieter" zu wählen? Da die Geschichte übers Internet läuft, hat man ja nun freie Anbieterwahl. Außerdem sind zwei verschiedene Anbieter eh nicht verkehrt, dann hat man noch eine Backupebene. Ich denke da so an Easybell oder Sipgate. Dass die Telekom als VoIP-Anbieter nichts taugt, sind man schon daran, dass sie den Fax-Codec nicht unterstützen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung Geoinformatik (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  2. SAP HCM / Fiori / ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, deutschlandweit (Home-Office)
  3. IT Operations Engineer / Cloud Ops Engineer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. SAP ABAP/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de