1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden…

Glorifizierung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glorifizierung

    Autor: luarix 14.12.15 - 14:23

    Woran liegt es nur, dass die vermeintlich Guten derart glorifiziert werden, dass eine dunkle Seite derselben vollkommen ausgeschlossen ist? Ist es das oder ist Recht doch nicht gleich Recht, wenn es um die eigenen Helden geht?

  2. Re: Glorifizierung

    Autor: Tyler Durden 14.12.15 - 14:34

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woran liegt es nur, dass die vermeintlich Guten derart glorifiziert werden,
    > dass eine dunkle Seite derselben vollkommen ausgeschlossen ist?

    Die Denkweise ist:
    "Ich find wikileaks gut, also finde ich Assange gut"
    "Wikileaks dient der Wahrheitsfindung, also ist Assange auch komplett der Wahrheit verpflichtet"

    Wenn man sich mal anschaut, wie Assange mit vielen seiner früheren Unterstützer umgegangen ist: Ein netter Kerl sieht anders aus.
    Ich glaube allerdings auch, dass es für ein Projekt wie Wikileaks Leute braucht, die sich notfalls einen Scheißdreck um andere kümmern.
    Aber sollte nie vergessen: Das ist keine positive Charaktereigenschaft! Das ist letztendlich eine negative Charaktereigenschaft, die halt nur unter gewissen Umständen positive Auswirkungen haben kann!
    Ob sich jemand, der so viele seine Supporter "gefickt" hat, seinen Sexpartnern gegenüber jetzt besonders respektvoll und anständig gegenüber verhält: Ich weiß es natürlich nicht! Aber erst einmal sehe ich keinen Grund, davon auszugehen.

    Occam's Razor steht in diesem Fall nicht auf Assanges Seite.

    TD

  3. Re: Glorifizierung

    Autor: Trockenobst 14.12.15 - 15:05

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder ist Recht doch nicht gleich Recht, wenn es um die eigenen Helden geht?

    Siehe Wikipedia:
    Che Guevara
    Kemal Atatürk
    Mutter Theresa
    Mahatma Gandhi

    Die Historienforschung hat in den letzten Jahrzehnten sehr viele angebliche saubere Helden als meist komplexe, schwierige, überforderte, überzeichnete Menschen mit häufig sehr dunklen Seiten entlarvt.

    Daran ist eigentlich nichts Neues, wenn man gewillt ist gewisse objektive Fakten zu akzeptieren und sie nicht mit einer Art Gegenrechnung "Für das was die Person geleistet hat, ist es ok wenn x schlimmes passiert war" für Unantastbar zu erklären.

    Für den einen ist man ein Held, ein Revolutionär, für den anderen ein Aufrüher, und neuenglisch "Freiheitskämpfer" geschrieben mit einem T.

  4. Re: Glorifizierung

    Autor: gutenmorgen123 14.12.15 - 15:22

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woran liegt es nur, dass die vermeintlich Guten derart glorifiziert werden,
    > dass eine dunkle Seite derselben vollkommen ausgeschlossen ist? Ist es das
    > oder ist Recht doch nicht gleich Recht, wenn es um die eigenen Helden geht?


    Woran liegt es nur, dass die vermeintlich Guten derart kritisiert werden,
    dass eine Unschuld von vornherein ausgeschlossen wird? Ist Recht vielleicht doch nicht gleich Recht, wenn man die Handlungen dieser Person nicht versteht?

  5. Re: Glorifizierung

    Autor: Tyler Durden 14.12.15 - 15:31

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > luarix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Woran liegt es nur, dass die vermeintlich Guten derart glorifiziert
    > werden,
    > > dass eine dunkle Seite derselben vollkommen ausgeschlossen ist? Ist es
    > das
    > > oder ist Recht doch nicht gleich Recht, wenn es um die eigenen Helden
    > geht?
    >
    > Woran liegt es nur, dass die vermeintlich Guten derart kritisiert werden,

    Vielleicht weil sie eben nur vermeintlich gut sind?

    > dass eine Unschuld von vornherein ausgeschlossen wird?

    Dann könnte er seine Unschuld ja beweisen
    Ah Moment! Das geht ja nicht, weil das Schweden - in das er freiwillig eingereist ist und das ihn bei dieser Gelegenheit *nicht* deportiert hat, ihn ja unbedingt deportieren will.

    Also du erwartest wirklich, dass man
    a) Assange glaubt, dass er unschuldig ist und dass er
    b) diese Unschuld nicht vor Gericht beweisen kann, weil er ja so schrecklich verfolgt wird.

    Das ist aber ein bisschen sehr viel einseitiges und blindes Vertrauen, das du da verlangst.

    TD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.15 15:31 durch Tyler Durden.

  6. Re: Glorifizierung

    Autor: gutenmorgen123 14.12.15 - 15:48

    Tyler Durden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht weil sie eben nur vermeintlich gut sind?
    Woher willst du das Wissen? Die USA haben mit der Hilfe von ganz Europa die Landung eines Diplomaten erzwungen weil sie den VERDACHT hatten, Snowden würde sich an Bord befinden. Glaubst du ein Auslieferungsantrag ist da so abwegig?

    > Dann könnte er seine Unschuld ja beweisen
    Ja, das würde dir so passen, dass man das Rechtssystem auf den Kopf stellt und der Beschuldigte seine Unschuld beweisen muss.

    > Ah Moment! Das geht ja nicht, weil das Schweden - in das er freiwillig
    > eingereist ist und das ihn bei dieser Gelegenheit *nicht* deportiert hat,
    > ihn ja unbedingt deportieren will.
    Informier dich bitte über den Zeitlichen Zusammenhang! Die USA hatten überhaupt keine Möglichkeit / Grund eine Auslieferung zu verlangen.

    > Also du erwartest wirklich, dass man
    > a) Assange glaubt, dass er unschuldig ist und dass er
    > b) diese Unschuld nicht vor Gericht beweisen kann, weil er ja so
    > schrecklich verfolgt wird.
    a) Ja! Ist es nicht merkwürdig, dass er aus Schweden ausreisen durfte (er musste sich die Ausreise wegen der Vorwürfe genehmigen lassen) und als er für die USA interessant wurde, wurde ein Haftbefehl ausgestellt?
    b) Nochmal: der Beschuldigte muss seine Unschuld nicht beweisen, das Gericht muss ihm eine Schuld nachweisen.

    > Das ist aber ein bisschen sehr viel einseitiges und blindes Vertrauen, das
    > du da verlangst.
    Oder ich stelle einfach falsche Behauptungen über eine Person auf und hinterfrage die Vorwürfe nicht erst, weil sie mir unsympathisch ist.
    Bemühe mal Goolge zu dem, was er angeblich getan haben soll und frag dich, ob das einen Internationalen Haftbefehl rechtfertigt bzw. in wievielen Fällen tatsächlich dafür einer ausgestellt wurde.

  7. Re: Glorifizierung

    Autor: hyperlord 14.12.15 - 16:52

    Das hat rein gar nichts mit Heldenverehrung zu tun.
    Schau Dir doch mal die Fakten im Fall Assange an - dann wird Dir auffallen, dass es dort diverse Ungereimtheiten gibt.

  8. Re: Glorifizierung

    Autor: cry88 14.12.15 - 17:04

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Informier dich bitte über den Zeitlichen Zusammenhang! Die USA hatten
    > überhaupt keine Möglichkeit / Grund eine Auslieferung zu verlangen.
    Er war in Schweden. Dort wurde anklage gegen ihn erhoben. 1te Möglichkeit der USA ihn ausliefern zu lassen. Danach ist er getürmt. Wohin? Nach England ... Ein Land was selbst ihre eigenen Landsleute an die USA ausliefert ... und wieder kein Antrag von der USA

  9. Re: Glorifizierung

    Autor: mnementh 15.12.15 - 11:15

    Tyler Durden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > dass eine Unschuld von vornherein ausgeschlossen wird?
    >
    > Dann könnte er seine Unschuld ja beweisen
    Wenn sie keine Hexe ist, dann kann sie ihre Unschuld ja beweisen. Was? Sie kann nicht beweisen dass sie keine Hexe ist? Bereitet das Feuer vor!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt
  4. AGR Gruppe, Herten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00