1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verlängerung der Löschphase: Denic…

Damit ist der Domaintransfer (KK) Geschichte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damit ist der Domaintransfer (KK) Geschichte

    Autor: RipClaw 18.06.13 - 23:22

    Schon heute gibt es genug Leute die, warum auch immer, einen Domaintransfer umgehen wollen indem sie die Domain bei Anbieter A löschen lassen und dann bei Anbieter B versuchen zu registrieren.

    Oft geht das schief und daher lassen sie es zukünftig wenn sie damit mal auf die Nase gefallen sind aber jetzt wird das vermutlich die Standardmethode.

  2. Stimmt nicht.

    Autor: me2 19.06.13 - 00:27

    Stimmt nicht:

    > RESTORE gelöschter Domains innerhalb der RGP-Phase
    > Geht innerhalb der RGP-Frist von sieben Tagen nach erteiltem Löschauftrag für die betreffende Domain ein RESTORE-Auftrag im DENIC-Registrierungssystem ein, so wird die Domain mit den alten Inhaberdaten wiederhergestellt und die endgültige Löschung damit nicht vollzogen. Ein RESTORE kann nur durch das DENIC-Mitglied erfolgen, das bisher die Domain im Auftrag des Domaininhabers verwaltet hat.

    (Quelle: [www.denic.de])



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.13 00:29 durch me2.

  3. Wo liegt der Sinn?

    Autor: Desotho 19.06.13 - 00:51

    Ich sehe keinen Vorteil darum einen KK zu umgehen. Du gibst die Domain frei beim alten Provider, erhälst den Auth Code, bestellst sie beim Neuen, Ende.

  4. Re: Stimmt nicht.

    Autor: phade 19.06.13 - 12:43

    me2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > vollzogen. Ein RESTORE kann nur durch das DENIC-Mitglied erfolgen, das
    > bisher die Domain im Auftrag des Domaininhabers verwaltet hat.
    >
    > (Quelle: www.denic.de)

    Cool, da die Domaingrabber auch bei allen DENIC-Mitgliedern hocken,
    schicken die Grabber dann den Restore-Auftrag, zwar mit
    den Daten des ehemaligen Eigentuemer, aber egal.
    Zum "Hits-Ausschlachten" reicht das immer noch ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.13 12:48 durch phade.

  5. Re: Wo liegt der Sinn?

    Autor: RipClaw 19.06.13 - 16:42

    Desotho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe keinen Vorteil darum einen KK zu umgehen. Du gibst die Domain frei
    > beim alten Provider, erhälst den Auth Code, bestellst sie beim Neuen, Ende.

    Es macht auch in der Regel keinen Sinn aber das hat noch nie jemanden von etwas abgehalten.

    Für gewöhnlich machen das Leute die sich nicht auskennen bzw. nicht wissen das ein Domaintransfer möglich ist. Sie sehen Webspace und Domain als ein und das selbe an.

    Der einzige Grund für mich eine Domain zu kündigen und woanders zu registrieren wäre wenn der Provider den AuthCode nicht rausrückt und ich mir die Kosten für den AuthCode 2 sparen möchte.

  6. Re: Wo liegt der Sinn?

    Autor: MikeMiller 29.08.13 - 18:56

    Naja, Die RGP-Phase ist ja irgendwo auch ein Schutz für Webmaster die ihre Domains eben nicht selber verwalten sondern dieses von Dritten erledigen lassen.
    So können sie bei einer versehentlichen/absichlichen Löschung noch eingreifen:

    "Auch wenn die Domain künftig nicht mehr vom bisherigen Inhaber, sondern von einem anderen DENIC-Mitglied verwaltet werden soll, kann innerhalb der RGP-Phase ein entsprechender Authinfo-Antrag an DENIC gestellt werden. Postalisch wird dem Antragsteller ein neues Passwort zugesendet, der Providerwechsel kann vollzogen werden und die Domain wird nicht gelöscht."
    (Quelle: [www.tecspace.de] )

    Soo schlecht scheint das ja nicht zu sein.
    Mir, als Webmaster der seine Domains nicht selber verwaltet, gibt das jedenfalls etwas mehr Sicherheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. thyssenkrupp Elevator AG, Neuhausen auf den Fildern
  3. Hauk & Sasko Ingenieurgesellschaft GmbH, Stuttgart
  4. Stadt Cuxhaven, Cuxhaven

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Raumfahrt: Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub
    Raumfahrt
    Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub

    Luft zum Atmen ist wertvoll auf dem Mond. Wenn Kolonisten dort nicht von Lieferungen von der Erde abhängig werden sollen, müssen sie ihre Atemluft selbst produzieren. Die europäische Raumfahrtagentur Esa hat ein entsprechendes Verfahren. Die Ressourcen liegen buchstäblich auf dem Boden.

  2. Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte
    Radeon RX 5600 XT im Test
    AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

    Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.

  3. Vernetzte Lautsprecher: Sonos schließt ältere Produkte von weiterer Entwicklung aus
    Vernetzte Lautsprecher
    Sonos schließt ältere Produkte von weiterer Entwicklung aus

    Sonos wird bald einige ältere Produkte nicht länger mit neuen Software-Updates versorgen. Dazu gehört auch die erste Generation des Play 5. Wer die nicht mehr unterstützten Geräte weiter nutzen will, darf dann auf neueren Sonos-Geräten keine Updates mehr installieren.


  1. 15:09

  2. 15:05

  3. 15:00

  4. 14:50

  5. 14:19

  6. 13:40

  7. 13:25

  8. 13:12