Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vermutlich eine Million Euro Beute…

Drei Stunden nach Ladenschluss ist noch jemand da und die Tür offen? (k. T.)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drei Stunden nach Ladenschluss ist noch jemand da und die Tür offen? (k. T.)

    Autor: Spaghetticode 01.01.13 - 23:00

    (k. T.)

  2. Re: Drei Stunden nach Ladenschluss ist noch jemand da und die Tür offen? (k. T.)

    Autor: Anonymer Nutzer 02.01.13 - 07:58

    Offensichtlich Text nicht gelesen.

  3. Re: Drei Stunden nach Ladenschluss ist noch jemand da und die Tür offen? (k. T.)

    Autor: Spaghetticode 02.01.13 - 08:55

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Offensichtlich Text nicht gelesen.
    Doch.

    Aber hierzulande ist im Laden tote Hose, wenn er zu ist. Ich habe noch keinen Sicherheitsdienst in geschlossenen Läden herumlaufen sehen.

    Offensichtlich setzen sie dort einen Sicherheitsdienst außerhalb der Ladenöffnungszeiten ein. Und das einzige plausible Szenario, was ich mir denken kann, ist, dass der Security-Mensch gerade die Tür offen hatte, weil er eine rauchen wollte. Denn laut des Textes soll keine Tür aufgebrochen worden sein.

  4. Re: Drei Stunden nach Ladenschluss ist noch jemand da und die Tür offen? (k. T.)

    Autor: Stereo 02.01.13 - 09:18

    Spaghetticode schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fizze schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Offensichtlich Text nicht gelesen.
    > Doch.
    >
    > Aber hierzulande ist im Laden tote Hose, wenn er zu ist. Ich habe noch
    > keinen Sicherheitsdienst in geschlossenen Läden herumlaufen sehen.
    >
    > Offensichtlich setzen sie dort einen Sicherheitsdienst außerhalb der
    > Ladenöffnungszeiten ein. Und das einzige plausible Szenario, was ich mir
    > denken kann, ist, dass der Security-Mensch gerade die Tür offen hatte, weil
    > er eine rauchen wollte. Denn laut des Textes soll keine Tür aufgebrochen
    > worden sein.

    Na ja, es gibt noch mehr plausible Szenerien.
    Wachmann kam gerade erst zur Arbeit, Wachmann drehte draußen seine Runden, Wachmann musste nach draußen, wegen irgendwas, Wachmann war involviert, Wachmann wurde erpresst, Wachmann war zu doof und hat die Tür geöffnet, es war schon jemand drinne, und so weiter ...

  5. Re: Drei Stunden nach Ladenschluss ist noch jemand da und die Tür offen? (k. T.)

    Autor: Endwickler 02.01.13 - 11:03

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spaghetticode schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fizze schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Offensichtlich Text nicht gelesen.
    > > Doch.
    > >
    > > Aber hierzulande ist im Laden tote Hose, wenn er zu ist. Ich habe noch
    > > keinen Sicherheitsdienst in geschlossenen Läden herumlaufen sehen.
    > >
    > > Offensichtlich setzen sie dort einen Sicherheitsdienst außerhalb der
    > > Ladenöffnungszeiten ein. Und das einzige plausible Szenario, was ich mir
    > > denken kann, ist, dass der Security-Mensch gerade die Tür offen hatte,
    > weil
    > > er eine rauchen wollte. Denn laut des Textes soll keine Tür aufgebrochen
    > > worden sein.
    >
    > Na ja, es gibt noch mehr plausible Szenerien.
    > Wachmann kam gerade erst zur Arbeit, Wachmann drehte draußen seine Runden,
    > Wachmann musste nach draußen, wegen irgendwas, Wachmann war involviert,
    > Wachmann wurde erpresst, Wachmann war zu doof und hat die Tür geöffnet, es
    > war schon jemand drinne, und so weiter ...

    In der Regel ist leider viel zu oft ein Insider mit von der Partie. Allerdings ist das bei den Applern kaum zu glauben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  4. über Staff Gmbh, München (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,94€ FSK 18


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Matrix Voice: Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren
    Matrix Voice
    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

    Wer für Spracherkennungsexperimente nicht auf Geräte von Amazon oder Google zurückgreifen will, kann über Indiegogo eine Open-Source-Platine erwerben. Sie kann auch mit einem Raspberry Pi kombiniert werden.

  2. LTE: Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein
    LTE
    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

    Die Telekom bietet Narrowband-IoT in Deutschland ab dem zweiten Quartal an. Die Abdeckung soll um einiges besser sein als bei GSM und auch Zähler im Keller erreichen.

  3. Deep Learning: Wenn die KI besser prügelt als Menschen
    Deep Learning
    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

    In linearen Jump-'n'-Run-Spielen sind Maschinen schon lange besser als Menschen. In vergleichsweise hochkomplexen Multiplayer-Spielen wie Super Smash Bros. Melee kann KI nun aber auch Menschen übertrumpfen. Noch haben Menschen aber einen entscheidenden Vorteil.


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04