Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vernetzte Sensoren: Mother…

Ja, und wenn das NSA mal nachfragt, kriegen die den Live-Feed

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja, und wenn das NSA mal nachfragt, kriegen die den Live-Feed

    Autor: Casandro 06.01.14 - 11:42

    Und wenn die das nicht direkt herausgeben, dann suchen die halt in ihren Datenbanken nach Sachen die man dem Firmenchef anhängen könnte.

    Solche Systeme müssen, wenn man sie überhaupt haben will, mit freier Software ausgestattet sein. Jeder muss zumindest im Prinzip in der Lage sein, die Software durch eine Version die er vertraut austauschen zu können.

  2. Re: Ja, und wenn das NSA mal nachfragt, kriegen die den Live-Feed

    Autor: markus.badberg 06.01.14 - 12:05

    Ich hör da aber ein lautes MIMIMIMI.....

  3. Re: Ja, und wenn das NSA mal nachfragt, kriegen die den Live-Feed

    Autor: Nemorem 06.01.14 - 14:57

    markus.badberg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hör da aber ein lautes MIMIMIMI.....

    Dann geh zum Ohrenarzt und lass deinen Tinitus behandeln.

    Jeder der sich nach 2013 so ein Ding in die Wohnung stellt hat noch nicht gehört was die Stunde geschlagen hat. Schlimm genug, dass Backdors in nahezu jedem Router, jeder Software und vielen Verschlüsselungen steckt, aber auch noch Kameras, Bewegungssensoren und weitere Überwachungstechnik in den eigenen 4 Wänden freiwillig! aufzustellen - da geht doch der beliebten Überwachungssatiere von der Kamera auf der Toilette jeder Witz verloren. Wer sowas tut braucht zum IQ Test gar nicht mehr anzutreten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  3. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg
  4. FRISTO GETRÄNKEMARKT GmbH, Buchloe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,75€
  2. 32,99€
  3. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  4. 45,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    1. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.

    2. Streaming: Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein
      Streaming
      Netflix zahlt in deutsche Filmförderung ein

      Netflix beendet den Rechtsstreit und zahlt einen Umsatzanteil an die deutsche Filmförderung. Die Filmabgabe, die neben den Kinos von der Videowirtschaft und dem Fernsehen erhoben wird, sollen nun alle Streaminganbieter zahlen.

    3. Netzbetreiber: Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen
      Netzbetreiber
      Ericsson und Nokia könnten Huawei nicht ersetzen

      Ein führender europäischer Netzbetreiber fürchtet um seinen 5G-Ausbau, sollte Huawei ausgeschlossen werden. Die beiden europäischen Ausrüster könnten hier nicht so einfach einspringen. Auch die GSMA warnt eindringlich.


    1. 09:02

    2. 19:17

    3. 18:18

    4. 17:45

    5. 16:20

    6. 15:42

    7. 15:06

    8. 14:45