1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verschlüsselung: De-Mail unterstützt…

Wir wird dann sichergestellt, dass die Behörden mitlesen können?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir wird dann sichergestellt, dass die Behörden mitlesen können?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.03.15 - 12:33

    War nicht der Innenminister auch auf den Anti-Krypto Zug aufgesprungen?

    Telefoniert das Plugin dann den Key nach hause oder wie muss man sich das vorstellen?

  2. Re: Wir wird dann sichergestellt, dass die Behörden mitlesen können?

    Autor: Nullmodem 09.03.15 - 13:30

    moppler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War nicht der Innenminister auch auf den Anti-Krypto Zug aufgesprungen?
    >
    > Telefoniert das Plugin dann den Key nach hause oder wie muss man sich das
    > vorstellen?

    Es ist eine ganz normale PGP-Implementierung, und der Standard-Cipher ist DES mit 56 Bit, damit (O-Ton Innenminister): "bietet De-Mail jetzt für alle Anwendungsfälle auf den verschiedenen Schutzniveaus ein einfaches und nutzerfreundliches Verfahren an."

    nm

  3. Re: Wir wird dann sichergestellt, dass die Behörden mitlesen können?

    Autor: bh9k 10.03.15 - 00:05

    Wenn man sich mal überlegt das starke Verschlüsselungsmechnismen aus den USA nicht exportiert werden durften (den Grund kann man sich ja denken), und mit einem mal ging es dann doch, dann könnte man vermuten, dass ein weg gefunden wurde um die Verschlüsselung bzw. das Verschlüsselte transparent und lesbar zu machen.
    Wenn man nun mal überlegt wie die Verstrickung der Nachrichtendienste untereinander ist, dann wäre es durchaus denkbar, das PGP nur deshalb zum Einsatz kommt, weil die NSA in der Lage ist solche Nachrichten zu entschlüsseln bzw. zu lesen, und wenn der BND lieb bei der NSA nachfragt, ob man dieses nicht für den BND übernehmen kann (weil, der darf ja angeblich keine deutschen Bürger überwachen), dann wird das bestimmt funktionieren.
    Da kann man auch den Quellcode des Plugins veröffentlichen und vollmundig eine End-to-End Verschlüsselung verkünden.

    Wie heisst es doch so schön? Keine Regierung der Welt wird seinen Bürgern eine sicherer und unknackbare Verschlüsselung erlauben ;)

  4. Re: Wir wird dann sichergestellt, dass die Behörden mitlesen können?

    Autor: Nullmodem 10.03.15 - 09:49

    bh9k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich mal überlegt das starke Verschlüsselungsmechnismen aus den
    > USA nicht exportiert werden durften (den Grund kann man sich ja denken),
    > und mit einem mal ging es dann doch, dann könnte man vermuten, dass ein weg
    > gefunden wurde um die Verschlüsselung bzw. das Verschlüsselte transparent
    > und lesbar zu machen.

    Starke Verschlüsselung ist Mathematik, die ist allgemein bekannt und publiziert.
    Die Exportbeschränkung hat es untersagt, Produkte exportieren, die starke Verschlüsselung enthalten.

    > Wenn man nun mal überlegt wie die Verstrickung der Nachrichtendienste
    > untereinander ist, dann wäre es durchaus denkbar, das PGP nur deshalb zum
    > Einsatz kommt, weil die NSA in der Lage ist solche Nachrichten zu
    > entschlüsseln

    Es gibt leider kein PGP "per se" mehr, der Quellcode ist ein paarmal geforkt worden und es gibt mehrere unterscheidliche Versionen.(http://en.wikipedia.org/wiki/Pretty_Good_Privacy#PGP_3_and_founding_of_PGP_Inc.)

    Technisch am besten (Falls man das im Zusammenhang mit DE-Mail überhaupt so schreiben will) wäre ein Open-Source-Plugin, in das man die PGP Implementierung reinstecken kann, der man persönlich am meisten vertraut (Zimmermann-PGP, OpenPGP, GnuPG). Das Problem ist ja, das nicht nur die PGP-Implementierung sauber sein muss, sondern auch das Drumherum (korrekte Schlüsselverteilung und Speicherunf und Freiheit von Hintertürchen)

    > bzw. zu lesen, und wenn der BND lieb bei der NSA nachfragt,
    > ob man dieses nicht für den BND übernehmen kann (weil, der darf ja
    > angeblich keine deutschen Bürger überwachen), dann wird das bestimmt
    > funktionieren.
    > Da kann man auch den Quellcode des Plugins veröffentlichen und vollmundig
    > eine End-to-End Verschlüsselung verkünden.

    Ja, kann man großfressig machen. Bis jetzt findet sich nichts an Beschreibung über dieses Plugin. Wenn das im April vorgestellt werden soll, sollte das längst fertig sein und dann könnte man das auch zu einem oöffentlichen Review rausgeben. Macht man aber nicht. Warum?
    .
    .
    .
    .
    |
    v


    > Wie heisst es doch so schön? Keine Regierung der Welt wird seinen Bürgern
    > eine sicherer und unknackbare Verschlüsselung erlauben ;)

    Ja, das hat uneingeschränkte Gültigkeit und deswegen gibt es diese Art Freiheit nur durch die Mitarbeit von vielen, die ihren Kopf benutzen.


    nm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Allgeier Experts Pro GmbH, Bremen
  2. über duerenhoff GmbH, Bonn
  3. AOK Niedersachsen, Hannover
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 477€ (Vergleichspreis ca. 525€)
  2. 589€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Amazon-Geräte im Angebot, Thrustmaster T300 RS GT Edition für 259€, T300 RS GT Edition...
  4. 79€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis über 100€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de