Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verwaltungsgericht: TV-Kabelnetz…

Liberalisierung der Kabelnetze!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liberalisierung der Kabelnetze!

    Autor: NobodZ 30.04.15 - 13:09

    Und noch viel wichtiger!

    Keine Zwangsnutzung mehr über den Mietvertrag mehr möglich!

    Das ist eine Frechheit! Nur weil die keine Zugangsschranken verwenden wollen.
    Sollen die Ihr scheiß TV, was ich über SAT KOSTENLOS bekomme, gefälligst verschlüsseln.

    Und jetzt sollen alle doppelt Zahlen, einmal die Kabel Gebühren und dann nochmal über die GEZ. Korruption ist ein herausragendes Merkmal in Deutschland, auch bei den Gerichten... !

  2. Re: Liberalisierung der Kabelnetze!

    Autor: amokk 30.04.15 - 13:46

    NobodZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Keine Zwangsnutzung mehr über den Mietvertrag mehr möglich!


    ähm... Das bestimmen die Vermieter, nicht Unitymedia. Vermieter kriegen es meistens aber günstiger, da die direkt für das ganze Mietshaus bezahlen und dementsprechend Rabatt bekommen.
    Ich wohne im Altbau, von Privatperson gemietet. Ich muss den Kabelanschluss selber zahlen (18-19¤ oder so im Monat).
    In meiner alten Wohnung fiel dies weg, wurde über Nebenkosten abgerechnet.

  3. Re: Liberalisierung der Kabelnetze!

    Autor: Koto 30.04.15 - 15:12

    Kable in der Miete ist das beste was man haben kann. Vor allem wo eben nicht alle Sat haben können.

    Und das doppelt zahlen. Man zahlt einmal die GEZ für den ÖR und das Kabel ist nur der Übertragungsweg. Das ist auch vollkommen ok. Es gib ja neben Sat auch noch DVB-T kostenlos.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven
  2. Modis GmbH, Köln
  3. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen
  4. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  2. 7,99€
  3. (-77%) 13,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Kreditkarte: Apple Card erreicht größere Testphase
      Kreditkarte
      Apple Card erreicht größere Testphase

      Einem Medienbericht zufolge wurde der Test der Apple Card in den USA erheblich ausgeweitet. Immer mehr Apple-Mitarbeiter experimentieren mit der virtuellen Kreditkarte und dem physischen Gegenstück.

    2. Crurl: Google baut Curl mit eigenem Backend nach
      Crurl
      Google baut Curl mit eigenem Backend nach

      Vermutlich für Android übernimmt Google Teile der Curl-API und nutzt dafür den Chrome-Netzwerk-Stack Cronet. Der Curl-Erfinder bezeichnet das Vorgehen als Nachbau, der Probleme verursachen könnte.

    3. E-Scooter von Lime im Test: Tritt zu, ich bin ein Roller!
      E-Scooter von Lime im Test
      Tritt zu, ich bin ein Roller!

      In Berlin stehen die ersten E-Tretroller zu happigen Preisen zur Vermietung bereit. Zeit, zuzutreten: Ich habe mit einem E-Scooter von Lime die Straßen der Hauptstadt unsicher gemacht.


    1. 10:53

    2. 10:38

    3. 10:23

    4. 10:10

    5. 10:00

    6. 09:37

    7. 09:15

    8. 09:01