Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verwaltungsrichter…

Der Staat soll sich komplett verpissen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.01.13 - 14:25

    Er nimmt den Menschen durch seine "gut gemeinten Eingriffe" in den Staat das letzte bisschen Würde und die Möglichkeit für sich selbst zu sorgen. Und das ganze "Pro-Kollektivismus" gelaber wird durch die Staatspropaganda befeuert.

    Widerlich. Und wir sind blind darüber.

    relevant: http://www.youtube.com/watch?v=muHg86Mys7I

  2. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: pythoneer 05.01.13 - 14:33

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er nimmt den Menschen durch seine "gut gemeinten Eingriffe" in den Staat
    > das letzte bisschen Würde und die Möglichkeit für sich selbst zu sorgen.
    > Und das ganze "Pro-Kollektivismus" gelaber wird durch die Staatspropaganda
    > befeuert.
    >
    > Widerlich. Und wir sind blind darüber.
    >
    > relevant: www.youtube.com

    Zu viel das NeoLib. gelaber von den Amis gefressen oder was? Wer kann denn heute schon/noch "für sich selber sorgen" ? Und selbst wenn, warum sollte man? So ein neokon. gelaber geht doch jedem auf die Nüsse, der noch in der realen Welt lebt ...

  3. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.01.13 - 14:41

    pain + reflection = progress

    oder auch nicht..

  4. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.01.13 - 14:48

    +1

    Das Grundgesetz existiert seit den 80ern sowieso nicht mehr.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: marcel. 05.01.13 - 14:48

    Auch wenn ich selbst auch die neue Beitragsregelung in Frage stelle, finde ich, dass Personen welche dieser Meinung wie randomOppinion sind doch einfach in ein Land auswandern sollen, bei denen noch diese hochgelobten Bedienungen herrschen. Es hindert einen niemanden daran einfach dahin zu gehen, wo er oder auch sie das Leben am Besten/Schönsten/Tollsten oder was auch immer findet. Nur verschont die restliche Bevölkerung bitte mit diesem Gerede...

  6. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: paradigmshift 05.01.13 - 14:56

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er nimmt den Menschen durch seine "gut gemeinten Eingriffe" in den Staat
    > das letzte bisschen Würde und die Möglichkeit für sich selbst zu sorgen.
    > Und das ganze "Pro-Kollektivismus" gelaber wird durch die Staatspropaganda
    > befeuert.
    >
    > Widerlich. Und wir sind blind darüber.
    >
    > relevant: www.youtube.com

    Ha-Joon Chang ist ein Ketzer unter den Ökonomen. Er hält freie Märkte für eine Illusion, fordert mehr Staatseingriffe und Protektionismus:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/portraet-des-cambridge-oekonomen-ha-joon-chang-a-873718.html

    So und jetzt hör mal auf mit deinen X-File-Verschwörungstheorien. Der Staat muss uns vor den BWlern und Bankern schützen, sonst bluten wir alle, weil diese Heuschrecken des freien Marktes nur auf den Kommerz aus sind. Ohne Kontrolle geht es nicht. Der BWler denkt kann nur bis 3 zählen: 1) höher 2) weiter 3) reicher...

  7. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Verleihnix 05.01.13 - 14:58

    marcel. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn ich selbst auch die neue Beitragsregelung in Frage stelle, finde
    > ich, dass Personen welche dieser Meinung wie randomOppinion sind doch
    > einfach in ein Land auswandern sollen, bei denen noch diese hochgelobten
    > Bedienungen herrschen. Es hindert einen niemanden daran einfach dahin zu
    > gehen, wo er oder auch sie das Leben am Besten/Schönsten/Tollsten oder was
    > auch immer findet. Nur verschont die restliche Bevölkerung bitte mit diesem
    > Gerede...

    Und wenn er dann im schönen Texas auf seiner Veranda sitzt und auf den Tod wartet, weil er sich keine Krankenversicherung leisten kann/die private Krankenversicherung einfach diese Krankheit aus ihrem Leistungskatalog gestrichen hat, wird er plötzlich nach dem Staat schreien und sich beklagen, wie dieser seine Bürger so kläglich im Stich lassen kann.

  8. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: marcel. 05.01.13 - 15:00

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    >
    > Das Grundgesetz existiert seit den 80ern sowieso nicht mehr.


    Entschuldigung wenn ich das so sage, aber solche Aussagen halte ich für sehr unqualifiziert. Es hat sich seither einiges geändert, aber wieso gelten die Grundrechte nicht mehr? Ich bitte hier um Fakten und Belege und nicht nur ein einfacher Satz in den Raum geworfen.

    Auch wenn nicht immer alles optimal läuft, denken manche Leute anscheinend, Politik kann jedes Vorschulkind. Die meisten sehen die Komplexität hinter vielen Dingen leider gar nicht erst.

  9. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: paradigmshift 05.01.13 - 15:01

    Verleihnix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn er dann im schönen Texas auf seiner Veranda sitzt und auf den Tod
    > wartet, weil er sich keine Krankenversicherung leisten kann

    Du vergisst Obamacare [de.wikipedia.org]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.13 15:01 durch paradigmshift.

  10. *plonk*

    Autor: ubuntu_user 05.01.13 - 15:01

    Verleihnix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn er dann im schönen Texas auf seiner Veranda sitzt und auf den Tod
    > wartet, weil er sich keine Krankenversicherung leisten kann/die private
    > Krankenversicherung einfach diese Krankheit aus ihrem Leistungskatalog
    > gestrichen hat, wird er plötzlich nach dem Staat schreien und sich
    > beklagen, wie dieser seine Bürger so kläglich im Stich lassen kann.


    du stellst wetten daß auf eine stufe mit einer lebenswichtigen operation.
    widerlich

  11. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Lapje 05.01.13 - 15:04

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ha-Joon Chang ist ein Ketzer unter den Ökonomen. Er hält freie Märkte für
    > eine Illusion, fordert mehr Staatseingriffe und Protektionismus:
    > www.spiegel.de

    Jaja...SPON als Quelle angeben...nenene...

    Ich kann den Argumenten von randomOppinion auch nicht viel abgewinnen, aber Chang hat nicht unrecht. Was ist denn aus den ganzen Privatisierungen geworden? Es gibt Dinge, da hat die private Hand nichts zu suchen, zumindest was die Grundversorgung angeht...Energieversorgung (wir sehen ja was wir davon haben), öffentliche Verkehrsmittel (gerade wa den Zugverkehr angeht...die Bahn ist eines der besten Beispiele dafür), Gesundheitsversorung (schaut euch mal an, was aus privatisierten Krankenhäuser in den meisten Fällen geworden ist), Bildung...

  12. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Sicaine 05.01.13 - 15:06

    Da kann ich dir nicht zustimmen.

    Unsere Gesellschaft ist nicht weit genug, dass jeder selbststaendig von sich aus sich weiterentwickeln kann.

    Das ist auch der Grund warum eine Gemeinschaft besser funktioniert als Einzelne. Man gleicht sich aus und ergaenzt sich.

    Unser Staat macht da gleiche: Krankenkasse, Strassen, Infrastrutur, Sicherheit etc.

    Ich haette kein Problem damit, wenn du z.b. dein Stueck land dir von Deutschland befreien kannst, dann must du aber auch mit allen konsequenzen leben: Dh. wir wuerden dir zusehen wie du im Winter erfrierst ohne Chance fuer dich zurueckzukommen.

    Zumal nur unsere Gesellschaft es vielen Menschen erst ermoeglicht hat das zu erreichen was sie erreicht haben. Z.b. um sicher zustellen, dass es genug Konsumenten gibt oder Recht und Ordnung was sicherstellt, dass nicht ein Fremder herkommt und dich beklaut(sonst muesstset du fuer diese Sicherheit nochmal extra aufkommen.

    Ich hab auch per seh nichts gegen den OER. ICh hab aber ein konkretes Problem mit dem Geld <> Leistungsverhaeltnis.

  13. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: JohnDeus 05.01.13 - 15:09

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Staat muss uns vor den BWlern und Bankern schützen, sonst bluten wir alle, weil
    > diese Heuschrecken des freien Marktes nur auf den Kommerz aus sind. Ohne
    > Kontrolle geht es nicht. Der BWler denkt kann nur bis 3 zählen: 1) höher 2)
    > weiter 3) reicher...


    Genau, haste schön nachgeplappert.
    Die ganzen Probleme gäbe es nicht wenn dein toller Staat sich nicht ständig einmischen und regulieren würde.
    "unbegrenzt Kreditwürdig", Banken "retten" und Subventionen sind viel größere Probleme.
    Aber schieb den schwarzen Peter schön den "Managern" und den bösen oberen 10.000 zu und lass dich für diesen neuen "Klassenhass" instrumentalisieren. Hauptsache rumgeblökt... +1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.13 15:10 durch JohnDeus.

  14. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: paradigmshift 05.01.13 - 15:13

    JohnDeus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, haste schön nachgeplappert.
    > Die ganzen Probleme gäbe es nicht wenn dein toller Staat sich nicht ständig
    > einmischen und regulieren würde.
    > "unbegrenzt Kreditwürdig", Banken "retten" und Subventionen sind viel
    > größere Probleme.
    > Aber schieb den schwarzen Peter schön den "Managern" und den bösen oberen
    > 10.000 zu und lass dich für diesen neuen "Klassenhass" instrumentalisieren.
    > Hauptsache rumgeblökt... +1

    Irrtum Genosse, hätte der Staat sich schon vorher eingemischt wäre das nicht so weit gekommen. Wir würden trotzdem tief in der s* stecken, aber nicht wie jetzt bis fast zur Nase. Aber Deutschland hat ja in der EU nichts zu sagen. Da liegt der Fehler und nicht anders.

  15. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: JohnDeus 05.01.13 - 15:18

    Du verstehst es nicht, dafür müsste man sich eingehender mit unserer Gesellschaft beschäftigen....
    Die EU erfüllt ihren Zweck doch ziemlich gut... Deutschland hat nix zu melden und zahlt die Zeche - das war der Plan... mit der Diskussion müssen wir hier jetzt aber nicht anfangen.

    Die GEZ gehört abgeschafft, da (mMn) eindeutig verfassungsfeindlich.

  16. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.01.13 - 15:21

    Geht nicht: Niemand würde sich dann mehr die 20.00Uhr Propaganda der Regierung und die Merkelshow zum Neujahr anschauen. Deswegen zahlt bitte alle brav. Dankeeee!

  17. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: Lapje 05.01.13 - 15:22

    JohnDeus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die GEZ gehört abgeschafft, da (mMn) eindeutig verfassungsfeindlich.

    au man, was manche hier schreiben...Verfassungsfeindlich? wenn bitte Verfassungswidrig...

  18. Re: Der Staat soll sich komplett verpissen

    Autor: paradigmshift 05.01.13 - 15:26

    JohnDeus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GEZ gehört abgeschafft, da (mMn) eindeutig verfassungsfeindlich.

    Das ist prima! Wenn dem wirklich so ist hat das Bundesverfassungsgericht damit endlich wieder was zu tun!!^1elf!

  19. Re: *plonk*

    Autor: Verleihnix 05.01.13 - 16:38

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verleihnix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn er dann im schönen Texas auf seiner Veranda sitzt und auf den
    > Tod
    > > wartet, weil er sich keine Krankenversicherung leisten kann/die private
    > > Krankenversicherung einfach diese Krankheit aus ihrem Leistungskatalog
    > > gestrichen hat, wird er plötzlich nach dem Staat schreien und sich
    > > beklagen, wie dieser seine Bürger so kläglich im Stich lassen kann.
    >
    > du stellst wetten daß auf eine stufe mit einer lebenswichtigen operation.
    > widerlich

    Aussage vom Threadstarter: Staat soll sich "verpissen". (generell)
    ->
    Ich nenne einen Vorteil unseres "sorgenden Staates" (Zugang zu Krankenversorgung)
    ->
    du bringst willkürlich eine von mir zutiefst verachtete ÖR-Sendung ins Spiel und unterstellst mir einen Vergleich, der so nie niedergeschrieben wurde und auch nicht mit der Grundaussage des Threadstarters passt, der unser solidarisches soziales System (von dem der Rundfunk nur ein minimaler Teil ist) in seiner Gesamheit abzulehnen scheint. Was passt hier nicht?

    paradigmshift schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verleihnix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn er dann im schönen Texas auf seiner Veranda sitzt und auf den
    > Tod
    > > wartet, weil er sich keine Krankenversicherung leisten kann
    >
    > Du vergisst Obamacare de.wikipedia.org

    Stimmt auch wieder. Dieser Kommunist bringt meine ganze Argumentation durcheinander. :)

    Streiche Texas - setze so ziemlich jedes Dritte-Welt-Land

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. State Street Bank International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1 Monat für 1€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59