Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Kim Dotcom singt gegen Sopa…

Kim.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kim.com

    Autor: TonyR 20.07.12 - 17:55

    Das macht ihn dann wohl zu so etwas wie einen Freiheitskämpfer.
    Und ich muss sagen meine Sympathie ihm gegenüber ist gerade nicht kleiner geworden.
    Ich hoffe, das er das auch so ernst nimmt, wie es scheint und er nicht nur "Leute für sich gewinnen" möchte.

  2. Re: Kim.com

    Autor: MrBrown 20.07.12 - 18:08

    Kim Schmitz ist ein Parasit, der jederzeit "Geschäftsparner" ans Messer liefern würde, wenn es ihm selbst einen Vorteil bringt. Siehe das Kapitel über ihn in folgendem Artikel:

    http://www.gulli.com/news/12565-nachruf-guenter-freiherr-von-gravenreuth-2010-02-22

    An dem ist überhaupt gar nichts sympathisch, auch nicht wenn er jetzt ganz billig auf den Anti-ACTA-Zug aufspringt, in einem leicht durchschaubaren Versuch, Sympathien im Netz zu erheischen.

  3. Re: Kim.com

    Autor: Shadow27374 21.07.12 - 03:17

    Über Kim lese ich in diesem Artikel nicht viel. Nur, dass er sehr klug war und ordentlich Kohle verdienen konnte. Das hat er einfach drauf und muss man ihm lassen.
    Zu Gravenreuth kann man nicht viel sagen. Er war einfach ein riesiges A-Loch. Seinen geistigen Dünnpfiff musste ich damals auf dem Gulliboard ertragen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.12 03:17 durch Shadow27374.

  4. Re: Kim.com

    Autor: MrBrown 21.07.12 - 13:40

    Die Tatsache, daß er früher Mailbox-Betreiber über Gravenreuth ans Messer geliefert hat, steht in direktem Widerspruch zu dem Robin-Hood-Image, das ihm viele Flachpfeifen andichten, seit Megaupload platt gemacht wurde. Dabei muss man sich vor Augen halten - früher lieferte er größtenteils nicht-kommerzielle Mailboxen ans Messer, um später dann selbst mit Megaupload fett parasitäre Gewinne auf dem Rücken fremdem Contents einzustreichen.

    Ich mein OK, wenn man asozial veranlagt ist, kann man das natürlich auch bewundern. Aber um Schmitz gut und Günni doof zu finden, dazu gehört IMHO schon eine gute Portion Schizophrenie. Selbst wenn man das ganze "erfolgsbasiert" betrachtet, muss man bedenken, das Günni älter war. Kim hat noch jede Menge Zeit, um sie die Rübe wegzublasen. Hoffentlich wartet er nicht zu lange.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  3. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 4,99€
  4. (-15%) 12,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Joe Armstrong: Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18