1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Kim Dotcom singt gegen Sopa…

Kim.geh

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kim.geh

    Autor: Anonymer Nutzer 20.07.12 - 19:31

    und lass uns in Ruhe, Du Bauernfänger !

    Dass die Ankläger ziemlichen Bockmist gebaut haben ist eine Sache. Sich selbst jedoch plötzlich als Engel hinstellen ist was anderes.

    Ausserdem finde ich es nicht gut, wenn man ACTA-Gegner in Zukunft mit Kim in einen Topf steckt.

  2. Re: Kim.geh

    Autor: BeSensitive 20.07.12 - 21:57

    Und ich finde es nicht gut wenn man schön Hartz4 kassiert und dann auch noch auf golem.de neidisch über Menschen ablästert die für ihr Geld ordentlich arbeiten.

    Ich könnte kotzen!

  3. Re: Kim.geh

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.12 - 02:07

    - Hartz4 kassiere ich nicht
    - neidisch auf den Kerl bin ich schon gar nicht
    - und ordentlich dafür gearbeitet hat der Typ auch nicht wirlich

    also, wo ist das Problem?

    Ausserdem, was soll immer dieses Neid-Argument? Selbst WENN jemand neidisch ist, kann dessen Kritik doch trotzdem berechtigt sein, oder nicht? Oder darf man Leute nicht kritisieren die es (irgendwie) zu etwas gebracht haben? Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...

  4. Re: Kim.geh

    Autor: Shadow27374 21.07.12 - 03:11

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...

    Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose. Wenn sie dann auch noch komplett auf Zivilisten achten und niemanden körperlich schaden, ist das in der Tat eine Leistung.

    Aber zu Kim:
    Er hat in seinem Lied einfach Recht!
    Nicht mehr und nicht weniger.

  5. Re: Kim.geh

    Autor: divStar 21.07.12 - 06:53

    jo.. es hat nichts damit zu tun, ob ich den Kerl leiden kann oder nicht. Der Gegenstand des Liedes ist völlig gerechtfertigt - Geld zählt mehr als Gesetz, Gesetze gelten nur für bestimmte Menschen, nicht für alle, und generelle Überwachung darf nicht sein nur weil ein paar Menschen vielleicht Kriminelle sind oder es werden könnten... Nicht umsonst hat jemand Benjamin Franklin dies hier geschrieben:

    People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

    Menschen, die willens sind ihre Freiheit für vorübergehende Sicherheit aufzugeben, verdienen keines von beidem und werden beides verlieren.

  6. Re: Kim.geh

    Autor: aktenwaelzer 21.07.12 - 11:38

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...
    >
    > Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose.

    Weiß ist der Arsch der Bankräuber bestimmt.

    Aber wenn Du sie "bewunderst", solltest Du Dein Wertesystem überdenken.

    Gründlich.

  7. Re: Kim.geh

    Autor: MrBrown 21.07.12 - 13:43

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber zu Kim:
    > Er hat in seinem Lied einfach Recht!
    > Nicht mehr und nicht weniger.

    Naja, Adolf Hitler war auch Vegetarier, ich find ihn trotzdem nicht so sympathisch.

  8. Re: Kim.geh

    Autor: masiminder 21.07.12 - 14:31

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadow27374 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > azeu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...
    > >
    > > Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose.
    >
    > Weiß ist der Arsch der Bankräuber bestimmt.
    >
    > Aber wenn Du sie "bewunderst", solltest Du Dein Wertesystem überdenken.
    >
    > Gründlich.

    vllt ja auch du deine weltanschauung. oder denkst du banken wären die umschuldslämmer?
    aber ich sehe wohin das ausufert, solche gespräche sind grundsatz diskussionen zum thema tyrannenmord.

  9. Re: Kim.geh

    Autor: MrBrown 21.07.12 - 14:38

    masiminder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vllt ja auch du deine weltanschauung. oder denkst du banken wären die
    > umschuldslämmer?

    Ich seh's genau anders herum. Kim ist auch kein Unschuldslamm. Insofern drücke ich mal ein Auge zu, wenn die USA (in der Bankräuber Rolle) juristisch etwas über die Stänge schlagen. Hauptsache Kim atmet bald gesiebte Luft!

  10. Re: Kim.geh

    Autor: onkel hotte 21.07.12 - 20:13

    Ich fand dies auch erstmal arg scheinheilig, aber dann fiel mir ein das die andere Seite auch mit schmutzigen Tricks arbeitet, also warum nicht ? Hat man so doch einen monetären Waffenbruder im Geiste. Die Ziele sind vielleicht nicht ganz dieselben, gehen aber in die gleiche Richtung.....

  11. Re: Kim.geh

    Autor: mochiman 22.07.12 - 13:15

    Ich glaube Kims Ziele liegen auf seinem Bankkonto. :P

  12. Re: Kim.geh

    Autor: hubie 22.07.12 - 19:43

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...
    >
    > Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose.
    > Wenn sie dann auch noch komplett auf Zivilisten achten und niemanden
    > körperlich schaden, ist das in der Tat eine Leistung.
    >
    > Aber zu Kim:
    > Er hat in seinem Lied einfach Recht!
    > Nicht mehr und nicht weniger.

    Immer wieder verwunderlich wie ein Internetforum eine Plattform für Meinungen bietet die man so höchstens vollkommen betrunken oder nur unter sehr guten Freunden äußern würde. Selbst wenn Zivilisten in solchen Situationen nichts physisches geschieht, einen Knacks tragen viele davon, und das kann dann auch durchaus Auswirkungen auf den Körper haben, Stichwort, Schlaflosigkeit, Verfolgungswahn, Ansgstzustände usw.,

    aber hauptsache die Bankräuber beziehen kein Hart IV!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Method Park Holding AG, Erlangen
  2. Brilliant AG, Gnarrenburg
  3. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  4. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme