Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Kim Dotcom singt gegen Sopa…

Kim.geh

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kim.geh

    Autor: azeu 20.07.12 - 19:31

    und lass uns in Ruhe, Du Bauernfänger !

    Dass die Ankläger ziemlichen Bockmist gebaut haben ist eine Sache. Sich selbst jedoch plötzlich als Engel hinstellen ist was anderes.

    Ausserdem finde ich es nicht gut, wenn man ACTA-Gegner in Zukunft mit Kim in einen Topf steckt.

    ... OVER ...

  2. Re: Kim.geh

    Autor: BeSensitive 20.07.12 - 21:57

    Und ich finde es nicht gut wenn man schön Hartz4 kassiert und dann auch noch auf golem.de neidisch über Menschen ablästert die für ihr Geld ordentlich arbeiten.

    Ich könnte kotzen!

  3. Re: Kim.geh

    Autor: azeu 21.07.12 - 02:07

    - Hartz4 kassiere ich nicht
    - neidisch auf den Kerl bin ich schon gar nicht
    - und ordentlich dafür gearbeitet hat der Typ auch nicht wirlich

    also, wo ist das Problem?

    Ausserdem, was soll immer dieses Neid-Argument? Selbst WENN jemand neidisch ist, kann dessen Kritik doch trotzdem berechtigt sein, oder nicht? Oder darf man Leute nicht kritisieren die es (irgendwie) zu etwas gebracht haben? Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...

    ... OVER ...

  4. Re: Kim.geh

    Autor: Shadow27374 21.07.12 - 03:11

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...

    Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose. Wenn sie dann auch noch komplett auf Zivilisten achten und niemanden körperlich schaden, ist das in der Tat eine Leistung.

    Aber zu Kim:
    Er hat in seinem Lied einfach Recht!
    Nicht mehr und nicht weniger.

  5. Re: Kim.geh

    Autor: divStar 21.07.12 - 06:53

    jo.. es hat nichts damit zu tun, ob ich den Kerl leiden kann oder nicht. Der Gegenstand des Liedes ist völlig gerechtfertigt - Geld zählt mehr als Gesetz, Gesetze gelten nur für bestimmte Menschen, nicht für alle, und generelle Überwachung darf nicht sein nur weil ein paar Menschen vielleicht Kriminelle sind oder es werden könnten... Nicht umsonst hat jemand Benjamin Franklin dies hier geschrieben:

    People willing to trade their freedom for temporary security deserve neither and will lose both.

    Menschen, die willens sind ihre Freiheit für vorübergehende Sicherheit aufzugeben, verdienen keines von beidem und werden beides verlieren.

  6. Re: Kim.geh

    Autor: aktenwaelzer 21.07.12 - 11:38

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...
    >
    > Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose.

    Weiß ist der Arsch der Bankräuber bestimmt.

    Aber wenn Du sie "bewunderst", solltest Du Dein Wertesystem überdenken.

    Gründlich.

  7. Re: Kim.geh

    Autor: MrBrown 21.07.12 - 13:43

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber zu Kim:
    > Er hat in seinem Lied einfach Recht!
    > Nicht mehr und nicht weniger.

    Naja, Adolf Hitler war auch Vegetarier, ich find ihn trotzdem nicht so sympathisch.

  8. Re: Kim.geh

    Autor: masiminder 21.07.12 - 14:31

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shadow27374 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > azeu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...
    > >
    > > Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose.
    >
    > Weiß ist der Arsch der Bankräuber bestimmt.
    >
    > Aber wenn Du sie "bewunderst", solltest Du Dein Wertesystem überdenken.
    >
    > Gründlich.

    vllt ja auch du deine weltanschauung. oder denkst du banken wären die umschuldslämmer?
    aber ich sehe wohin das ausufert, solche gespräche sind grundsatz diskussionen zum thema tyrannenmord.

  9. Re: Kim.geh

    Autor: MrBrown 21.07.12 - 14:38

    masiminder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vllt ja auch du deine weltanschauung. oder denkst du banken wären die
    > umschuldslämmer?

    Ich seh's genau anders herum. Kim ist auch kein Unschuldslamm. Insofern drücke ich mal ein Auge zu, wenn die USA (in der Bankräuber Rolle) juristisch etwas über die Stänge schlagen. Hauptsache Kim atmet bald gesiebte Luft!

  10. Re: Kim.geh

    Autor: onkel hotte 21.07.12 - 20:13

    Ich fand dies auch erstmal arg scheinheilig, aber dann fiel mir ein das die andere Seite auch mit schmutzigen Tricks arbeitet, also warum nicht ? Hat man so doch einen monetären Waffenbruder im Geiste. Die Ziele sind vielleicht nicht ganz dieselben, gehen aber in die gleiche Richtung.....

  11. Re: Kim.geh

    Autor: mochiman 22.07.12 - 13:15

    Ich glaube Kims Ziele liegen auf seinem Bankkonto. :P

  12. Re: Kim.geh

    Autor: hubie 22.07.12 - 19:43

    Shadow27374 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann kann man ja auch gleich Bankräuber bewundern...
    >
    > Kann man auch, denn die haben in gewisser Weiße einen Arsch in der Hose.
    > Wenn sie dann auch noch komplett auf Zivilisten achten und niemanden
    > körperlich schaden, ist das in der Tat eine Leistung.
    >
    > Aber zu Kim:
    > Er hat in seinem Lied einfach Recht!
    > Nicht mehr und nicht weniger.

    Immer wieder verwunderlich wie ein Internetforum eine Plattform für Meinungen bietet die man so höchstens vollkommen betrunken oder nur unter sehr guten Freunden äußern würde. Selbst wenn Zivilisten in solchen Situationen nichts physisches geschieht, einen Knacks tragen viele davon, und das kann dann auch durchaus Auswirkungen auf den Körper haben, Stichwort, Schlaflosigkeit, Verfolgungswahn, Ansgstzustände usw.,

    aber hauptsache die Bankräuber beziehen kein Hart IV!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Technische Universität Dresden, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Spielzeughändler: Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen
    Spielzeughändler
    Toys R Us will bald zwei Filialen eröffnen

    Der in die Pleite geratene Spielzeughändler Toys R Us kommt bald wieder. Einem Medienbericht zufolge wird es in den USA zunächst zwei neue Filialen geben. Hierzulande ist der Händler praktisch verschwunden, auch wenn die Filialen unter anderem Namen weitergeführt wurden.

  2. From Software: Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden
    From Software
    Elden Ring soll Dark Souls in offener Welt werden

    Sehr viel Rollenspiel, komplexe Kämpfe und eine offene Welt: Chefdesigner Hidetaka Miyazaki von From Software hat ein paar Informationen über Elden Ring preisgegeben. Das Projekt entsteht zusammen mit George R.R. Martin (Game of Thrones).

  3. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
    Mikrokraftwerke
    Viele Wege führen zu Strom

    Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.


  1. 14:30

  2. 14:00

  3. 12:05

  4. 11:56

  5. 11:50

  6. 11:42

  7. 11:31

  8. 11:21