Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video on Demand: Youtube will Filme…

zu teuer, falscher Ansatz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu teuer, falscher Ansatz

    Autor: videofreund 30.08.10 - 13:41

    Es gibt mehrere Gattungen von Filmeguckern:
    1. Die, die den Film Besitzen wollen.
    Diese kaufen sich entweder die DVD/Bluray oder laden sich den Film bei iTunes und Konsorten runter.

    2. Die, die den Film nur leihen wollen.
    Jetzt wird es interessant. Welche Vorteile hat das Leihen im herkömmlichen Sinne: Ich habe das Medium für mind. 24 h und kann so oft und lange den Film sehen wie ich will. Ich kann ihn mir überall ansehen wo ich will sofern jemand einen DVD-Player oder Bluray-Player hat.
    Digital bekommt das meiner Meinung nach genauso komfortabel Apple hin. Ich brauche zwar einen ipod oder ein Apple-TV, aber wenn jemand so etwas besitzt hat er folgende Vorzüge:
    – 24 h lang anschauen, 1 Monat lang besitzen ohne anschauen.
    – Anschauen wo immer ich will ohne Internetverbindung, sofern ich meinen ipod anschliessen kann oder mein Apple TV
    – Der Download registriert, ob es Netzprobleme gab, ich bekomme den Film auf jeden Fall.

    Genau hier setzen die Streamingprobleme an: Stromausfall, Netzausfall, Computer stürzt ab. 5 Dollar oder 3,99 sind futsch. Au. Also, 3,99 für einen Leihfilm zu bezahlen, den ich für 24 h "physisch" in digitaler Form vom Internet unabhängig besitze ist O.K. für ein Stream dürfte man nur die Hälfte bezahlen, also max. 1,5 Euro oder 2 Euro. aber nicht mehr, dann wäre das interessant.

  2. Re: zu teuer, falscher Ansatz

    Autor: bbqq 30.08.10 - 14:11

    halte ich immer noch für zu teuer. geb nich doch bestimmt kein1,5€ aus wenn ich für nen 1euro die aktuellen filme ausser videotek nen kilometer weiter bekommen kann.
    und auf dem land wo es keine videotek nebenan gibt gibt es meist auch kein schnelles internet... und 1000er DSL reicht Nicht für gute quali...

    5euro sind da schonmal ganz raus aussen spiel ;) aber vieleicht wollen die auch zeitlich unbegrentzten stream anbieten. der nie abläuft. kannst nie fest speichern und kopieren aber darfst immer wieder anschauen..

  3. Re: zu teuer, falscher Ansatz

    Autor: Chrissie 30.08.10 - 14:27

    Wo bekommst du für 1 EUR n Film geliehen? Inner Videothek? Vielleicht n 10 Jahre alten VHS oder DVD Film aber mit Sicherheit keinen neueren!

    In der Regel nicht unter 2,50 zu haben, dazu verfährst du noch mehr als n EUR an Fahrtkosten. Nene wirklich rechnen tut sich das nicht!

  4. Re: zu teuer, falscher Ansatz

    Autor: auchvideofreund 30.08.10 - 14:30

    videofreund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > (...) Ich
    > brauche zwar einen ipod oder ein Apple-TV, aber wenn jemand so etwas
    > besitzt hat er folgende Vorzüge:
    > – 24 h lang anschauen, 1 Monat lang besitzen ohne anschauen.

    Es sind sogar 48h, die ab dem ersten Abspielvorgang zu ticken beginnen.

    > – Anschauen wo immer ich will ohne Internetverbindung, sofern ich meinen
    > ipod anschliessen kann oder mein Apple TV

    Geht bei Leihfilmen leider nicht - da kommuniziert er vor dem abspielen mit Apple.

    > – Der Download registriert, ob es Netzprobleme gab, ich bekomme den Film
    > auf jeden Fall.
    >
    > Genau hier setzen die Streamingprobleme an: Stromausfall, Netzausfall,
    > Computer stürzt ab. 5 Dollar oder 3,99 sind futsch. Au. Also, 3,99 für
    > einen Leihfilm zu bezahlen, den ich für 24 h "physisch" in digitaler Form
    > vom Internet unabhängig besitze ist O.K. für ein Stream dürfte man nur die
    > Hälfte bezahlen, also max. 1,5 Euro oder 2 Euro. aber nicht mehr, dann wäre
    > das interessant.

    Das ist richtig. Wo wir schon beim Thema Apple TV sind: angeblich soll ja demnächst ein neues Apple TV für $/EUR 99,00 rauskommen, das dann sicher über den Store subventioniert ist. Mal sehen, ob sie ein Abomodell hinkriegen, da würde ich sofort mitmachen.

    Was btw noch ein großer Vorteil von Video on Demand ist: Man muss nicht zur Videothek laufen/fahren, kann einen Film auch nicht vergessen abzugeben.

  5. Re: zu teuer, falscher Ansatz

    Autor: Tantalus 30.08.10 - 14:34

    Chrissie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo bekommst du für 1 EUR n Film geliehen? Inner Videothek? Vielleicht n 10
    > Jahre alten VHS oder DVD Film aber mit Sicherheit keinen neueren!

    http://www.empire-video.de/

    Alles, was nicht wirklich absolute Neuerscheinungen sind, gibts für 1 Eur pro Tag. Und die sitzen bei mir hier gleich um die Ecke. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: zu teuer, falscher Ansatz

    Autor: 16Bitiges Bit 30.08.10 - 16:09

    Hier konnte man sogar bis vor kurzem für 1,50 € ins Kino. Dienstags sogar für 99 cent. Meist liefen die Filme dort, wenn die Verleihversion in die Videotheken kamen (deutsche Filme waren häufiger erst später dort zu sehen).

    Leider hat ein anderes Kino den Laden gekauft und hatte plötzliche kein Geld mehr als sie den neuen Erwerb groß ausbauen wollten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. BWI GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  4. Die Etagen GmbH, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
      Customer First
      SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

      SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

    2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
      Konsolenleak
      Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

      Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

    3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
      FCC
      Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

      Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


    1. 18:21

    2. 18:06

    3. 16:27

    4. 16:14

    5. 15:59

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:38