1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videodienst: Netflix zahlt angeblich…

33 Millionen kostenpflichtige Netflix-Konten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 33 Millionen kostenpflichtige Netflix-Konten

    Autor: thesmann 24.02.14 - 09:41

    und wie viele Millionen davon werden von DE und anderen Laendern per VPN oder Proxy genutzt? Gut andererseits muss auch der Traffic erstmal durch US-Netze.

  2. Re: 33 Millionen kostenpflichtige Netflix-Konten

    Autor: Johnny Cache 24.02.14 - 10:40

    thesmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wie viele Millionen davon werden von DE und anderen Laendern per VPN
    > oder Proxy genutzt? Gut andererseits muss auch der Traffic erstmal durch
    > US-Netze.

    Das ist eine gute Frage. Letztendlich sind wir sicher eine recht laute Minderheit, aber wenn man davon ausgeht daß es ja auch viele andere Länder betrifft könnte es schon in die Millionen gehen.
    Da merkt man mal wie Statistiken verfälscht werden nur weil irgendwelche Kartelle die Kunden zu solchen Aktionen zwingen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Re: 33 Millionen kostenpflichtige Netflix-Konten

    Autor: zampata 24.02.14 - 11:55

    ich lese immer nur von Netflix wirklich etwas drunter vorstellen kann ich mir aber nicht. Okay die sind ein Videostreaming Service, ähnlich wie Youtube?

    Ähm. Wie aktuell ist der Bestand, wie gut das Archiv. Kann man das Angebot eher mit Amazons DVD Bestellungen oder mit einer kleinen Videothek vergleichen

  4. Re: 33 Millionen kostenpflichtige Netflix-Konten

    Autor: Trockenobst 24.02.14 - 14:22

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich lese immer nur von Netflix wirklich etwas drunter vorstellen kann ich
    > mir aber nicht. Okay die sind ein Videostreaming Service, ähnlich wie
    > Youtube?

    Oder Watchever.DE

    > Ähm. Wie aktuell ist der Bestand, wie gut das Archiv. Kann man das Angebot
    > eher mit Amazons DVD Bestellungen oder mit einer kleinen Videothek
    > vergleichen

    Alles Englischsprachig, mit eher älteren Serien und Filmen. Moderne Filme könnten noch mal extra kosten. Und natürlich deren Eigenproduktionen die logischerweise immer "neu" sind, wie House of Cards oder die "Wiederaufnahme" von Arrested Development.

    Such dir einen (freien) Proxy-Dienst, stell diesen in deinem Browser ein - und schau dir doch selbst an was sie so anbieten. Mit PrePaid-Visa und einem Proxydienst kann man auch aus DE sehen. Habe ich gehört. .^D

  5. Re: 33 Millionen kostenpflichtige Netflix-Konten

    Autor: Apple_und_ein_i 24.02.14 - 15:52

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zampata schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ähm. Wie aktuell ist der Bestand, wie gut das Archiv. Kann man das
    > Angebot
    > > eher mit Amazons DVD Bestellungen oder mit einer kleinen Videothek
    > > vergleichen
    >
    > Alles Englischsprachig, mit eher älteren Serien und Filmen. Moderne Filme
    > könnten noch mal extra kosten. Und natürlich deren Eigenproduktionen die
    > logischerweise immer "neu" sind, wie House of Cards oder die
    > "Wiederaufnahme" von Arrested Development.
    Das stimmt nicht ganz. Es gibt durchaus Filme die OmU laufen oder wo man als Audiostream ne andere Sprache auswählen kann. Das ist aber in der Tat ziemlich oft auf ausländische Filme begrenzt. Ausserdem gibt es keine extra Kosten für neuere Filme, es gibt nur verschiedene Bezahlmodelle. Z.B. erhält man für $8/Monat unbegrenzt Zugriff auf die streambaren Videos mit zwei Geräten gleichzeitig (nützlich, wenn man Kinder hat), für weitere $8/Monat kann man sich auch noch eine DVD zuschicken lassen (wenn was mal nicht online verfügbar ist), die man so lange behalten kann wie man will, BR kostet AFAIK nochmal $3 extra. Es stimmt, dass es nicht alles online gibt, aber die Auswahl ist IMO doch ziemlich gut und auf jeden Fall besser und aktueller als das was im TV läuft.
    Quelle: Ich selbst (lebe atm in den USA)

    Der Glaube fängt immer da an wo das Wissen aufhört.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Watson Farley & Williams LLP, Hamburg
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München
  3. Oskar Böttcher GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fallout Bombs Drop Event (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Window Tower-Gehäuse für 74,90€, Sharkoon QuickStore Portable...
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10+ 512 GB 6,4 Zoll Dynamic AOMLED für 634,90€, Huawei MateBook D 14...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

  1. Sony: Lüfter wird auf jedes PS5-Spiel abgestimmt
    Sony
    Lüfter wird auf jedes PS5-Spiel abgestimmt

    Vier Sensoren messen die Temperatur und optimieren das Kühlsystem der Playstation 5. Laut Sony ist es egal, ob die Konsole steht oder liegt.

  2. Microsoft: Edge-Browser für Linux verfügbar
    Microsoft
    Edge-Browser für Linux verfügbar

    Nach langen Ankündigungen und viel Arbeit stellt Microsoft seinen neuen Edge-Browser auf Chromium-Basis auch für Linux bereit.

  3. Notpetya: USA klagen russische Staatshacker an
    Notpetya
    USA klagen russische Staatshacker an

    Die sechs Angeklagten sollen für etliche Angriffe verantwortlich sein, darunter die Ransomware Notpetya, die weltweit Schäden angerichtet hatte.


  1. 11:37

  2. 11:20

  3. 10:55

  4. 10:39

  5. 09:57

  6. 09:42

  7. 09:12

  8. 09:00