1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videokonferenz gestört: Polizei…

nicht lustig

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nicht lustig

    Autor: KOTRET 29.01.21 - 11:23

    wenn man das mal kurz macht - mh, ja, vielleicht.
    Aber eine dauerafte Störung inklusive der ungefragten Veröffentlichung dieser Bloßstellung kann m.E. schon bestraft werden.
    Das sollte auch möglichst publik gemacht werden um Trittbrettfahrer abzuhalten.
    Bestenfalls mit etlichen Sozialstunden an der Schule, sofern Corona es zulässt.

    Andererseits frage ich mich, warum es für solche Fälle keine Methode gibt um die Störenfriede dauerhaft oder zeitlich begrenzt auszuschließen.

  2. Re: nicht lustig

    Autor: picaschaf 29.01.21 - 11:41

    Bestraft sollte eigentlich die vollkommene Inkompetenz der Lehrer bzw. Schul-IT werden die es nichtmal fertig bringt ein Passwort für die Session zu vergeben. Oder der Schüler wenn er ein solches weitergibt.

  3. Re: nicht lustig

    Autor: kellemann 29.01.21 - 11:49

    Du verstehst es nicht oder? Schüler geben die Passwörter einfach weiter und ermöglichen so auch den Zugriff von geschützten Sitzungen. Was soll man da die Lehrer für belangen.

    Eine Variante wäre der Beitritt nur über vorherigen Login an einer Bildungseinrichtung (das geht zB bei Zoom). Aber das hat auch noch fast keine Schule implementiert, da es teilweise ja gar keine richtigen Domänen gibt inkl. der Accounts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.21 11:49 durch kellemann.

  4. Re: nicht lustig

    Autor: picaschaf 29.01.21 - 11:52

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verstehst es nicht oder? Schüler geben die Passwörter einfach weiter und
    > ermöglichen so auch den Zugriff von geschützten Sitzungen. Was soll man da
    > die Lehrer für belangen.
    >
    > Eine Variante wäre der Beitritt nur über vorherigen Login an einer
    > Bildungseinrichtung (das geht zB bei Zoom). Aber das hat auch noch fast
    > keine Schule implementiert, da es teilweise ja gar keine richtigen Domänen
    > gibt inkl. der Accounts.

    Und du kannst offenbar nicht lesen, bzgl. Passwortweitergabe.

    Und das Fehlen grundlegender Infrastruktur ist ebenfalls wiederum der IT anzulasten.

  5. Re: nicht lustig

    Autor: gbpa005 29.01.21 - 11:59

    Also sorry, die Sitzungen waren geschützt und wenn eine Person absichtlich irgendwo eindringt, obwohl klar sein sollte, dass sie da nichts zu suchen hat, dann ist dafür verdammt noch mal die eindringende Person verantwortlich.

  6. Re: nicht lustig

    Autor: picaschaf 29.01.21 - 12:05

    gbpa005 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sorry, die Sitzungen waren geschützt und wenn eine Person absichtlich
    > irgendwo eindringt, obwohl klar sein sollte, dass sie da nichts zu suchen
    > hat, dann ist dafür verdammt noch mal die eindringende Person
    > verantwortlich.


    Geschützt war es offensichtlich nicht. Und wenn der Schüler ihm Zugang gewährt, dann ist erst recht nicht klar, dass er dort nichts zu suchen hat.

  7. Re: nicht lustig

    Autor: Anonymouse 29.01.21 - 12:12

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gbpa005 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also sorry, die Sitzungen waren geschützt und wenn eine Person
    > absichtlich
    > > irgendwo eindringt, obwohl klar sein sollte, dass sie da nichts zu
    > suchen
    > > hat, dann ist dafür verdammt noch mal die eindringende Person
    > > verantwortlich.
    >
    > Geschützt war es offensichtlich nicht. Und wenn der Schüler ihm Zugang
    > gewährt, dann ist erst recht nicht klar, dass er dort nichts zu suchen hat.

    Irgendwie schreibst du wirres Zeug.
    Das war weder eine Einladung noch war die Sitzung offen. Einer der Schüler hat seine Logindaten an den Typen weitergegeben, zu dem Zweck, den Unterricht zu stören. Das war so geplant und kein Versehen.

  8. Re: nicht lustig

    Autor: flasherle 29.01.21 - 12:14

    bei zoom kann man trotzdem die leute "reinlassen" oder halt auch in der warteschleife warten lassen

  9. Re: nicht lustig

    Autor: der_wahre_hannes 29.01.21 - 12:29

    Dass der Typ bestraft werden muss steht außer Frage, genauso der Schüler, der seine Logindaten weitergegeben hat.

    Ich frage mich allerdings: Kann man bei Zoom als Organisator (oder wie auch immer es da heißt) nicht einfach Störenfriede stummschalten oder rauskicken?

  10. Re: nicht lustig

    Autor: picaschaf 29.01.21 - 12:31

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwie schreibst du wirres Zeug.
    > Das war weder eine Einladung noch war die Sitzung offen. Einer der Schüler
    > hat seine Logindaten an den Typen weitergegeben, zu dem Zweck, den
    > Unterricht zu stören. Das war so geplant und kein Versehen.

    Der Schüler hat den Typen eingeladen, hätte er ihm den Zugang nicht widerrechtlich gegeben wäre der Typ nie in der Session gewesen. Hätte die IT nicht gepennt und die Zugänge an die Domäne gebunden, wäre er auch nie drin gewesen.

  11. Re: nicht lustig

    Autor: picaschaf 29.01.21 - 12:32

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass der Typ bestraft werden muss steht außer Frage, genauso der Schüler,
    > der seine Logindaten weitergegeben hat.
    >
    > Ich frage mich allerdings: Kann man bei Zoom als Organisator (oder wie auch
    > immer es da heißt) nicht einfach Störenfriede stummschalten oder
    > rauskicken?

    Du kannst ihn auch einfach gar nicht erst reinlassen. Damit wäre auch eine Mitschuld beim Lehrer.

  12. Re: nicht lustig

    Autor: gbpa005 29.01.21 - 12:33

    Ja, klar, das geht durchaus. Wundert mich auch, dass das nicht gemacht wurde. Man muss halt unter "Sicherheit" die entsprechenden Häckchen setzen. Man kann die Einstellungen auch jederzeit während der Sitzung ändern.

  13. Re: nicht lustig

    Autor: der_wahre_hannes 29.01.21 - 12:47

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass der Typ bestraft werden muss steht außer Frage, genauso der
    > Schüler,
    > > der seine Logindaten weitergegeben hat.
    > >
    > > Ich frage mich allerdings: Kann man bei Zoom als Organisator (oder wie
    > auch
    > > immer es da heißt) nicht einfach Störenfriede stummschalten oder
    > > rauskicken?
    >
    > Du kannst ihn auch einfach gar nicht erst reinlassen. Damit wäre auch eine
    > Mitschuld beim Lehrer.

    Das der reingekommen ist, würde ich dem Lehrer nicht ankreiden. Da melden sich halt Schüler zum Unterricht an, und eventuell klickt der Lehrer einfach auf "alle zulassen". Dass da nicht jedesmal jeder Name kontrolliert wird, ist verständlich. Und selbst wenn sehe ich hier keine Schuld beim Lehrer.

    Nur halt, dass man Leute, die nur stören, auch stummschalten oder rauskegeln kann, dass muss den Lehrern nochmal jemand beibringen.

  14. Re: nicht lustig

    Autor: sigii 29.01.21 - 13:07

    Das was der 21 Jaehrige gemacht hat ist illegal. Widersprichst du dem? Findest du das gut was der getan hat? Hast du das Gefuehl dem steht es zu das zu tun was er getan hat weil es so einfach ist von anderen Menschen Zugangsdaten zu bekommen?

    Wen verteidigst du den jetzt eigentlich?

  15. Re: nicht lustig

    Autor: sigii 29.01.21 - 13:10

    Das wird aber auf die Strafe des 21 Jaehrigen keinen Einfluss haben.

    Und welche Strafe es auf 'Jemanden mal in eine Zoomsession ausversehen/unkontroliert hinzufuegen' geben soll, bin ich mir nicht sicher.

  16. Re: nicht lustig

    Autor: wittiko 29.01.21 - 13:14

    Warum sollte man da jemanden bestrafen?

    Ich finde das eigentlich eine recht witzige Aktion. Nur so bekommt man die Leute dazu sich mit IT Sicherheit auseinanderzusetzen.

    Wir haben doch alle den Lehrern Streiche gespielt aber dass da die Polizei ermittelt hätte...

    Wo sind wir gelandet wenn die Polizei gegen sowas vorgeht aber bei den richtigen Kriminellen den Schwanz einzieht?

  17. Re: nicht lustig

    Autor: Anonymouse 29.01.21 - 13:20

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwie schreibst du wirres Zeug.
    > > Das war weder eine Einladung noch war die Sitzung offen. Einer der
    > Schüler
    > > hat seine Logindaten an den Typen weitergegeben, zu dem Zweck, den
    > > Unterricht zu stören. Das war so geplant und kein Versehen.
    >
    > Der Schüler hat den Typen eingeladen, hätte er ihm den Zugang nicht
    > widerrechtlich gegeben wäre der Typ nie in der Session gewesen. Hätte die
    > IT nicht gepennt und die Zugänge an die Domäne gebunden, wäre er auch nie
    > drin gewesen.

    Von was für einer Domäne redest du?

  18. Re: nicht lustig

    Autor: Anonymouse 29.01.21 - 13:21

    wittiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte man da jemanden bestrafen?
    >
    > Ich finde das eigentlich eine recht witzige Aktion. Nur so bekommt man die
    > Leute dazu sich mit IT Sicherheit auseinanderzusetzen.
    >
    > Wir haben doch alle den Lehrern Streiche gespielt aber dass da die Polizei
    > ermittelt hätte...
    >
    > Wo sind wir gelandet wenn die Polizei gegen sowas vorgeht aber bei den
    > richtigen Kriminellen den Schwanz einzieht?

    "Its just an prank, bro" ist keine Ausredesich alles gefallen zu lassen. Und wenn der Typ damit offenbar sogar einen YT-Kanal füttert, ist das weit mehr als ein Streich.

  19. Re: nicht lustig

    Autor: sigii 29.01.21 - 13:23

    Also hier gehts nicht nur um eine kurze Stoehrung, der 21 Jaehrige Typ hat das auch auf YouTube gestellt.

    Fuer mich fuehlt sich das nicht ansatzweise an wie ein 'Streich' sondern bewuste Stoehrung um Geld und 'Fame' auf YouTube zu bekommen.

    "Wo sind wir gelandet wenn die Polizei gegen sowas vorgeht aber bei den richtigen Kriminellen den Schwanz einzieht?"
    Das hier ist halt einfach Stammtischniveau. Die Polizei geht gegen richtige Kriminellen vor. Jeden Tag; Mir ist voellig unklar wie du das einfach so ausm Hut ziehst als waere es normal, dass die Polizei bei Gewalttaten oder Mord einfach nicht ermittelt.

  20. Re: nicht lustig

    Autor: Sportstudent 29.01.21 - 13:26

    Welche IT? Wir reden von Schulen, wo hauptberuflich Lehrer, keine ITler arbeiten. Auch der Kunst- und Religionslehrer muss aktuell auf online Unterricht setzen. Beschwer dich doch bitte über die Bildungspolitik, die darauf nie Wert gelegt hat oder noch besser: über den eigentlichen Täter.

    Dass du dem Lehrpersonal die Verantwortung zuschieben willst, wo sogar im Vorfeld ein Passwort vergeben worden ist, offenbart doch nur wie realitätsfern du tickst :D. Aber die, die überhaupt keine Ahnung von irgendetwas haben, möchten ja zu häufig ihren überflüssigen Senf dazu geben.

    Btw: Meine Freundin ist Lehrerin und musste den Unterricht heute auch über Zoom abhalten. In der heutigen Sitzung war es wichtig, dass die Schüler ihre Beiträge/Dokumente digital teilen, dafür waren erweiterte Rechte in Zoom notwendig. Weil die einzelne Rechtevergabe zeitaufwendig ist, haben alle Schüler sie von vornherein erhalten mit der Ansage, keinen Blödsinn zu machen. Ratet mal, wer nächste Woche Aufgabenpakete (ohne online Unterricht) zu hause für sich allein bearbeiten darf?

    Zoombombings funktionieren -situationsbedingt- auf vielfältige Art und Weise ;).
    Microsoft müsste einen Log implementieren, der aufzeigt, wer wen rauskickt oder dazwischen quatscht, finde ich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  3. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...
  4. 709€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme