1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videoportal: Youtube will mehr…

5 Euro und ich bin dabei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: mikavolucer 15.07.20 - 17:15

    12 Euro ist meiner Meinung nach einfach zu teuer.
    Für weniger bekomme ich bei Netflix hunderte aufwendig produzierter Serien und Filme. Bei Prime sogar noch kostenlosen Versand dazu.

    Auch ich schaue gern mal Youtube, bin aber mittlerweile auch von der permanenten Werbung genervt. Sicher, das alles kostet Geld und auch die Ersteller haben eine Entlohnung verdient.
    Aber ob jemand zigtausend Euro im Monat "verdienen" muss, weil er sich vor die Kamera setzt und Spiele spielt, bleibt fraglich.
    Man könnte auch von den Uploadern einen kleinen Obolus verlangen. Denn die verursachen die kosten, wenn sie (wie ich) Videos hochladen, die keinen interessieren.

    mikavolucer.com

  2. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: buuii 16.07.20 - 10:26

    Ich habe seit gut einem Jahr das Familienabo aus Indien für 2,XX¤ damit können bis zu 5 Personen YT Premium, Google Music und Youtube Music nutzen und sich damit auch noch das Spotify Abo sparen :> Einmal per VPN aus Indien eingeloggt und gut ist...

  3. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: Megusta 16.07.20 - 10:51

    Für YT Geld auszugeben ist schon ziemlich bizarr

  4. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: slax 16.07.20 - 11:51

    Also YT wäre mir beim besten Willen höchstens 1 Euro pro Monat Wert.

  5. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: BeFoRe 16.07.20 - 12:11

    Ich schaue ebenfalls regelmäßig YouTube am Smartphone, aber mehr als 5¤ bin ich auch nicht bereit dafür auszugeben.

    Das Problem an der Werbung bei mir ist ja nicht nur die Häufigkeit, sondern dass ich wirklich zu 99,9% Werbung erhalte die mich nicht interessiert, egal ob ich in meinem Google-Konto personalisierte Werbung aktiviere oder nicht.

    Ich bekomme zu 90% Werbung für irgendwelche scheiß Handy-Spiele obwohl ich nie auf meinem Handy Spiele installiere und der Rest ist auch irgendein Müll, den niemanden interessiert.

  6. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: Bouncy 16.07.20 - 12:25

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für YT Geld auszugeben ist schon ziemlich bizarr
    Das gilt eher für diesen Satz...

  7. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: Strulf 16.07.20 - 12:46

    slax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also YT wäre mir beim besten Willen höchstens 1 Euro pro Monat Wert.

    Wenn du dich per VPN in Indien einwählst, kommst du dem sehr nahe: Monatlich 129 Rupien (~1,50¤). VPN brauchst du nur einmalig zum Registrieren.

  8. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: bynemesis 16.07.20 - 12:48

    Megusta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für YT Geld auszugeben ist schon ziemlich bizarr


    sehe ich genauso.
    die sehen keinen cent von mir.

  9. Re: 5 Euro und ich bin dabei

    Autor: mikavolucer 16.07.20 - 13:17

    Naja, den Content sehen wollen, aber weder Werbung noch Abo akzeptieren, finde ich falsch.
    Die Art und Anzahl der Werbung lässt sich natürlich diskutieren.
    Ich vermute, dass große Unternehmen den Inhalt der meisten Videos nicht akzeptieren.
    Daher werden Uploader mit "Ekelcontent" ja auch immer öfter gebannt, bzw. der Algorithmus drückt die Aufrufe nach unten.
    Die meisten Handygames setzen ja gerade auf Deppen, die einen Haufen Echtgeld investieren um virtuellen Fame zu erreichen.
    Wo ihre Werbung läuft, ist diesen wohl egal, zumal sie nur Klicks bezahlen müssen.

    Alles in allem werden wir wohl damit leben müssen. Immer das gleiche Spiel, erst wird ein Monopol erreicht und dann wird die Kuh gemolken.

    mikavolucer.com

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Stadtwerke Duisburg Energiehandel GmbH, Duisburg
  3. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen
  4. OEDIV KG, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 142,85€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom