1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videostreaming: Was an Prime Video…

Liste um Spotify zu erweitern

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: mojocaliente 13.02.20 - 09:27

    Ich habe mich lange gegen Spotify gewehrt – als ich dann quasi nicht mehr drumherum kam, bin ich echt aus allen Wolken gefallen, was den Leuten da für ein Schrott vor die Nase gesetzt wird: Das UI ist unerträglich die UX pfeifft auf gelernte Konventionen. Es gibt keine Möglichkeit seine lokale Sammlung abzugleichen und in der mobilen App lassen sich keine Songs aus der Playlist löschen, dafür brauch es doch tatsächlich eine 3rd Party App. Das Shuffle schafft es tatsächlich die immer selben Lieder zu spielen. Die Windows App startet uuuunfassbar langsam und lässt sich genauso langsam bedienen. Dafür werden einem immer und immer wieder Musik in Form von kuratierten Playlists fernab des eigenen Geschmacks aufgedrückt. Achso, den Username kann man natürlich auch nicht ändern.

  2. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: Eispalast 13.02.20 - 09:33

    Hier eine Anleitung um Lieder in der mobilen App (Android) aus der Playlist zu entfernen: unten auf "Bibliothek", auf entsprechende Playlist drücken, auf zu entfernendes Lied gedrückt halten oder auf die drei Punkte neben dem Lied drücken, auf "aus Playlist entfernen" (2. Eintrag) drücken. Einfacher kann es nicht gehen.

  3. Frage...

    Autor: Pecker 13.02.20 - 09:36

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich lange gegen Spotify gewehrt – als ich dann quasi nicht
    > mehr drumherum kam, bin ich echt aus allen Wolken gefallen, was den Leuten
    > da für ein Schrott vor die Nase gesetzt wird: Das UI ist unerträglich die
    > UX pfeifft auf gelernte Konventionen. Es gibt keine Möglichkeit seine
    > lokale Sammlung abzugleichen und in der mobilen App lassen sich keine Songs
    > aus der Playlist löschen, dafür brauch es doch tatsächlich eine 3rd Party
    > App. Das Shuffle schafft es tatsächlich die immer selben Lieder zu spielen.
    > Die Windows App startet uuuunfassbar langsam und lässt sich genauso langsam
    > bedienen. Dafür werden einem immer und immer wieder Musik in Form von
    > kuratierten Playlists fernab des eigenen Geschmacks aufgedrückt. Achso, den
    > Username kann man natürlich auch nicht ändern.

    Wenn Spotify derart schlecht ist, frage ich mich jetzt aber schon, warum du da praktisch nicht drum herum gekommen bist. Alternativen gibt es ja also wirklich sehr viele. Und damit meine ich nichtmal andere Streaminganbieter, sondern auch andere Möglichkeiten, wie das nutzen von MP3s oder gar CDs. Ob legal oder illegal ist hier sogar total nebensächlich, denn du meckerst ja scheinbar nur den Komfort an.

  4. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: mojocaliente 13.02.20 - 09:50

    Eispalast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier eine Anleitung um Lieder in der mobilen App (Android) aus der Playlist
    > zu entfernen: unten auf "Bibliothek", auf entsprechende Playlist drücken,
    > auf zu entfernendes Lied gedrückt halten oder auf die drei Punkte neben dem
    > Lied drücken, auf "aus Playlist entfernen" (2. Eintrag) drücken. Einfacher
    > kann es nicht gehen.

    Dann versuch das doch mal mit dem aktuell laufenden Track in einer Playlist, die ein paar mehr Einträge hat, ohne dich durch die gesamte Liste scrollen zu müssen und nach einem grün auf schwarz gehighlightem Eintrag ausschau zu halten. Ein riesen Spass.

  5. Re: Frage...

    Autor: mojocaliente 13.02.20 - 09:55

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Spotify derart schlecht ist, frage ich mich jetzt aber schon, warum du
    > da praktisch nicht drum herum gekommen bist. Alternativen gibt es ja also
    > wirklich sehr viele. Und damit meine ich nichtmal andere Streaminganbieter,
    > sondern auch andere Möglichkeiten, wie das nutzen von MP3s oder gar CDs. Ob
    > legal oder illegal ist hier sogar total nebensächlich, denn du meckerst ja
    > scheinbar nur den Komfort an.

    Nun, neben dem Komfort sind es auch fehlende Inhalte – mir passiert es nicht selten dass "meine" Künstler sich Spotify verweigern. Wo wir sch9n beim Kulturellen Aspekt wären: https://www.deutschlandfunk.de/trend-zum-streambait-pop-musik-wie-ein-sofakissen.807.de.html?dram:article_id=438288

    Aber auf jedem Gerät meine Musiksammlung synchron zu halten, hat zuletzt viel Arbeit gekostet. Im Wohnzimmer bleibe ich bei Vinyl.

  6. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: Kaliumpermanganat 13.02.20 - 09:58

    Hat Spotify irgend ne Playlist Funktion?
    Wenn ich mir best of Beatles anhöre und unten rechts an Handy auf das Playlist Symbol geht sehe ich nur die noch zu spielenden Lieder, nicht aber die vergangenen. Ich muss die Playlist auf dem suchbildschirm erneut öffnen. wtf?

  7. Re: Frage...

    Autor: Pecker 13.02.20 - 10:08

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Spotify derart schlecht ist, frage ich mich jetzt aber schon, warum
    > du
    > > da praktisch nicht drum herum gekommen bist. Alternativen gibt es ja
    > also
    > > wirklich sehr viele. Und damit meine ich nichtmal andere
    > Streaminganbieter,
    > > sondern auch andere Möglichkeiten, wie das nutzen von MP3s oder gar CDs.
    > Ob
    > > legal oder illegal ist hier sogar total nebensächlich, denn du meckerst
    > ja
    > > scheinbar nur den Komfort an.
    >
    > Nun, neben dem Komfort sind es auch fehlende Inhalte – mir passiert
    > es nicht selten dass "meine" Künstler sich Spotify verweigern. Wo wir sch9n
    > beim Kulturellen Aspekt wären: www.deutschlandfunk.de
    >
    > Aber auf jedem Gerät meine Musiksammlung synchron zu halten, hat zuletzt
    > viel Arbeit gekostet. Im Wohnzimmer bleibe ich bei Vinyl.

    Na dann kann Spotify ja so schlecht nicht sein, wenn es dir arbeit abnimmt?

  8. Re: Frage...

    Autor: mojocaliente 13.02.20 - 10:16

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann kann Spotify ja so schlecht nicht sein, wenn es dir arbeit abnimmt?

    Es nimmt mir Arbeit ab – weniger als es könnte macht mir neue Arbeit an unnötigen Stellen. Unterm Steich passt es irgendwo, aber diese Macken sind numal mehr als nervig. Muss ich das Produkt ab sofort 100% abfeiern, weil ich Abonnent bin, oder wie verhälst du dich damit?

  9. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: lottikarotti 13.02.20 - 10:37

    Zumindest die Windows-App bietet die Möglichkeit durch Klick auf das Cover (links unten) direkt zum Eintrag zu springen. Die Mobile-App kriegt das allerdings nicht auf die Kette, aber für mich persönlich existiert dieser Use-Case gar nicht. Wenn man Spotify am Smartphone nutzt und über die Windows-App bedient dann sind einige Funktionen (bspw. die Warteschlange) in der Tat sehr langsam.

    Aber unter'm Strich find ich Spotify sehr gelungen.

    R.I.P. Fisch :-(

  10. Re: Frage...

    Autor: lottikarotti 13.02.20 - 10:42

    > Es nimmt mir Arbeit ab – weniger als es könnte macht mir neue Arbeit
    > an unnötigen Stellen. Unterm Steich passt es irgendwo, aber diese Macken
    > sind numal mehr als nervig. Muss ich das Produkt ab sofort 100% abfeiern,
    > weil ich Abonnent bin, oder wie verhälst du dich damit?
    Nö, aber dein Ausgangspost klingt schon stark nach "Spotify ist der letzte Dreck" und du armer Kerl musst es auch noch nutzen ¯\_(ツ)_/¯

    R.I.P. Fisch :-(

  11. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: PiranhA 13.02.20 - 11:08

    Kaliumpermanganat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat Spotify irgend ne Playlist Funktion?
    > Wenn ich mir best of Beatles anhöre und unten rechts an Handy auf das
    > Playlist Symbol geht sehe ich nur die noch zu spielenden Lieder, nicht aber
    > die vergangenen. Ich muss die Playlist auf dem suchbildschirm erneut
    > öffnen. wtf?

    Ich glaube du verwechselst die Playlist mit der Warteschlange. Für mich klingt das so, als hättest du nicht die Playlist abgespielt, sondern alle Songs in die Warteschleife gelegt. Nach dem Hören verschwinden die dann aus der Warteschleife und deine vorherige Liste wird wieder aktiv.
    Wenn du auf die Playlist gehst und dort einen Titel auswählst, wird das deine neue Liste und die Lieder verschwinden nicht nach dem Hören.

  12. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: unbuntu 13.02.20 - 11:21

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Shuffle schafft es tatsächlich die immer selben Lieder zu spielen.

    Wie macht dein Spotify das, wenn die Shufflefunktion doch ne eigene Liste erzeugt? Und da stehen Songs nunmal immer nur 1x drin.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  13. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: unbuntu 13.02.20 - 11:22

    Kaliumpermanganat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir best of Beatles anhöre und unten rechts an Handy auf das
    > Playlist Symbol geht sehe ich nur die noch zu spielenden Lieder, nicht aber
    > die vergangenen.

    Ist ja auch logisch, das ist nunmal die Warteschlange und nicht die Playlist an sich.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  14. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: Garius 13.02.20 - 11:42

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mojocaliente schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Shuffle schafft es tatsächlich die immer selben Lieder zu spielen.
    >
    > Wie macht dein Spotify das, wenn die Shufflefunktion doch ne eigene Liste
    > erzeugt? Und da stehen Songs nunmal immer nur 1x drin.
    Indem er Repeat Playlist aktiviert hat ;)
    Scherz beiseite. Ich glaube ich verstehe wie er das meint. Ich habe eine Liste die ich nur am Wochende morgens für knapp eine Stunde höre. Da sind über 200 Lieder drin mit einer Gesamtspielzeit von ca. 11 Stunden. Ich schwöre dir, der Randomizer spielt JEDEN verdammten morgen 'I want you back' von den Jackson 5. Keine Ahnung was der Algorithmus da macht aber ich bin mir mittlerweile sicher, dass da eine Verschwörung läuft!!!1eins!!elf!

  15. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: Avarion 13.02.20 - 11:56

    Immerhin nicht jeden morgen "I got you babe"

  16. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: Zeroslammer 13.02.20 - 12:20

    Oh, ich verstehe das, ich hab Spotify nur, weil das, wass ich so h8re bei deezer und Amazon Music schlicht nicht vorhanden ist und der Studentenrabatt macht das ganze sehr preiswert.

    Aber die Android App ist grausam. Besinders schön ist, dass die App nicht vernünftig im Hintergrund laden kann und das man Playlists nicht löschen kann.

    Jede Woche bekomme ich die Charts präsentiert, nur, davon hör ich nichts, da ich bei Deutschrap meist das K***** kriege. Schade ist auch, dass ich diese Sachen nicht ausblenden kann, sowie die Playlists, die mich nicht interessieren, zu löschen. Da hakt es noch sehr.

    Error 404; Signature not found

  17. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: lottikarotti 13.02.20 - 15:28

    > Aber die Android App ist grausam. (..) und das man Playlists nicht löschen kann.
    Habe ich eben an einem Android ausprobiert. Geht ¯\_(ツ)_/¯

    R.I.P. Fisch :-(

  18. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: lottikarotti 13.02.20 - 15:30

    (entfernt) Im Baum verrutscht ¯\_(ツ)_/¯

    R.I.P. Fisch :-(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.20 15:32 durch lottikarotti.

  19. Re: Liste um Spotify zu erweitern

    Autor: Garius 13.02.20 - 16:23

    Zeroslammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, ich verstehe das, ich hab Spotify nur, weil das, wass ich so h8re bei
    > deezer und Amazon Music schlicht nicht vorhanden ist und der
    > Studentenrabatt macht das ganze sehr preiswert.
    >
    > Aber die Android App ist grausam. Besinders schön ist, dass die App nicht
    > vernünftig im Hintergrund laden kann und das man Playlists nicht löschen
    > kann.
    Das sie extrem lange braucht ist bei meiner alten Gurke leider auch der Fall. Playlists löschen geht doch...lange auf Liste drücken und dann Liste löschen.

    > Jede Woche bekomme ich die Charts präsentiert, nur, davon hör ich nichts,
    > da ich bei Deutschrap meist das K***** kriege. Schade ist auch, dass ich
    > diese Sachen nicht ausblenden kann, sowie die Playlists, die mich nicht
    > interessieren, zu löschen. Da hakt es noch sehr.
    Klicks doch nicht an. Ich klick immer sofort auf den Playlist Button.

  20. Suchfunktionen und Abspielen auf anderem Gerät

    Autor: Gormenghast 13.02.20 - 22:34

    Die Suchfunktion ist ein schlechter Witz und das Abspielen auf Fire TV eine Art Spotifyrätsel: welches ist das richtige Device.

    Alles in allem punktet Spotify durch seinen Katalog, die App ist schlecht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
    Geforce Now im Test
    Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

    Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
    2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
    3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    1. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
      Konsolen
      Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

      Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.

    2. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
      Telefónica
      Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

      Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

    3. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
      Atom P5900
      Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

      Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.


    1. 16:54

    2. 16:32

    3. 16:17

    4. 15:47

    5. 15:00

    6. 15:00

    7. 14:30

    8. 14:19